Babymilchnahrung - welche ist besser? Stiftung Warentest/Ökötest?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wetterleuchten 13.06.10 - 22:48 Uhr

Hallo ihr lieben,

wir haben bis jetzt die Aptamil Pre gefüttert. Heute ist die Packung leer, muss morgen was kaufen.
Wir haben Aptamil gekauft, weil die die teuerste ist. Jetzt denke ich: muss die teurste auch gleich die beste sein?
Habe mich im Net informiert, hat sich festgestellt, dass die Aptamil bei den Test nicht so gut abgeschnitten hat, wie die anderen....

Jetzt die Frage an euch: was füttert ihr? Seid ihr zufrieden, wie vertragen eure Mäuse die Milch? Erzählt mal!

Lg
wetterleuchten

Beitrag von sommersonne2 13.06.10 - 23:00 Uhr

Hallo,

ich habe bei meiner großen Milasan 1 gefüttert und war super zufrieden, meine Maus hat sie auch richtig gut vertragen.

Werde die jetzt auf jeden Fall wieder Kaufen falls es mit dem Stillen nicht klappt.

vg s-#sonne

Beitrag von wetterleuchten 13.06.10 - 23:11 Uhr

Ist Milasan von Milupa?

Beitrag von sommersonne2 13.06.10 - 23:20 Uhr

Nein, Milasan ist ein eigener Hersteller.

Beitrag von mutschki 14.06.10 - 10:33 Uhr

nein milasan ist von alete

Beitrag von luna1976 13.06.10 - 23:12 Uhr

Hallo,

ich habe mit Hipp Ha1 angefangen und bin dann auf Hipp2 umgestiegen.

Meine haben es super vertragen.

Teuer heißt nicht gleich gut.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von luzie2 13.06.10 - 23:25 Uhr

Hallo,
wir hatten auch die Aptamil gefüttert, da Mika von der Alete (gab es im KH) total verstopft war. Nach ein paar weiteren Wochen habe ich die Hipp probiotisch (rosa Verpackung) gekauft und es blieb alles gut. Er hat sie super vertragen. Als er dann älter wurde, dachte ich nochmals ich könne event. auf Bebivita umsteigen, doch da fingen die Verstopfungen wieder an. Auch schien er sie nicht so zu mögen. Ständig drehte er den Kopf weg und brauchte ewig für ein Fläschchen. Somit habe ich dann keine weiteren Versuche gestartet, und bin bis zum Flaschenende bei Hipp probiotik geblieben.
Ich kenne aber einige Mütter, welche auf Milasan, Bebivita, Lasana oder auch auf die Rossmann-Milch schwören (alles keine Geringverdiener ;-)).
Probier es einfach mal aus.

LG Kiki

Beitrag von romy1311 14.06.10 - 06:43 Uhr

hallo,

ich habe bei allen meinen kindern milupa milumil gefüttert ( gabs früher bei uns in der fam schon immer) und werde auch nicht nur weil das so ein wettbewerb getrieben wird und eins besser als das andere sein soll wechseln.

wenn was da nicht in ordnung ist müssen die hersteller handeln und bis es dann bei uns angekommen ist ist es auch schon wieder vorbei.


man sollte das geben womit das kind am besten klar kommt und man zufrieden ist. es muss nicht das teuereste das beste und das billigste das schlechte sein aber anders herum auch nicht.

zum vertragen: wir hatten mit milumil bis jetzt noch keine probleme

Beitrag von moonlight83 14.06.10 - 10:06 Uhr

Wir hatten damals bei unserer Tochter Beba HA. Jetzt bei unserem Sohn anfangs die Gleiche. Als ich die Sache mit der Gentechnik erfuhr, bin ich auch Babylove Biomilch umgestiegen, hat bei Ökotest auch mit am besten abgeschnitten.
Schäumt ein wenig, aber er verträgtteie bestens.

Beitrag von crumblemonster 14.06.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

meine Jungs bekamen HA-Nahrung (mein Mann hat sehr stark unter Heuschnupfen zu leiden und ich Probleme mit der Haut und mit Milchzucker). Beim Großen war Hipp der 1. Anbieter, der überhaupt HA-Nahrung hatte. Beim Kleinen gab es dann schon andere Firmen - er bekam dann HA von Milasan. Interesanterweise kam der Große mit Milasan überhaupt nicht klar (harte Stühle, Verstopfung), während der Kleine genau diese Probleme bei Hipp hatte. Sind eben doch verschiedene Kinder.

LG