Baby in 3 Wochen nichts zugenommen??? 37 SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mingo 14.06.10 - 12:44 Uhr

Hallo!
War gerade zum US bei meiner FÄ. Morgen komme ich in die 37. SSW und heute hat sie die gleichen Werte wie vor 3 Wochen errechnet.
Sie meinte nur, das wir das in 2 Wochen noch einmal kontrolieren werden. Aber dann ist es ja auch nicht mehr lange.
Sie war immer auf der Kurve für Große Kinder und mitlerweile ist sie auf der Kurve für eher kleine zarte Kinder.
Sie soll im Moment 2300 gr wiegen. Mein Sohn kam eine Woche später zur Welt und wog 3160 gr.
Was meint ihr und was würdet ihr machen???

Lieben Gruß, Astrid

Beitrag von ladyhexe 14.06.10 - 12:46 Uhr

#winke

Abwarten...

Die Berrechnungen vom US sind immer unterschiedlich...

Beitrag von goejan 14.06.10 - 12:46 Uhr

bin jetzt auch irritiert...glaub fast nicht, dass dein kind in 3 wochen nicht ein paar gramm zugenommen hat. die vermessen sich auch mal solche fa`s...und gewicht ist je eh immer nur ein schätzwert. also entweder du nimmst es hin und wartest oder gehst ins kh und lässt es überprüfen.

Beitrag von jazzjessii 14.06.10 - 13:03 Uhr

also bei mir ist es genau das selbe und die haben mich alle verrückt gemacht. der kleine hat letzten freitga bei 39+1 2680 gewogen und exakt 2 wochen vorher 10gr weniger... war dann am we im kh zum ctg und die meinten das ist noch im normal denn ich wäre auch klein und zierrlich....

ich hab auch seid dem die das vor 6 wochen gesagt haben absolutes kopfkino ob alles ok ist oder was nicht stimmt, aber die versorgung ist gut und der kleine auch quicklebendig... so jetzt bin ich 39+4 und der kleine ist noch drin und bin mal gespannt ob ich es bis do noch schaffe ihn zu entbinden :-)

Beitrag von mingo 14.06.10 - 13:09 Uhr

Danke!
Aber mein Mann und ich sind beide 1,80 cm groß. Also weniger zierlich...
Meine Plazenta ist auch Grad II verkalkt und mein Sohn wurde eine Woche per Einleitung wegen schlechter Versorgung (Herztöne gingen immer zu weit runter) geboren.
2 Wochen könne sooooo lange sein....

Beitrag von jazzjessii 14.06.10 - 14:05 Uhr

ja das kann ich sehr gut nachvollziehen wie lang zwei wochen sein können. ich drück dir ganz ganz fest die daumen und es wird schon alles gut gehen

ganz lieben gruss

Beitrag von meldo 14.06.10 - 18:52 Uhr

Hi!
So geht es mir auch.In den letzten 4 Wochen soll sie geschätzte 50g zugenommen haben. Vorher gehörte sie auch immer zu den Größeren und der Termin wurde sogar vordatiert. Jetzt ist sie klein und zierlich.
War sogar in 2KH und da kamen dann noch andere Werte raus!
Ich denke wir dürfen uns nicht verrückt machen. Sie sind jetzt einfach schon sehr groß und nicht immer optimal auszumessen. Da gehen dann schon mal ein paar mm verloren und somit auch gleich einige hundert gramm.
Meine 1. Tochter wurde 6 Tage vor der Entbidnung auf 2900g geschätzt. Sie wog dann 3660g!
Also ruhig Blut und abwarten!
LG meldo