Hamster in der Mikrowelle "gegrillt"

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von thamina 14.06.10 - 07:50 Uhr

Guten Morgen zusammen.
Ich weiß, viele halten nichts von der Bild- ich eigentlich auch nicht, was voreilige Artikel über irgendwelche Promis angeht. Aber was ich da heute morgen gefunden habe, hat mir ja fast den Hals zugeschnürt:

http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/13/hamster-von-bruder-gegrillt/in-mikrowelle-junge-muss-vier-monate-jugendknast.html

#schock Das gibts doch nicht. Mit 16 (!!) sollte man doch schon so viel Verstand haben. Und wie bitte kann ein Junge soetwas machen, ohne dass die Eltern das mitbekommen? Und dann nichtmal selbst den TA rufen. Ich bin wirklich sehr geschockt.

4 Jahre kein Haustier- der sollte lebenslang keine Tiere mehr halten dürfen.

:(

Beitrag von tauchmaus01 14.06.10 - 08:09 Uhr

#schock
Das ist echt grausig. Ich denke mir allerdings öfters das manche Menschen keine Haustiere halten dürften.......aber der arme Hamster......:-(

Möcht echt wissen was solche Menschen für Brei im Kopf haben......


Mona

Beitrag von cherymuffin80 14.06.10 - 08:23 Uhr

Absolut eklig!

Aber sowas hab ich echt schon öfter gehört!

Ich hatte mal ne Klassenkameradin, die war im Libanon aufgewachsen und da hat man wohl nicht so den Bezug zu Tieren, die erzählte mal eiskalt das die damals nur so zum Spaß ne Katze in die Mikrowelle gesteckt haben um zu gucken was passiert........ Hinten ran hing sie noch als sich einige aufregte, dass es ja nur ne eklige Katze war!

Der Mensch ist halt immernoch das abartigste und grausamste Lebewesen was es gibt!

LG

Beitrag von metalmom 14.06.10 - 08:35 Uhr

Das hab ich auch eben gelesen und bin echt entsetzt.
Schlimm genug wenn sowas passiert, eil kleine Kinder noch nicht wissen was sie machen.
Aber mit sechszehn Jahren weiss man genau was man da macht.
Den Kerl sollte man im Auge behalten. Ein Zusammenhang von Tierquälerern und Serienmördern ist nachzuweisen.
"Vom Tierquäler zum Serienmörder?
Tierquälerei als "rote Flagge"
61. Jg. 2007, S. 512

Abstrakt: Handlungsanalysen individueller Tatabläufe von Angriffen auf Pferde und empirische Untersuchungen der Tierquälerei zeigen eine Reihe von Parallelen mit interpersoneller Gewalt. Im Interview nannten Pferderipper, genau wie andere Tierquäler, sexuelle Motive eher selten, und wenn, unter emotional-affektiver Färbung. Häufiger dagegen wurden Motive wie "impulshafte Ausbrüche, "Suche nach dem Kick" oder "Impression Management" (Selbstdarstellung) als taterklärend angeführt. Der in vielen Studien gefundene, empirische Zusammenhang zwischen Tierquälerei und interpersoneller Gewalt wird durch zwei Hypothesen erklärt: Tierquälerei als "Vorstufe" von Gewalt gegen Menschen oder als Ausdruck einer "schrittweisen Deviation, in der Tierquälerei als eine Stufe auf der Leiter der gewaltkriminellen Karriere gesehen wird. Neuere Studien (z.B. Dadds et al., 2006) verwerfen dieses Modell zusehends zu Gunsten der "generellen Deviation2. Dies bedeutet, dass bei einem Täter die Tierquälerei parallel zu und unabhängig von anderen Formen interpersoneller Gewalt beobachtet werden kann, wie beispielsweise häusliche oder sexuelle. Ein prädiktiver Zusammenhang zu spezifischen Facetten der Psychopathischen Persönlichkeit (Hare, 2000) kann angenommen werden. Vor diesem Hintergrund muss (kriminalistisch) das gehäufte oder gar serienmäßige Auftreten von exzessiven Formen der Tierquälereien als "rote Flagge" gesehen werden, gerade weil Tierquäler in der Auswahl ihrer Opfer wenig spezifisch sind und es deshalb wahrscheinlich wird, dass der Täter sich auch menschliche Aggressionsziele sucht. Aus fallanaytischer Sicht erscheinen insbesondere der Aspekt der Generalisierung von aggressiven Handlungsmustern und zu Grunde liegende spezifische Gewalt- und Herrschaftsfantasien interessant. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Tierquälereien sadistische Komponenten beinhalten."
http://www.kriminalistik.de/archiv/Kriminalistik_2007_09_data.htm

Hier nochmal ein Link: http://www.vegan-central.de/foren/viewtopic.php?id=15520

Beitrag von pizza-hawaii 14.06.10 - 10:05 Uhr

Deshalb steht in den Bedienungsanleitungen von Mikrowellen die in den USA ausgeliefert werden auch immer drin das man keine Tiere in die Mikrowelle stecken soll -gibt genug Idioten!

Der Typ ist entweder hochgradig dumm oder ein Serientäter von morgen, die haben alle so angefangen!

pizza

Beitrag von windsbraut69 14.06.10 - 13:21 Uhr

Lies mal hier ein paar Beiträge weiter unten.

Wenn eine erwachsene Frau (und Mutter) eine Meerschweinchenfamilie im Käfig in die pralle Sonne stellt und vergißt, was willst Du dann von 16jährigen Jugendlichen erwarten?

LG

Beitrag von thamina 14.06.10 - 17:35 Uhr

#schock #schock

Beitrag von rienchen77 14.06.10 - 14:45 Uhr

und das arme Ding hat noch gelebt...wie grausam...

Beitrag von lulu-stern 14.06.10 - 16:28 Uhr

#aerger wenn ich hier einen Kotzenden Smily gefunden hätte würde ich ihn hier hinstetzen!!!! 4 monate Haft ist doch prima!!! Hoffentlich hat er wirklich nette Zellennachbarn;-) Dann freut er sich über "Artgerechte" Unterbringung, oder soll ich sagen Haltung. Echt pervers!!!!!!!!!!!!