wer hat KiWa für um die 100€?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 16:14 Uhr

Hallo,
bevor jetzt Diskussionen los gehen, wieviel Geld man für einen KiWa ausgeben sollte, möchte ich kurz unsere Situation schildern.
Ich habe einen Sohn 23 Monate und bin in der 29. Woche schwanger. Wir haben für unseren Sohn einen Joggster von TFK mit dem wir voll zufrieden sind.
Ich denke aber der ist unpraktisch für das 2. Kind, weil wir so einen Babywanne haben und mein Plan ist, wenn der Große nicht mehr laufen kann, soll er in den KiWa und ich trage das Kleine, aber das geht mit der Wanne eben nicht.
Daher unser Plan einen neuen günstigen KiWa zu kaufen und den TFK auf jeden Fall zu behalten, für die Zeit ab dem das KLeine auch sitzen kann.

Ich habe die folgenden zwei KiWas gefunden:

http://www.babyone.de/shop/unterwegs/kinder_und_sportwagen/babyone-kombi-wagen-sydney---4025583019719

und

http://cgi.ebay.de/Kinderwagen-Kombikinderwagen-Kombi-Kinderwagen-Extras-/130400169940?cmd=ViewItem&pt=DE_AllesUmsKind_Baby_Kinderwagen_Buggies&hash=item1e5c74afd4


Hat jemand einen von dne beiden und wie seid Ihr zufrieden? Oder hat jemand noch einen Tipp für einen anderen günstigen.

Vielen Dank
Steffi

Beitrag von schwilis1 14.06.10 - 16:44 Uhr

habt ihr ein babyfachgeschäft in eurer nähe?
wenn ja,dann geht mal hin und lasst euch informieren und fahrt den kinderwagen mal probe, das ist meiner meinung nach wichtiger als jede empfehlung hier.

wir zb haben einen kinderwagen gebraucht geschenkt bekommen (NP bei 150€) ich kann mit dem nichts anfangen. da er super schwer ist, total sperrig, schwer zu lenken, beschissen gefedert ist und mir einfach keinen spass macht. weswegen er auch vor sich him gammelt, da ich zur känguruhmutter mutiert bin :)

aber generell find ich auch,dass ein Kinderwagen keine 1000€ kosten sollte...

Beitrag von taurusbluec 14.06.10 - 16:48 Uhr

hallo!

ich würde mir definitiv keinen "solchen" kiwa "antun", wenn ich schon einen guten kiwa zuhause hätte! meine beiden sind 25 monate auseinander und wir kamen die ersten monate prima mit dem kiddyboard zurecht, wenn der große nicht mehr laufen konnte. wenn wir länger unterwegs waren (tagesausflüge) dann konnte jemand anders ja den buggy für den großen schieben. und wenn du ohnehin das kleine tragen willst, dann kann der große ja auch den kiwa weiter nutzen, soweit erforderlich.

eine andere alternative wäre, für den joggster die softtragetasche zu kaufen. dann hast du die gleiche variante wie bei deinen genannten kiwas, aber dennoch den besseren kiwa und nicht nen ganzen fuhrpark zuhause.

lg

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 20:22 Uhr

Aber das Problem ist, dass es keine vernünftige Lösung für das Kiddynboard dann gibt. Wenn man die Liegeeinstellung macht geht das soweit nach hinten, dass der Große dann nicht mehr zwischen Schiebestange und Wagen passt (ich hoffe das versteht man) und ausserdem kann ich das Kleine dann nicht sehen. Und das will ich nicht.
Trotzdem danke.

Beitrag von jessy2509 14.06.10 - 18:59 Uhr

Hallo,

ich bin zwar auch keine Mutti die wahnsinnig viel geld für kiwa ausgibt aber guck doch mal bei ebay oder ebay kleinanzeigen und dann in deinem ort. Da bekommst du meist für das geld was qualitativ besseres!! Weil es bringt dir nichts wenn du jetzt sparst und du kannst das ding nur 6 monate oder so fahren weil es der belastung mit kind und einkäufe etc nicht stand hält.


LG
Jessica

Beitrag von rebecca1989 14.06.10 - 19:11 Uhr

Hallo also wir haben den von Babyone (erster link) und sind voll zufrieden mit dem... Versteh auch nich was an dem schlecht sein sollte.. ich würde für einen kinderwagen nie im leben mehr als 150- 180 euro ausgeben.. aber das is ja jedem seine sache... Also ich kann diesen kinderwagen nur empfehlen.. du müsstest dir bei babyone nur einen passenden regenschutz Sonnenschirm oder so bestellen is nämlich nich dabei... kleiner tipp wenn du den regenschutz bei babyone holst nehm den für 9,99euro und für schwenkschieber die anderen passen nich..

Also wie gesagt wir sind voll zufrieden. du kannst aus der softtragetasche den boden rausnehmn und später als fusssack verwenden die seitenteile sind auch rauszunehmen wenn dein kind mehr platz braucht und generell is der einfach toll.. Nur zu empfehlen!

LG Rebecca
Und jetzt steinigt mich nur weil ich für mein kind keinen Markenkiwa für werweisswieviel geld geholt habe!

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 20:23 Uhr

Danke für Deine Meinung. Ich denke auch, dass das voll ok ist. UNd vielen Dank für den Tipp.

Beitrag von eresa 14.06.10 - 19:13 Uhr

Kannst du nicht irgendwo einen gebrauchten Hartan, Teutonia, Gesslein oder so bekommen?

Bei uns ist ein Secondhandladen, der auch solche Kinderwagen hat. Die sind dann bezahlbar und wie die Vorschreiberin schon sagte, du ärgerst dich nicht die ganze Zeit, weil du ja was besseres gewohnt bist.

eresa

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 20:24 Uhr

Ich denke das geht schon, aber ich denke es ist besser was neues zu kaufen und dann 2 Jahre Garantie/Gewährleistung zu haben als einen alten, den man nicht genau kennt.

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 20:28 Uhr

Ich wollte ja keine Diskussion von wegen teuer oder nicht anfangen. Aber ich will nur sagen, dass ich mit dem Joggster auch nicht 100% zufrieden bin.
Zum Beispiel: man kommt in der Liegeposition nicht mehr an den Korb ran. Es gibt nur die Gurte wo man das Kind anschnallen kann aber nix für zwischen die Beine, dass es nicht durchrutschen kann, wenn es nicht angeschnallt ist. Sind nur so Beispiele, dass auch ein teuereres Modell nicht 100% super ist.

Beitrag von angie1975 14.06.10 - 20:29 Uhr

wir haben den hier

http://www.trends.de/kombikinderwagen-oregon-gt6/0308603/hwg/81/uwg/60.shtml

sind super zufrieden damit. hat ne hartschalentasche und kann später zum fußsack umgebaut werden.

mehr wie 200€ würde ich nicht für einen wagen ausgeben(obwohl wir es hätten können denn oma hat den wagen bezahlt und hätte auch locker 600€ gegeben)

lg angela

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 20:32 Uhr

Danke.
Aber ich will gern einen mit festen Räder. ICh denke das ist so ne Geschmakssache, aber ich habe das Gefühl, dass man einen mit festen Rädern besser mit einer Hand fahren kann, wenn man bspw. den Großen an der Hand hat.

Beitrag von kathrincat 14.06.10 - 20:51 Uhr

schau lieber mal bei www.mytoys.de da gibt es ein teil was du an den kiwa machen kann und ausklappen kannst wenn dein kind sich setzen will.

Beitrag von dessimedschi 14.06.10 - 20:59 Uhr

Naja, aber es geht auch darum, dass wir viel mit den öffentlichen unterwegs sind und ich denke so ein extra dings ist da nicht so praktisch, obwohl es natürlich echt ein hingucker ist ;-)
Ausserdem sind wir oft mit dem Zug unterwegs und mein Sohn macht im Kiwa gut seinen Mittagsschlaf und das soll er denn auch noch können. Und ausserdem denke ich, ist es praktischer wenn ich mit beiden allein mit dem Zug unterwegs bin, wenn sich der Große in den Wagen setzen kann und ich den Kleinen im Tuch transportiere.