Verstopfung? Mache mir so große Sorgen!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gartenrose 14.06.10 - 12:34 Uhr

Hallo liebe Muttis,

ich mache mir nun schon seit ca. 8/9 Wochen große Sorgen um mein kleines Söhnchen.

Es klappt einfach nicht mit seinem "Kackern" so wie es sollte.
Natürlich war ich mit ihm deswegen schon mehrmals beim Arzt, aber er meint immer nur, dass es nicht weiter schlimm wäre und es dieses Problem häufiger gäbe....
Ich habe nun schon viel im Internet gelesen und es gibt immer mal ein Baby, dass Verstopfung hat, aber doch nicht so lange, oder???

Lt Kinderarzt soll ich immer am 4.Tag einen kleinen Mikroklisteinlauf geben. Mit dieser Hilfe kann er sich dann wenigstens entleeren.

Auf Anraten des Kinderarztes habe ich auch schon einige Nahrungsumstellungen durch.
Habe schon Aptamil Comfort über 6 Wochen versucht, was nicht half, davor habe ich Aptamil HA PRE und Aptamil Pre gefüttert.

Nun bin ich vor genau zwei Wochen auf Beba HA Pre umgestiegen und ich dachte doch glatt, dass Problem wäre vom Tisch. Er konnte ganze fünf Tage ganz normal abführen, dann begann der Trott von vorne.

Ich bin mittlerweile wirklich mit meinen Nerven am Ende und weiß nicht, was ich noch machen könnte. Der Arzt hat bisher Ultraschall gemacht und abgetastet, sonst bisher nichts weiter. Er sieht das ganze im Gegensatz zu mir recht locker.

Eine 2. Meinung von einem anderen Kia hat auch nichts gebracht, da sie mir nur Neocate-Nahrung als Versuch für eine Woche verschreiben wollte.

Es muss aber doch einen Grund dafür geben, dass er nicht "Kackern" kann.

Von Tees über Bauchmassage, Carum Carvizäpfchen, Fieberthermometer, Milchzucker usw. habe ich wirklich alles durch.

Was würdet Ihr denn noch in meiner Situation versuchen?
Wie oft machen Eure "PRE Babys" in die Windel?

Viele Grüße Gartenrose

Beitrag von schmusekatalater 14.06.10 - 13:04 Uhr

hallo gartenrose,

fiona wird zwar gestillt, aber wir hatten das gleiche problem auch einige wochen lang.

was bei ihr gut geholfen hat ist BiGaia (bekommst du in der Apotheke) davon bekommt sie jetzt 5 tropfen am tag und seitdem klappt wieder alles gut bei uns :-)

liebe grüße
steffi

Beitrag von hot--angel 14.06.10 - 13:13 Uhr

wie alt ist dein kind denn?

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9,5 Monaten #baby und 2 #stern im Herzen
Hochzeit am 19. Juni 2010 #huepf

Beitrag von gartenrose 14.06.10 - 13:15 Uhr

Er ist 15 Wochen alt und die BaGaia Tropfen nimmt er schon seit sechs Wochen.

Beitrag von hot--angel 14.06.10 - 13:22 Uhr

dieser tipp ist mein tipp, bitte besprech es vorher mit dem KIA:

man kann ihm auch etwas apelsaft (babyapfelsaft) oder apfeltee geben, tobias hat auch alle 2 wochen verstopfung und damit gehts ihm wieder für mind 2 wochen super
aber wie gesagt, dein kind ist noch sehr klein, red vorher bitte mit dem KIA

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 9,5 Monaten #baby und 2 #stern im Herzen
Hochzeit am 19. Juni 2010 #huepf

Beitrag von minishakira 14.06.10 - 14:26 Uhr

hi,
ich stille zwar aber wir hatten das am anfang auch.bis mir der kia gesagt hat immer schön den po massieren und mit feuchttuch beimwindeln den after.das hab ich bestimt nur 3 mal gemacht und es funktioniert.hat er es jetzt noch ab und mal massiere ich nur etwas den po durch die windel und es klaptt:)termometer hat auch bei uns net wirklich was gebracht.was bei mein gr.gut geholfen hat war ein früchte tee.da konnte man die uhr nach stellen;)meld dicch über vk wenn du noch fragen hast.

lg kathy