Wie haltet ihr es am Anfang der SS mit schonen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hakli 13.06.10 - 18:41 Uhr

Hallo,

wie ich im Betreff bereits geschrieben habe, gehts um´s schonen in der SS.

Wir waren eben gerade spazieren und habe eine Bekannte (18. SSW) getroffen. Sie weiß das ich in der 7. SSW bin (haben den gleichen Frauenarzt).

Wir haben uns ne Weile unterhalten, dann meinte sie, ob ich mich wenigstens richtig schonen würde. Ihre Meinung zusammengefasst: keine Wäschekörbe tragen, nicht putzen, viel liegen, keine Einkaufskörbe tragen usw.

Das hat mir ein wenig zu denken gegeben, klar trage ich keine schweren Sachen, aber trotzdem mache ich meinen Haushalt.

Wie seht ihr das mit dem Schonen ?


LG

Beitrag von dascha81 13.06.10 - 18:43 Uhr

Geschont habe ich micht nicht, ich bin Schwanger und habe nicht Krebs im Endstadium;-)

Beitrag von tina281h 13.06.10 - 18:46 Uhr

Bei den ersten beiden Schwangerschaften hab ich mich auch nicht geschont. Hab von Staubsaugen bis Schneeschaufeln alles gemacht! In dieser Schwangerschaft dachte ich dass es auch funktioniert und darf mich seit Anfang März auf der Couch wälzen :-(

Dein Körper zeigt dir seine Grenzen und solange du es nicht übertreibst ist der ganz normale Haushalt garkein Problem :-)

Wünsche dir ne schöne Schwangerschaft und lass dich nicht links machen ;-)

LG Tina#klee

Beitrag von aryssa0405 13.06.10 - 18:43 Uhr

Huhu,

also ich erfahren habe, dass ich SS bin, war ich in der 8ten Woche. (Verschobene Zyklen seit Jahren). Aufjedenfall habe ich in den Wochen, als ich es nocht nicht wusste, weiter gearbeitet wie immer. D.H ich habe bis zu 50 kg Bewohner (Menschen mit schwerer Behinderung) gehoben und getragen. Ich habe sofort aufgehört damit als ich wusste das ich SS bin aber die ersten 8 Wochen ist nichts passiert ;-)


Aryssa+ Lion 28+4 #verliebt

Beitrag von paranoir 13.06.10 - 18:44 Uhr

klar kann man den haushalt machen, mach halt nur genügend pausen und lass dich net stressen

du musst ja net liegen ;)

anders sieht es aus wenn man blutungen hat, dann soll man sich ja sehr schonen, heißt liegen ,liegen ,liegen

aber gegen ein bissel haushalt ist nichts einzuwenden, mache den ja auch, gehe mit den hunden raus, gehe einkaufen etc


#winke

Beitrag von steppy 13.06.10 - 18:47 Uhr

Naja das man nicht mehr schwer heben soll ist ja okay, aber nurnoch rum liegen und die zeit abwarten, bringts ja auch nicht.
Bei mir war es so das ich bis zur 10ssw total müde war und von mir aus nicht viel gemacht habe, aber der Haushalt hängt zu 80% an mir und den kann ich nicht vernachlässigen ;)

Tu das wozu du kraft hast und wozu du dich gut fühlst.

LG

Beitrag von connie36 13.06.10 - 18:47 Uhr

es kommt auch immer drauf an.
ich hatte in beiden ss blutungen, in der ersten mit einem zwillingsabort, in der 2. ein hämatom neben dem baby....ich bin jetzt nach 4.5 jahren übungszeit endlich wieder ss. und ich oute mich-ich schone mich. ich hatte leichte sb diese woche... bin gerade mal mitte/ende 5. woche.
ich werde die ersten 3 monate langsam machen, was nicht heisst, das ich keine wäsche wasche oder nicht aufräume.....aber ich mache vorerst das nötigste.
ich habe solange auf dieses 3. kind warten müssen, das ich null risiken eingehen werde.
lg conny

Beitrag von kerstini 13.06.10 - 18:47 Uhr

Hallo Hakli,

also ich möchte jetzt auch nicht unbedingt 2,3 Wasserkisten in den 5. Stock schleppen, aber ich halte es völlig übertrieben sich schon am Anfang der SS so unter Druck zu setzten.

Klar sollst du mehr auf Dich acht geben, aber willst du jedesmal deinen Mann fragen damit er dir die Wäsche durchs Haus trägt? Soll der Einkauf solange im Auto bleiben bis dein Mann nach Hause kommt? Was sollen denn da die Mamas machen die bereits 1,2,3 Kinder zu Hause haben?

Mach dich nur nicht verrückt!

Alles Liebe

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10) und #ei 9.SSW

Beitrag von filula 13.06.10 - 18:49 Uhr

Hallooo, wir sind schwanger und nicht totsterbenskrank!! Wo ich aufpasse, ist mit dem Heben, das lasse ich alles meinen Mann machen, da man ja nicht unbedingt mehr als 5kg tragen soll (schon ein Wäschekorb wiegt 8kg, war total verblüfft, als ich das mal getestet habe), beim Sport mache ich soweit wie's geht mit (Spinning) und wenn ich nimmer kann, mach ich halt eine Pause.

Also, genieße Deine SS und wenn Du was nicht machen willst bzw. das Gefühl hast, es tut Dir nicht gut, lass es!

Beitrag von thalia72 13.06.10 - 18:51 Uhr

Hi,
gar nicht. Vom Liegen wurde mir schlecht. Jetzt schone ich mich mal ganz gerne.

vlg tina + justus 17.06.07 + #babyboy 22.SSW

Beitrag von wind-prinzessin 13.06.10 - 18:52 Uhr

Hab im Einzelhandel gearbeitet. Und da ich 2 Jobs hatte, teilweise 14 Stunden am Tag. Hab Bierkästen geschleppt und sowas. Wusste ja nix von der SS (erst ab ca. 8 SSW). Dann musste ich bei einem Job aufhören, da dieser an einer Tankstelle war und (zumindest in Hessen) keine Schwangeren dort beschäftigt werden dürfen.

Und im Supermarkt wurd ich dumm angemacht, wenn ich gesagt hab, ich möchte mich mal kurz hinsetzen (war nur fürs Wareverräumen und an der Theke eingesetzt) oder meinte, dass mir irgendwas zu schwer zum hochheben ist.

Bin froh, dass es meinem Zwergi so gut geht #verliebt

Beitrag von puschel1285 13.06.10 - 18:52 Uhr

Hey!
Also ich sag auch ich bin nicht krank sondern schwanger. Ich mach genauso
meinen Haushalt wie gehabt nur pass ich bisschen besser auf. Sachen die zu schwer sind oder Putzmittel die sehr Reizend sind etc.. verwende ich auch nicht mehr aber sonst gehts bei mir ganz normal weiter.
Wenn ich kein Berufsverbot bekommen hätte würde ich auch ganz normal weiter arbeiten gehen. Ich achte halt darauf, dass wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin oder viel im Haushalt etc.. mach das ich viel trinke und mal ne Pause mache,sobald ich das Gefühl habe das ich eine brauche.
Und so bin ich bisher ganz gut gefahren :-)
Ich denke wenn ich Hochschwanger bin werd ich oft genug die Gelegenheit haben mich zu schonen. Da muss ich nicht jetzt schon damit anfangen bzw. es übertreiben.

Lg

Beitrag von roze 13.06.10 - 18:52 Uhr

Hallo!

In der 1. Schwangerschaft hatte ich staendig Angst das Baby zu verlieren und dachte immer daran, dass ich mich schonen muss. Ich habe auch kaum etwas gemacht.#hicks
In der 2. Schwangerschaft habe ich hier ein 2jaehriges Kind rumlaufen und kann mich ueberhaupt nicht schonen.:-p Ich muss sie staendig rumtragen ( das sind immerhin 14kg), muss ihr staendig hinterherlaufen, muss natuerlich den Haushalt erledigen...unserem Baby geht es trotzdem bestens. Du musst einfach ein bisschen auf Deinen Koerper hoeren, ansonsten kannst Du alles tun was Du moechtest. Das Baby ist im Bauch besser geschuetzt, als Du denkst.

lg
roze

Beitrag von hakli 13.06.10 - 18:57 Uhr

Viellen Dank für Eure Antworten.

Gut zu hören, wie ihr es macht. Bis jetzt habe ich je nach Gefühl etwas gemacht. Wenn es nicht ging, habe ich meinen Mann gebeten zu helfen und wenn ich mich gut fühle, putze ich auch oder hole die Wäsche aus dem Keller.

Wasserkisten und schwere Einkaufskörbe trage ich nicht.

Wie ihr schon geschrieben habt, bin ich ja nicht krank.

Nur wie ich das vorhin gehört habe, war ich doch sehr verwundert und wollte doch gleich mal bei euch nachfragen.

Grüße

Beitrag von krtecek 13.06.10 - 19:47 Uhr

Du, noch was....die aussage ist bei einer Schwangerschaft so dumm...das ruft bis in den Himmel...du solltest dich im Gegenteil nicht shconen und schön in kondition bleiben, du kannst nie wissen ob du dich gleich hinelgen musst und das für wochen oder Monate...und es ist schon wichtig, mit welcher Kondition du dann in dieses Liegen reingehst..

Ich kann mich nur ärgern, wenn jemand sowas blödes los läßt...

du wirst zu Ende der Schwangerschaft ganz viel Kradft brauchen und jemehr du jetzt fit wirst, desto weniger baust du ab...und danach ? puuh, schlaflose Ncähte...gutten apettit..

Ich kenne es mit schonen, weil ich mich schonen musste...Ja, das Ergebnis ist eine kauptte Gesundheit...

Wen nes keinen Grund zum schonen gibt, bitte aktiv und fit bleiben..

Beitrag von rhasielle 13.06.10 - 19:02 Uhr

wenn du keine vorgeschichte hast (fg in der früh-ss o.ä.) kannst du alles machen wie vorher auch!
dein körper wird dir schon die grenzen zeigen.

ich hab mich beide male nicht geschont, da ich es immer so spät erfahren hab#schein (9. und 12. ssw)

lg jana, nils + #baby mika 26.ssw

Beitrag von baby-no-2 13.06.10 - 19:03 Uhr

Hi,

ich soll eigentlich gar nicht machen, außer liegen.

Weder was tragen noch viel in Bewegung sein. Treppensteigen soll gift sein.

Nur was will man machen?? Habe 2 Kinder hier im Alter von 8 und knapp 2 Jahren. Bin nun 12.SSW und habe ien Hämatom mit Blutungen.

Wir wohnen im 2 Stock ohne Aufzug. Meine Tochter muß morgens zur Schule gefahren werden, udn wieder abgeholt werden.

Ich bleibe aber jetzt nicht den ganzen Tag auf der Couch. Setzten und ausruhen kann ich mich auch auf dem Spielplatz oder sowie heute auf einem Sommerfest. Da brauchte ich z.B. auch nicht kochen ;-)

Mein Mann geht morgen wieder nach 1 Woche Haushaltshilfe wieder arbeiten. Bis auf Wäsche waschen und Einkaufen gehen das macht er! Muß halt alles irgendwie klappen.

LG Antje mit Celine(8), Romy (22 Mon) und #ei(12.SSW)

Beitrag von chez11 13.06.10 - 19:16 Uhr

huhu

ich denke auch es kommt auf die umstände an.

wir haben fast 4 jahre gebraucht, es hat über 30 000 euro gekostet (9 künstliche befruchtungen) das ich jetzt endlich ss bin.

ich oute mich auch wie connie, ich schone mich wo es nur geht, dazu haben wir einfach zu lange gekämpft für diese ss.

ich gehe mal davon aus das andere das eh nicht ganz nachvollziehen können, klar wenn ich sofort ss werde dann ist es das natürlichste der welt, für uns nicht, es war ein harter kampf und wir hoffen das alles gut geht.

lg sabine mit hailey fast 4 und twins 4+5#schrei#schrei

Beitrag von amingo 13.06.10 - 19:29 Uhr

Hallo,
ich habe 3 Kinder, 12 ,5 und 19 Monate, bin nun #schwanger 5+3.
Habe keine Zeit zum liegen, keine Wäsche schleppen :-p wie soll das gehen #hicks Einkaufen muss ich auch und alleine das Auto ausladen ;-)
Mein Mann ist arbeiten, also bin ich alleine und früher haben die Frauen noch auf dem Feld gearbeitet.
Hat sie schon Kinder, deine Freundin ??
LG Nicole 5+3 ssw

Beitrag von supikee 13.06.10 - 19:54 Uhr

Wie schon mehrfach erwähnt:

Sobald das 2. Kind unterwegs ist, braucht man sich zumindest nicht mehr mit dieser "Sorge" beschäftigen.

SS ist übrigens keine Krankheit....wenn man keine Komplikationen hat.

#winke

Beitrag von kiki-2010 14.06.10 - 00:14 Uhr

Oh man, immer die Leute die's so furchtbar übertreiben.... #klatsch

Keine Sorge, wir sind schwanger - nicht krank....

Vielleicht nicht unbedingt die großen Wasserkisten schleppen aber hey, selbst meinen 4-jährigen nehme ich auf den Arm und Sport mache ich auch regelmäßig.
Man soll es einfach mal entspannt sehen, was hält, das hält! Was nicht hält, das sollte auch nicht sein. So sehe ich das!

LG Kiki (10. Woche)