Hilfe , er schläft immer mit dem Kopf auf der linken Seite...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maikaeferchen031980 14.06.10 - 19:11 Uhr

Wie kann ich meinen Sohn (10 Wochen alt) abgewöhnen, dass er immer auf der linken Seite mit dem Kopf liegt. Habt ihr Tipps für mich?

Danke!

LG,
Christiane

Beitrag von scura 14.06.10 - 20:01 Uhr

Unser Kinderarzt hat uns damals ein paar Handgriffe gezeigt, wie man das Kind anleitet den Kopf zu "lockern". Die , in Eurem Fall linke Schulter mit der flachen Hand in Position halten und den Kopf mit der flachen Hand ohne grossen Druck in die andere Richtung "biegen". Kurz halten und los lassen. Mehrmals wiederholen.

Ausserdem hatten wir das Baby-Dorm Kissen. Das war wirklich Gold wert. Darauf war der Kopf sofort beweglich und sie hat ihre Vorzugshaltung sofort "vergessen"
http://www.simonatal.de/themes/kategorie/index.php?kategorieid=20

Beitrag von hase2101 14.06.10 - 20:16 Uhr

Hallo!

Laß deinen Sohn am besten mal von einem Osteopathen durchchecken - vermutlich hat er eine Blockade in der HWS. Hatten meine beiden Söhne und nach einer Behandlung wurde der Kopf auch gerne auf die rechte Seite gelegt.

Du solltest nur schnell machen, weil sich die Köpfchen ziemlich schnell verformen! (das bildet sich zwar wieder zurück, aber - muß ja gar nicht erst passieren!)

Babydorm-Kissen sind auch spitze!

Viele Grüße
hase2101

Beitrag von lienschi 14.06.10 - 21:15 Uhr

huhu,

ich würde Dir auch raten mal zum Osteopathen zu gehen.

So eine Lieblingsseite kann immer ein Zeichen für ne Blockade sein, die später zu noch größeren Problemen führen kann.

lg, Caro

Beitrag von roger64 14.06.10 - 21:24 Uhr

Hallo Christiane,

meine Tochter hatte nach Ihrer Geburt auch so eine "Lieblingsseite". Meine Kinderärztin überwies uns dann gleich zum Ostheopathen, da das Köpfchen auch schon leicht verformt war. Zu dem kam, dass sie sehr unruhig war und auch ganz viel geschrien hat.
Der Osteopath hat dann auch eine Halswirbelblockade festgestellt und behandelt! Mit diesem Tag wurde alles besser!
Schau mal unter "Kiss Syndrom" im Netz!

Alles Gute

Janet

Beitrag von s.abs-1981 14.06.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

ja, ich würde den Kleinen auch mal durchchecken lassen, dass er keine Blockade oder Verspannung hat. Muss aber nicht sein! Ich hatte bei unserem Kleinen auch den Verdacht, weil er die ganze Zeit eine Lieblingsseite hatte.
Es wurde aber keinerlei Blockade o.ä. festgestellt und mit der Zeit hat sich das dann tatsächlich von selbst gegeben.

LG

Beitrag von rote-hexe 14.06.10 - 22:44 Uhr

Unsere Maus schläft immer auf dem Bauch.auch auf ihrer Lieblingsseite...waren natürlich auch beim Osteopathen,der hat aber nix gefunden.Er meinte,da sie auf dem Bauch schlafe,sei das nicht so schlimm,da würde eine Verformung ewig dauern..trotzdem hab ich auch Schiss,und in Rückenlage dreht sie den Kopf auch endgradig zu beiden Seiten.Scheinbar ist es einfach nur ihre liebe Seite,denn wenn ich sie nachts auf die andere Seite rolle,dann rollt sie sich wieder nach spätestens ner halben Stunde zurück..manchmal muss man de Kinder wohl lassen und ein Auge aufs Köpfchen haben,vielleicht hört es von alleine auf...