Ab wann Maxi Cosi weg?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hot--angel 13.06.10 - 22:11 Uhr

Ab wann muss man oder sollt man ein maxi cosi gegen einne kindersitz tauschen??

welche bedingungen (größe gewicht ect) müssen vorhanden sein????

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9,5 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von leo22 13.06.10 - 22:21 Uhr

Hallo!

Also man söllte erst wechseln wenn:

- das Baby am Kopfrand des Maxi Cosis angekommen ist!!

- selbst sitzen kann

- über 9 Monate alt ist

Wechsel so spät wie möglich am sichersten ist es ruckwärts gerichtet zu sitzen.

lg leo

Beitrag von hot--angel 13.06.10 - 22:27 Uhr

vielen dank

da haben wir eh noch ein wenig zeit, weil er kann weder alleine sitzen noch steht das kopfchen am rand an

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9,5 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von sohnemann_max 13.06.10 - 22:47 Uhr

Hi,

wir haben gewechselt, als die Köpfe unserer Kinder über den Rand schauten und sie gleichzeitig gut sitzen konnten.

War so im 8 oder 9ten Monat.

LG
Caro

Beitrag von fechtwoman 13.06.10 - 23:16 Uhr

#schock Wie groß waren denn eure Babys????? Meine beiden saßen 18 Monate in ihrer Babyschale und hätten noch länger reingepasst, wenn man den Gurt an den Schultern noch weiter hätte verstellen können. Sie wogen beide 13 kg und waren knapp 90 cm groß!

Naja, die Größen der Babyschalen sind nun ja auch sehr unterschiedlich, aber ich denke schon, dass sie immer mindestens 13 Monate passen. Im Alter von 9 Monaten zickt jedes Kind rum, weil es nicht mehr in der Schale sitzen möchte, aber man muss dann als Eltern eben hart bleiben, denn die Sicherheit geht auf jeden Fall vor!

Nichts für ungut.

LG

Beitrag von emmy06 14.06.10 - 07:56 Uhr

Unser Sohn wog mit 11 Monaten schon 13kg... ;-) Wir mussten also kurz davor wechseln, denn er war erstens ja an der Gewichtsgrenze angekommen und er saß einfach nur noch eingequetscht in diesem Sitz.....



LG

Beitrag von anela- 13.06.10 - 23:00 Uhr

Babys müssen mindestens bis zum 1. Geburtsag rückwärtsgerichtet im Auto mit fahren.

Laut Hersteller steht ja immer ab 9 kg. Aber es geht nur nachranging um die Körpergröße oder das Gewicht bzw.obdasKindsitzen kann.

Schon bei einer Vollbremsung in einem nach vorn gerichteten Sitz wäre der Kopf noch viel zu schwer und würde "nach vorn geschleudert".
- Genickbruch - #zitter
Daher sollten Kinder bis 1 Jahr (besser 1,5) rückwärts gerichtet transportiert werden. Der Kopf von Babys ist ja im Verhältnis noch viel größer und schwerer.

Also laßt euren Zwerg bloß noch in der Babyschale. Viele Eltern wechseln viel zu früh in den nächsten Sitz.





anela- mit Tochter (4) und Sohn (9 Monate) Antwort schreiben

Beitrag von fechtwoman 13.06.10 - 23:19 Uhr

Genau! Endlich mal eine, die sich auskennt und sich der Verantwortung bewusst ist! #freu

LG

Beitrag von hot--angel 13.06.10 - 23:21 Uhr

vielen dank

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9,5 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von hailie 14.06.10 - 00:39 Uhr

Meine Tochter passte gut 14 Monate lang in die Babyschale... da wundere ich mich immer, warum das bei anderen Babys nicht geht. Wobei sie nie klein war, sondern immer recht durchschnittliche Maße hatte... #kratz

LG

Beitrag von juli123 14.06.10 - 09:26 Uhr

Wir wechseln schon jetzt mit 7 Monaten, Rouven muss ich immer rein drücken in die Babyschale hat nen ganz schön breites Kreuz der Racker....ABER...wir haben den Besafe gekauft und das ist ein Reboarder und da bleibt er auch erstmal noch ne ganze Weile rückwärts gerichtet sitzen. Er kann alleine sitzen und hat die neun Kilo auch überschritten, aber wie schon geschrieben eine Bremsung alleine könnte verheerende Folgen haben.

Freu mich schon wenn der Sitz da ist #huepf, und war so froh das in unserer ländlichen Gegend ein Babyland Geschäft diese Sitze da hatte. Denn auch Probesitzen ist echt wichtig.#pro

LG
Britta mit Céline (6J) #verliebtund Rouven (heute 7 Monate)#verliebt

Beitrag von daisy80 14.06.10 - 13:21 Uhr

Naja, es gibt Babyschalen, die kleiner (oben kürzer) sind als der MaxiCosi und da passen viele Babys nicht so lange rein. Hab ich schon oft mitbekommen.

Oft hakt es auch an der Breite.

Ich hoffe, mein Kurzer wächst nicht SO schnell, nen Reboarder könnte ich mir definitiv nicht leisten.

Beitrag von hailie 14.06.10 - 14:22 Uhr

Tja... wenn man eine kleine Babyschale gekauft hat, dann würde ich entweder eine zweite, größere kaufen oder eben in einen Reboardsitz investieren.

Das sollte einem das Kind auf jeden Fall wert sein.

LG

Beitrag von daisy80 16.06.10 - 12:44 Uhr

Und was machste, wenn das Geld einfach nicht da ist?

Beitrag von hailie 16.06.10 - 14:22 Uhr

Sorry, das ist nicht dein Ernst. Für die Sicherheit des Kindes IST das Geld da!

Ich kenne selber Hartz IV-Empfänger, die lange für einen Reboardsitz gespart haben... man muss halt nur wollen. ;-)