ALGII-Betriebskostenabrechnung-Wird mehr abgezogen, als Guthaben ist!?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cherry19.. 14.06.10 - 10:06 Uhr

hallo,

ich hoffe, hier kennt sich jemand diesbezüglich aus.

ich habe meine nebenkostenabrechnung bekommen. habe hieraus ein guthaben erzielt. dass dieses abgezogen wird, ist für mich klar. jedoch kam heute die abrechnung der sachbearbeiterin. mir werden hier jedoch mehr abzüge gemacht.

bezgl. der betriebskoten sagen sie: kaltwasser wird hierbei mit einbezogen. (es erfolgt irgendwie eine ganz andere abrechnung, als die der baugenossenschaft). betriebskosten setzen sich wohl aus betriebskosten und kaltwasser zusammen bei der algII-stelle. demnach habe ich in dem bereich eine nachzahlung. bei der baugenossenschaft fließt das kaltwasser bei den heizkosten mit ein.

der andere zweig: hier gehts um die heizung. warmwasser muss man ja selber zahlen, deshalb wird hier nur heizung berücksichtigt. verheizt haben wir so wenig, dass wir - sofern man bei den beträgen eben nur die heizung berücksichtigt - ein sehr hohes guthaben haben.

nun wird die nachzahlung aus dem part 1 mit dem riesenguthaben aus dem part2 verrechnet und es ergbit sich eine höhere nachzahlung, als ich überhaupt bekomme. diese wird mir nun von der algII-stelle in abzug gebracht.

ich hoffe, diejenigen, die sich in der marterie etwas auskennen, kommen bei meinem wirr-warr raus und können mir helfen

danke schonmal fürs grübeln #winke

Beitrag von windsbraut69 14.06.10 - 12:13 Uhr

Ja, wenn bei Kosten, die von der ARGE getragen werden, ein Guthaben besteht und dieses dadurch geschmälert wurde, dass Ihr bei Kosten, die Ihr zu tragen habt, kann ich mir die von Dir genannte Konstellation vorstellen.

Gruß,

W

Beitrag von cherry19.. 14.06.10 - 12:21 Uhr

hi,

ich war vorhin mit meiner kurzen nochmal spazieren und hab mir die sache nochmal durch den kopp gehen lassen.

stimmt:

dadurch, dass wir bei den heizkosten (nur heizung) ein sehr hohes guthaben haben, wird dieses natürlich auch so angesetzt.
warmwasserkosten müssen ja selber getragen werden, deshalb fließen die nich mit ein. logisch. manchmal sieht man den wald vor lauter bäumen nicht.

das heißt jetzt allerdings für mich, dass ich im winter beim heizen def. nicht mehr genau danach schaue, ob ich irgendwo vielleicht doch mal zurückdrehe. denn hätte ich das nicht getan und hätte in dem fall der heizkosten ein nicht so hohes guthaben, wäre es nicht dazu gekommen, dass ich im endeffekt mehr zahlen muss, als ich eigentlich zur verfügung habe.
logisch is alles in der therorie. aber in der praxis schon ein wenig diffuser, da hier die einen sachen gegen die anderen aufgerechnet werden und andere wieder allein stehen bleiben, obwohl ja im monat die mietkosten gesamt getragen werden abzgl. einem warmwasseranteil, den man selber tragen muss.
auf jeden fall hab ichs jetzt gecheckt :-)

die überhöhte rückzahlung erfolgt, weil hier anders abgerechnet wird, als es die vermieterseite macht und eben diese warmwasserkosten einzeln stehen bleiben.

Beitrag von windsbraut69 14.06.10 - 12:29 Uhr

Nee, die Rückzahlung erfolgt deshalb, weil die ARGE Euch nichts erstattet, was Ihr nicht bezahlen müßt.

Dass Eure Folgerung daraus jetzt lautet, dass Ihr nicht mehr sparen müßt, weil es nicht "Euer" Geld ist, finde ich absolut daneben.
Ihr seid abhängig von Transferleistungen und schon deshalb solltet Ihr auch mit "staatlichem Geld" nicht lässiger umgehen als mit Eurem.

Gruß,

W

Beitrag von cherry19.. 14.06.10 - 12:57 Uhr

das is klar und das seh ich auch durchaus ein. keine frage. jedoch kanns nich sein, dass ich - sofern ich leider vom amt abhängig bin - versuche, die gelder zu gering wir möglich zu halten (soweit mir das halt möglich ist momentan) und dann im endeffekt mehr abgezogen bekomme, als wenn ich meine wohnung mollig warm hätte im winter. dann hätte ich diese nachzahlung definitiv nicht. wenn die heizkosten die zahlungen gedeckt hätten und ich in dem bereich kein guthaben erzielt hätte, hätte ich keine miesen gemacht. und sorry: mit dem wenigen geld, was man zur verfügung hat, muss man sehr rechnen (auch wenn ich nebenbei auch was dazu verdiene). und wenn es dann so gedeichselt ist, dass man durch sparen weniger geld unterm strich hat, wird man ja dazu getrieben, nicht mehr zu sparen, damits +-0 bleibt.

Beitrag von windsbraut69 14.06.10 - 13:00 Uhr

Das stimmt doch gar nicht.
Hättest Du mit den Heizkosten nicht so gespart, dass damit der Vermieter seine Forderung deckt UND noch eine Rückerstattung übrig bleibt, hättet Ihr bei den anderen Nebenkosten an den Vermieter nachzahlen müssen!

Beitrag von cherry19.. 14.06.10 - 13:09 Uhr

nee, eben nicht!
das is ja das komische.

wenn die heizkosten gedeckt wären, wäre kein guthaben. die nachzahlung für die betriebskosten wären übernommen worden. es hätte keine gegenrechnung erfolgt. unterm strich wären bei der nebenkostenabrechnung beim vermieter evtl. eine geringe rückforderung erfolgt, die sich aber dann auf die heizkosten bezieht. und demnach hätte ich keine miese gemacht.

es sieht so aus:

betriebskosten und heizkosten werden ja gesondert aufgelistet bei der abrechnung durch die algIi-stelle.

betriebskosten hätten wir eine nachzahlung
heizkosten hätten wir ein guthaben
daher: differenzbetrag ausgerechnet. guthaben hieraus wird abgezogen.

warmwasserkosten werden ja hierbei gar nicht berücksichtigt

würden wir es anders machen:
betriebskosten hätten wir evtl. eine nachzahlung
heizkosten (aufgrund heizung) hätten wir einen ausgleich oder nachzahlung
dann: nachzahlung+nachzahlung=nachzahlung (die im bereich der übernommen kosten bleibt).

also keine miese für uns.

ich will hier keine genauen zahlen aufschreiben. ich hoffe, du steigst trotzdem durch

Beitrag von windsbraut69 14.06.10 - 13:52 Uhr

Nee, da kann ich nicht mehr folgen.

Ihr müßt doch nur deshalb mehr an die ARGE zahlen als ihr vom Vermieter erstattet bekommen habt, weil ihr dort eine Rückzahlung bekommen habt, wo die ARGE zuständig ist....

Beitrag von cherry19.. 14.06.10 - 14:14 Uhr

ich schreibs dir heut abend mal per PN.

is echt komisch. is aber so. ich liste dir das gern heut abend mal auf, wenn du magst ;-)

Beitrag von windsbraut69 14.06.10 - 14:33 Uhr

Ja bitte :)

Beitrag von yanis82 14.06.10 - 20:38 Uhr

Hi du,

ich bin SB bei der ARGE; daher versuch ich mal zu helfen...
Also, es kann tatsächlich sein, dass die ARGE ein höheres Guthaben errechnet als euer Vermieter.

Wichtig ist, dass du zunächst im Hinterkopf behälst:
die ARGE vergleicht nur den Verbrauch mit den gezahlten Abschlägen.

Wurde mehr verbraucht als gezahlt = Nachzahlung
wurde weniger verbraucht als gezahlt wurde = Guthaben

IN eurem Fall scheinen im Heizkostenabschlag auch die Kosten für Warmwasser enthalten zu sein! Die ARGE rechnet das Warmwasser jedoch heraus! Das muss man selbst bezahlen. In der Regel werden prozentual oder pro Person pauschale Werte vom Heizkostenabschlag nicht übernommen.

Auf eurer Nebenkostenabrechnung ist dann wahrscheinlich der tatsächliche Verbrauch zu sehen.
Dann muss die ARGE spitz abrechnen.

Wenn dort aber ersichtlich ist, dass ihr einen geringen Heizkostenverbrauch hattet, aber euer Warmwasserverbrauch höher war als die von der ARGE herausgerechneten Pauschalen, kommt u.Umständen ein höheres Guthaben raus.

Also: es wird dann nur der reine Heizkostenverbrauch berücksichtigt, der Warmwasserverbrauch ist komplett selbst zu tragen.

Ich habe jedes Jahr zur Zeit der Jahresrechnungen der Stadtwerke zig empörte Kunden, die mehr zurückzahlen müssen, als die Stadtwerke als Guthaben zahlen (manche müssen sogar was an die Stadtwerke UND an die ARGE was zurückzahlen, nur wegen Warmwasser!)

Ich verstehe, dass das schwer zu verstehen ist, aber so ist es nunmal.

Hoffe ich konnte helfen.

LG
Yanis