Jungennamen???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von steffijonas 14.06.10 - 00:22 Uhr

Welchen findet ihr am besten????

- Lian
- Tony
- Nick
- Johnny
- Carlos
- Collin


LG

Beitrag von mineos 14.06.10 - 06:08 Uhr

Hallo,

also Johnny finde ich ganz schlimm. Mein Kollege macht sich immer über einen Johnny lustig und redet mit ihm immer wie in einem schlechten Western. Er hat aber auch noch einen Nachnamen dazu, der einfach zu Witzen einläd :-p

Nick und Collin finde ich ganz gut, wenn sie zum Nachnamen passen.

Carlos finde ich in D zu einem deutschen Nachnamen nicht so.

Lian ist für mich eher eine Abkürzung als ein richtiger Name, kann damit irgendwie nicht so recht was anfangen.

Tony ist für einen Jungen sicher ganz süß, aber für einen Erwachsenen kann ich mir das nicht vorstellen.

LG

Beitrag von honigbiene02 14.06.10 - 07:07 Uhr

Hallo

Tony ist klasse, so heißt mein Sohn auch.

Lg

Beitrag von swety.k 14.06.10 - 08:00 Uhr

Hallo,

die gefallen mir alle nicht. Nick geht nocht einigermaßen, die anderen sind überhaupt nicht mein Fall.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von thalia.81 14.06.10 - 08:04 Uhr

Mir gefällt keiner dieser Namen:


Lian: Lee-Ann
Tony: Abkürzung
Nick: zu deutschen Nachnamen ganz gruselig
Johnny: #zitter
Carlos: nur zu einem spanischen Nachnamen
Collin: zu hundeähnlich

Beitrag von lachris 14.06.10 - 08:11 Uhr

Sorry, aber mir gefallen die Namen auch nicht wirklich.

Lian = momentaner Modename
Tony = Abkürzung
Nick = da gefällt mir Nico oder Nicolas besser, aber geht noch
Johnny = Verniedlichung, nichts für einen Erwachsenen
Carlos = da muss ich immer an den Terroristen denken
Collin = eigentlich ja Colin, ist mir unverständlicherweise mittlerweile ein Sammelbegriff

Also wenn einer von denen, dann am ehesten noch Nick.

VG

Beitrag von zaubertroll1972 14.06.10 - 08:16 Uhr

Tony klingt wie ein Eismann oder Pizzabäcker :-)
Johnny und Carlos wie 2 Halbstarke :-)
Collin und Nick mag ich nicht.
Mir würde da Lian am besten gefallen.

LG Z.

Beitrag von kra-li 14.06.10 - 08:48 Uhr

Lian- zu exotisch
Tony- naja geht so, wie ne Abkürzung
Nick- schön aber wird immer nicki gerufen
Johnny- oh nein auf keine Fall, hört sich an wie ein schwuler Rocker ...
Carlos- nur wenn ihr alle südländische Typen seid
Collin- fällt in die Justin-Jason-Fraktion...

Beitrag von cherry-habel 14.06.10 - 09:10 Uhr

Guten Morgen,

Ich finde den Namen JOHNNY an besten

Beitrag von rhasielle 14.06.10 - 10:01 Uhr

wenn´s denn unbedingt einer von denen sein muss, bin ich für carlos..

so nennt mein chef immer meinen sohn - der sieht trotz lsf 50 aus wie ein kleiner spanier, obwohl keiner beteiligt war#rofl

mal im ernst, wie wär´s denn mit anton und toni/tony als spitzname?!

lg jana

Beitrag von qayw 14.06.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

mir gefällt keiner der Namen so richtig.

Lian finde ich komisch, außerdem klingt er nach einem Mädchen oder chinesisch.
Tony = Abkürzung
Nick würde mir noch am ehesten gefallen
Johnny = Kosename von John, finde ich für einen erwachsenen zu niedlich und nicht passend zu deutschen Nachnamen
Carlos = Katzenname und wenn schon müßte da für mich ein passender Nachname folgen
Collin paßt auch nicht zu deutschen Nachnamen, auch wenn er momentan viel genommen wird

LG
Heike

Beitrag von katjafloh 14.06.10 - 15:44 Uhr

- Lian - #pro
- Tony - besser Anthony
- Nick - besser Jannik, Niklas, Nicolas
- Johnny - besser Jonathan
- Carlos - #pro, wenn ihr südländischen Hintergrund habt
- Collin - #pro wird aber nur mit einem l geschrieben (Colin)

LG Katja