Hilfe! Wer weiß Rat? Ich kann nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von galaktika611 14.06.10 - 18:05 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin wieder total fertig.

Ich arbeite seit über 2 Jahren schon für 2 Personen.
Muß zusätzlich für andere Urlaubsvertretung etc machen.
Für mich macht keiner Vertretung, meine Arbeit bleibt einfach liegen.
Zusätzlich darf ich auch noch alle 14Tage Bereitschaftdienst machen.

Hatte deswegen auch letztes Jahr schon einen Burn-Out.


Ich mache überstunden, muß um frei betteln, wenn ich zum nächsten FA-Termin muß, etc.

Habe versucht mit meinem CHef zureden, aber der sagt nur: soll ich jetzt deine Arbeit machen?

Zusätzlich kommt noch der ganze Stress auf der Arbeit. Schaffe es noch nicht mal auf die Toilette zugehen oder meine Mittagspause zumachen.
schnell beim arbeiten was essen.

Ich bin jetzt in der 18SSW und bekomme hab vormittags solche Unterleibsschmerzen, dass ich heulen muß.
Habe das Gefühl mir sticht einer ein Messer in den Unterleib und wenn ich dann aufstehen muß, dann kann ich nicht gerade stehen, weil ich das gefühl habe, es zieht jemanden meinen Bauch nach unten.

Am We geht es mir gut, aber sonntags kann ich schon nicht einschalfen, wenn ich daran denke, dass ich wieder arbeiten gehen muß.

Meint ihr ich würde ein BV bekommen?

LG Galaktika

Beitrag von futzemann2003 14.06.10 - 18:08 Uhr

schilder deinem gyn das genau so... er wird dich sicher sofort aus dem verkehr ziehen!

drück dir die daumen, dass alles gut wird

glg
steffie, die damals auch wg stress und mobbing ein bv bekommen hat!

Beitrag von ivisarah 14.06.10 - 18:10 Uhr

Rede auf jeden Fall mit Deinem FA über die Situation @work

Das ist doch kein Zustand :-(

Drück dir Däumis

Lg
ivi... die auch BV hatte

Beitrag von debbie-fee1901 14.06.10 - 18:12 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an. Sag das deinem FA er sollte dir ein BV geben, schon alleine das du nix essen kannst und Bereitschaftsdienst machen musst!

Und wenn dann lass dich erstmal von deinem Arzt Krankschreiben.
Kündigen darf er dir nicht, da du im Mutterschutz stehst!

Viel Glück und alles Gute!

LG Debbie

Beitrag von angie4 14.06.10 - 18:12 Uhr

Hallo,

das hört sich aber nicht gut an. Guck Dir mal das MuschG an. Da steht drinnen z.B. dass Du für Arztbesuche während der Schwangerschaft freigestellt wirst (brauchst hierfür nur ne Bescheinigung für den Arbeitgeber) und die Arbeitsstunden bzw. Arbeitsvorschriften sind da drinnen auch geregelt.
Da kannst Du dann auch nachlesen ob Deine Voraussetzungen für ein BV alle vorliegen.

Viel Glück
Angie

Beitrag von agila 14.06.10 - 18:13 Uhr

Was bitte hast du für einen Chef und für kollegen ????????? Geht ja man garnicht !!!!!!!!! Seh zu das zum Arzt kommst und lass dich aus den Verkehr ziehen !!!!! Nicht das dein Baby wegen sone scheisse verlierst..... Geht ja echt man garnet sowas :-[:-[:-[:-[

Beitrag von muire 14.06.10 - 18:14 Uhr

Weiß nicht, kommt auf den Arzt an. Meinem hätten die Gründe nicht gereicht. Es muss Gefahr fürs Leben von Mutter oder Kind vorliegen. Entweder vorzeitige Wehen, oder Herzerkrankungen etc zB.
Hatte ähnliche Situation, da meinte der Arzt dass es nicht in seinen Arbeitsbereich fällt, der Arbeitgeber muss eine Arbeitssituation schaffen, die Schwangerengerecht ist. Ich musste zum Betriebsarzt etc.

Ist Kulanz, wenn Ärzte einen deswegen BV schreiben, ich hatte erstmal Krankschreibungen wegen Schwangerschaftsbeschwerden (hatte auch Deine Schmerzen) und erst als ich mir auf Arbeit den Noro-Virus holte und der mein Herz erkrankte und ich dadurch einen entzündeten Herzmuskel hatte, bekam ich BV.

Wünsch Dir Glück und Erfolg! LG

Beitrag von galaktika611 14.06.10 - 18:19 Uhr

Danke erstmal für eure lieben Antworten.

Ich habe diese Woche noch einen Termin bei meinem HÄ, da mein FA in Urlaub ist.

Hoffe das sie es auch so sieht.
habe das gefühl, dass sonst der nächste burn-out nicht mehr länger auf sich warten lässt. bei uns geht auch bald die urlaubssaison los.

danke nochmal an alle!

LG

Beitrag von grundlosdiver 14.06.10 - 18:28 Uhr

Bei meiner Tochter in der SS hatte ich auch 14-Std-Tage, niemand hat Rücksicht genommen, ich war nach kurzer Zeit am Ende!!!
Bin in der 19.SSW mit Bluthochdruck von 160/90 und Ruhepuls von 130 ins KH gekommen, war 8 Wochen krank geschrieben und hatte danach BV!!!

In der jetzigen SS (die dadurch auch schon als RisikoSS eingestuft wurde) hat mir meine FÄ auch schon ein BV angeboten - das habe ich abgelehnt, weil es nicht mehr so stressig ist... W/Kreislauf und Blutungen war ich trotzdem schon 6 Wochdn krank...

Also an Deiner Stelle wäre ich w/ der Unterleibsschmerzen schon längst beim FÄ gewesen!!! Denk an DICH und Dein Baby, denn wenn etwas mit dem Krümel passiert, wird Dein Chef Dir sicher nicht für Dein Engagement danken!