Hilfe für langsames Abstillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bienchen.83 14.06.10 - 09:16 Uhr

Guten Morgen miteinander,

ich ersetze grad wöchentlich eine Stillmahlzeit durch eine Flasche. Im Moment still ich meinen Kleinen 3x und 2x bekommt er die Flasche. Gestern und heute Morgen war die Brust, an der er nur 1 x getrunken hat ziemlich hart, schmerzhaft und es waren auch Knoten zu spüren.

Wann pendelt sich denn die Milchmenge ein? Ich habe Angst, dass wenn ich jetzt Pfefferminz- oder Salbeitee trinke, dass dann die Milch komplett weg ist.

Vielen Dank für Eure Tipps.

LG

Beitrag von karin3 14.06.10 - 09:46 Uhr

Hallo,

gibt es einen Grund warum du so schnell abstillst? Kannst du nicht besser alle zwei Wochen eine Mahlzeit ersetzen?
Da du abstillst solltest du dir überlegen ob es nicht besser ist, wenn er die eine Seite nicht leer trinkt sondern dafür noch ein bisschen aus der zweiten Seite. Das sollte harte Stellen vorbeugen.
Zu den harten Stellen, streiche die am besten unter einer heißen Dusche vorsichtig aus und danach kühlen.
Wann sich die Milchmenge einpendelt ist von Frau zu Frau unterschiedlich.
Falls du den Tee zusätzlich trinkst kann es sein das du die Milchmenge steigerst. Es kann aber auch die Milch weggehen. In beiden Fällen kann muss aber nicht.

Gruß Karin

Beitrag von bienchen.83 14.06.10 - 09:58 Uhr


Ich hatte meine Hebamme gefragt, ob es in Ordnung ist, wenn ich wöchentlich die Stillmahlzeit ersetze. Sie meinte, dass es so auf jeden Fall gehen würde.

Hab aber jetzt keine Lust, dass ich nachts aufwach, weil die Brust schmerzt und morgens nur darauf warte, bis der Kleine endlich wach ist und gleich Hunger hat.

Ich hab immer gelesen, dass Pfefferminz- und Salbeitee helfen sollen, dass die Milch langsam zurückgeht.

Also ich hab ihn immer nur an einer Brust trinken lassen. Du meinst also, dass ich für eine Mahlzeit beide Brüste geben soll. Ist ein guter Tipp, weil dann beide ungefähr gleich leer werden.