Erfahrung mit einem Medium?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nise1512 14.06.10 - 16:46 Uhr

Hi!
Ich habe mal ne Frage. Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen mit einem Medium gemacht? Also habt ihr in irgendeiner Form schon mal Kontakt zu einem verstorbenen Menschen aufgenommen?
Ich habe mich in der letzten Zeit etwas mit diesem Thema auseinander gesetzt, aber leider ist ja auch viel Müll dabei. Ich habe von einem Medium in der Nähe von Bonn gelesen, wo wohl auch einige Leute berichtet haben, dass er "seriös" sein soll, aber bei diesen Berichten weiß man ja auch nicht, ob die wirklich von neutralen Dritten geschrieben wurden und eben nicht nur dazu beitragen sollen, die Leute noch mehr hinters Licht zu führen.

Über Antworten von euch würde ich mich sehr freuen.

Beitrag von ayshe 14.06.10 - 16:49 Uhr

##
Ich habe von einem Medium in der Nähe von Bonn gelesen, wo wohl auch einige Leute berichtet haben, dass er "seriös" sein soll,
##
Man sollte sich die Frage stellen:
KANN so etwas überhaupt seriös sein????

Oder bedeutet "seriös" dann nur, daß das "Medium" das ganze selber glaubt?

Beitrag von nise1512 14.06.10 - 16:59 Uhr

Darum frage ich ja, ob hier einer schon mal jemand Erfahrung mit so etwas gemacht hat. Ich bin dem ganzen Thema offen gegenüber. Natürlich hört man auch viel Blödsinn, aber in manchen Foren liest man ja z.B. auch, dass Leute schon Kontakt über ein Medium mit einem verstorbenen Menschen aufgenommen haben und das Medium vorher nichts von dem Verstobenen wusste.

Beitrag von ayshe 14.06.10 - 17:06 Uhr

Das ist einfach alles eine Frage des Glaubens, denke ich.

Also ICH kann dazu nichts sagen, für mich ist das allessamt Blödsinn.

Beitrag von scrapie 14.06.10 - 17:32 Uhr

Hallo,

ich hab dir ja schon letztens eine PN deswegen geschrieben, aber du hast nicht geantwortet:-(

In der Schweiz gibts einen sehr berühmten Herren, der war auch schon bei SternTV usw...

Beitrag von frau.s.aus.b. 14.06.10 - 19:33 Uhr

Mal anders herum gefragt: warum willst Du eigentlich Kontakt zu einem verstorbenen Menschen aufnehmen?!

Beitrag von nise1512 14.06.10 - 19:44 Uhr

Ich will es nicht um jeden Preis, aber leider ist vor Jahren jemand aus meiner Familie an Krebs gestorben und von dieser Person konnte ich mich nicht verabschieden und diese Person gehörte zu den wichtigsten Menschen in meinem Leben. Interessieren würde mich natürlich, ob es dieser Person "Gut" geht... Vor allem interessiere ich mich aber generell für dieses Thema. Weil man halt viel hört. Die einen sagen das, die anderen sagen was anderes..

Beitrag von frau.s.aus.b. 14.06.10 - 20:06 Uhr

Sollte es wirklich so sein, dass man mit Verstorbenen Kontakt haben könnte, dann wird dieser Verstorbene um Deinen Abschiedsgruß wissen.

Man kann an solche Sachen glauben ...oder eben nicht. Aber ich würde die Finger weglassen um lediglich die Neugierde zu befriedigen und auf jeden Fall auf Experimente verzichten! Es gibt genug Wichtigtuer, die nur an Dein Geld wollen.

Beitrag von nessa79 14.06.10 - 20:02 Uhr

Hallo!
Meine Mutter suchte mal vor einiger Zeit mit ihrem Mann ein Medium auf. Sie kommt aus England und war hier einige Male und alle möglichen Leute gingen zu ihr. Ich weiß nur leider nicht wie sie heißt...
Jedenfalls wollte meine Mutter wegen ihrer Mama da hin um zu wissen ob es ihr gut geht und sie war anwesend. Die Frau wusste Sachen die sie nicht hätte wissen können. Und der Opa von ihrem Mann war auch da.
Also ich glaube schon an so was. Aber es ist denke ich wirklich sehr schwierig da seriöse Leute zu finden.
LG
Nessa

Beitrag von nise1512 14.06.10 - 20:17 Uhr

Ja und so Aussagen wie von dir, finde ich schon wieder sehr interessant. Scheinbar gibt es so etwas wirklich, denn, wenn dieses Medium Dinge weiß, die sie gar nicht wissen konnte, ist das ja schon krass. Klar gibt es viele, die nur auf Geld aus sind, aber anscheinend gibt es auch welche, die das schon irgendwie können.. Schade, dass du den Namen nicht weißt, aber ist sicher ne super Erfahrung für deine Mutter gewesen.. Sehr cool.

Beitrag von goldkind 14.06.10 - 22:38 Uhr

Paul Meek -ein Engländer,der in Hamburg Seminare hält usw.

Beitrag von tierras 15.06.10 - 01:00 Uhr

Als ich sehr schwer krank war und mehr tot war als lebendig, war meine Oma bei mir und hat mit mir gesprochen.
Das interessante war: Zu Lebzeiten hatte sie immer einen Stock - und den hatte sie da nicht dabei.
Ich war zwar sehr schwer krank, aber klar bei Verstand und auch nicht mit Medis zugedröhnt.

Als mein Cousin nach einem Unfall lebensgefährlich verletzt war, war sie auch da.

Er hat überlebt und sogar studiert, ein kleines Wunder.

Und das ich damals so schnell wieder gesund wurde, damit hatte keiner gerechnet.

Beitrag von m_orena 15.06.10 - 02:23 Uhr

HAllo,

man muss die Toten in Frieden ruhen lassen. Nur weil Du jetzt die etwas in Kopf gesetzt hast willst Du die Seele des Verstorbenen stören? Was Du tun kannst für die Person, ist für ihre Seele zu beten und sie in Ruhe lassen dort wo Sie ist. Das ist der Respect den mann den Toten entgegenbringen kann. Dem verstorbenen bringt es gar nichts, er wird ihn nur aufrütteln. den Kontakt kannst Du durch ein konzentriertes Gebet herstellen, und damit tuhst du gleichzeitig auch was gutes für die Seele.

LG
Morena

Beitrag von imzadi 15.06.10 - 02:41 Uhr

Gib mir 100 € und schreibe dir was du hören willst. ;-)

Beitrag von parzifal 15.06.10 - 09:27 Uhr

Das Ganze kann doch gar nicht funktionieren.

Bestenfalls glaubt das Medium die Sache selbst.

Genauso ist es mit Horoskopen.

Ich habe mal einen Bericht geshen, da wurde für ca. 4-5 Personen persönliche Horoskope erstellt (also mit deren persönlichen Daten).

Nach erhalt waren alle erstaunt, wie genau doch die Angaben waren und dass sie dies kaum für möglich gehalten hätten.

Dann wurde darüber aufgeklärt, dass alle das gleiche Horsokop erhalten hatten. Die Daten waren nicht von ihnen, sondern von einem Mehrfachmörder.

Und wer verblüfft ist weshalb ein Medium/Astrologe "soviel wissen" kann, sollte sich mal unter dem Stichwort "cold reading" informieren.

Wenn man persönlich gegenübersitzt wird dann alles noch viel präziser, weil man so geschickt fragt und die Reaktionen verwertet.

Die Frage ist nur, ob der Fragende dies bewußt macht oder gar nicht merkt wie sehr er seine Antworten auf die Reaktionen ( und hier eicht schon ein Strinrunzeln) abstimmt.