Würdet ihr für 2 € eine Aufriss machen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kleinerlevin 14.06.10 - 21:40 Uhr

Hallo.

Ich war heute bei Edeka und einer Frau vor mir an der Kasse ist ein 2 € Stück aus der Hand gefallen, genau zwischen Kasse und dieser Plastikverkleidung wo man oben das Geld drauf legen kann.

Die Frau fragt was sie jetzt machen soll und die Verkäuferin, sagte man könne da jetzt nichts machen, das sei schon mehreren passiert und das Geld könne man da so leicht nicht raus holen, es tut ihr Leid.

Die Frau meinte dann. "Und nun"? Und die Verkäuferin sagte wieder!
Es tut mir leid!
Und damit war die Sache für sie gegessen.
Ich weiß ja nun nicht wie es ausgegangen ist aber ich würde mich darüber irgendwie ärgern. Denn wieso soll ich denen das schenken? Auch wenns nur 2€ sind.?

hmm Gruß Annette

Beitrag von 1familie 14.06.10 - 21:44 Uhr

Hallo,

meinem Sohn ist das auch schon passiert, aber bei uns hat die Kassierin gelächelt und ihm das Geld aus der Kasse gegeben.

LG

Beitrag von gunillina 14.06.10 - 21:48 Uhr

... und später musste sie das dann aus ihrem Portemonnaie in die Kasse legen. Oder so.
Grad musste ich an die komplett verbeulte Kasse von meinem Plus denken. Da würde sogar eine Tafel Schokolade drin verschwinden in dem Schlitz, der sich da auftut...#schwitz
Ja, das war jetzt mal eine sinnlose Antwort. Entschuldige:-)

Beitrag von 1familie 14.06.10 - 21:51 Uhr

Dafür kann ich doch aber nichts oder?
Ich denke mir einfach, das sie nach Feierabend das Ding mal hochheben und das Geld rausholen .....

Ich kanne mich mit Kassen nur als Kundin aus.

LG

Beitrag von gunillina 14.06.10 - 21:53 Uhr

War auch kein Angriff. Ich denke, bei einem Kind haben sie Mitleid, einer Erwachsenen wird nciht so viel Mitgefühl entgegengebracht.:-)

Beitrag von 1familie 14.06.10 - 21:57 Uhr

Hab ich auch nicht so verstanden ;-)

Beitrag von luca1 14.06.10 - 21:54 Uhr

wenn du das geld da reinfallen lässt ist es dein problem.
und nein das kann man nicht mal eben hochheben.

Beitrag von 1familie 14.06.10 - 21:58 Uhr

Woher soll ich das denn wissen?
Im übringen geben die Kassierinnen das Geld meist total blöd wieder.
Warum nehmen sie nicht einfach das Wechselgeld-Tablett, das da angebaut ist?

Beitrag von luca1 14.06.10 - 22:06 Uhr

dann weißt du es jetzt....
wenn die kassen schon ein paar tage älter sind wird der schlitz breiter und dann kann man mit einem metallbügel eigentlich alles wieder rausfischen..bei neuen zieht das schlecht aus..

und zu diesen wechselgeld dingern....viele verbauen die gar nicht mehr weil sie ständig abgerissen werden.

Beitrag von 1familie 14.06.10 - 22:10 Uhr

ich weiss ja nicht, wo du wohnst, aber hier randaliert man in keinem Laden und bei uns gibt es so ein Ding an jeder Kasse......

Ich bin dennoch der Meinung, das man die Dinger öffnen kann!

Beitrag von luca1 14.06.10 - 22:17 Uhr

das hat auch nichts mit randalieren zutun...kinder die im einkaufswagen sitzen und sich da mal drauflehnen, erwachsene benutzen die auch gern zum draufstützen...das bezahlen ist so anstrengend...

für das geld was wir schon in diese dinger gesteckt haben könnte ich schon min. eine woche in den urlaub fahren.

und nein man kommt da nicht mal eben so einfach ran..und bei der kasse der te bin ich mir sogar 100% sicher....

Beitrag von elaleinchen 14.06.10 - 21:45 Uhr

Hi!

Ist ärgerlich...klar!
Ich würde nochmal fragen, WARUM man da jetzt net rankommt! ;-):-p

Wenn die antwort mich zufrieden stellen würde, dann würde ich sagen...ja gut, is egal....sind ja "nur" 2 €! #gruebel

Wenn mir aber ein schein dazwischen fallen würde, da würd ich aber schon nen aufriss machen! #schein

Beitrag von emmapeel62 14.06.10 - 21:45 Uhr

"Einen Aufriss" würde ich sicherlich nicht machen - ich bin erwachsen und kann mich artikulieren #aha

Ich würde es ähnlich halten wie die Kundin, ich würde fragen, was man machen kann und wenn ich als Antwort nur "Tut mir leid, aber das passiert öfters und man kann es so leicht nicht rausholen" bekomme, würde ich sagen, dass so was eigentlich nicht sein kann und man sich doch bittte um Abhilfe bemühen soll.

Ausserdem steht es mir frei, auch eine E-Mail an Edeka zu schreiben und auf dieses Problem hinzuweisen.

Gruss
emmapeel

Beitrag von danymaus70 14.06.10 - 21:46 Uhr

ich habe mal wegen 4 Mark nen "Aufstand" gemacht.
Ich hatte was für 1 DM gekauft und die Dame an der Kasse hat mir auf 2 DM ausgegeben. Ich habe ihr dann erklärt, dass es nicht stimmt und ich noch Geld bekommen würde. Sie meinte nur, ich hätte mit 2 DM gezahlt, was aber 100% nicht stimmte, weil ich nur ein 5 DM Stück in der Tasche hatte.

Sie weigert sich mir mein Geld zu geben. Sie holte dann eine Kollegin, die zu mir sagte, dann müße ich jetzt gaaaaaaaaaaaanz lange warten und sie die gaaaaaaaaaaaaaaanze Kasse zählen.

Da sagte ich nur, ich hätte viel Zeit und sie soll die Kasse bitte zählen. Schwups, hatte ich meine 4 DM Wechselgeld in der Hand und das ohne zählen der Kasse.

Ich hätte mich auch geärgert.........

LG Dany

Beitrag von thamina 14.06.10 - 21:57 Uhr

Dämliche Ausrede ist das weil die Damen zu faul sind sich zu bewegen. Mir ist mal meine EC Karte dahinter gefallen. Und man kommt DEFINITIV da ran, is nur bisschen umständlich.

Beitrag von pcp 15.06.10 - 17:35 Uhr

Vielleicht ist das ja sowas wie die interne Kaffeekassa. :-)

Beitrag von meckikopf 15.06.10 - 20:22 Uhr

KassA? #gruebel - Also ich kenne nur KassE.

Beitrag von pcp 15.06.10 - 20:48 Uhr

Im Ösiland gibts Kasse und Kassa, ist daselbe. #schein

Beitrag von kathrincat 14.06.10 - 21:59 Uhr

klar würde ich erst recht, wenn ich höre es kommt öfter vor. ich würd auch den marktleiter verlangen, denn so kann man auch zu geld kommen, am abend holt die verkäuferin das geld raus

Beitrag von uno2407 14.06.10 - 22:21 Uhr

Sehr mutig deine Aussage,

und weil ich schon lange Jahre bei Edeka an der Kasse sitze frage ich mich ob du nach dem Motto:
" Was ich selber Denk und Tu, das trau ich auch jedem anderen zu"
reagierst.

Du bezichtiegst Menschen, die du nicht kennst des Diebstahls.#klatsch

Kopfschüttelnde Grüsse


Beitrag von kathrincat 15.06.10 - 08:26 Uhr

nichts gegen dich, aber das man das geld nicht da raus bekommt, halte ich für ein witz! und erst recht wenn es bekannt ist, hätte man es schon lange ändern können! und klar würde ich auch eine mail an edek zentrale schreiben und mich über die unfreundlich kein der verkäuferin beschweren und die mangelde hilfsbereitschaft und über den satz, da fällt öfters was rein, da kann man ncihts machen, natürlich alles mit namen.
gegen so was unfreundliches muss man was machen!
ich frage mich echt, wie sich sowas mache erlauben können, gegegenüber kunden.
und es hat nichts zu tun mit deinen spruch, sondern mit kundenfreundlichkeit und da hätte die verkäuferin sich wenigsts bemühen müssen zu helfen und nicht einfach sagen, da fällt öfter was rein, da kann ich nichts machen, naja mal wieder keine kundenfreundlichkeit, kennt man ja.

diebstahl unterstelle ich ja auch nicht, ich frage ja nur ob die verkäuferin es nicht selber raus holt, weil sie so unfreundlich und nicht hilfsbereit war.


Beitrag von uno2407 15.06.10 - 09:02 Uhr

Guten Morgen,

also keinen Diebstahl !!! O.K. sind wir wieder Freunde.
In vielen kann ich dir recht geben.
Bei uns kommt man auch nicht in diesen kleinen Ritz. Wenn eine EC Karte da rein rutscht kann man sie ganz vorsichtig mit einem langen Messer hochdrücken. An ein Geldstück kommt man leider nicht. Aber das ist für uns keine Frage, dem Kunden das Geld aus der Kasse zu geben.
Die Dame ist wohl noch nicht lange bei Edeka und wenn sie so weitermacht bleibt sie es auch nicht.
Schönen Tag und l.G. #huepf
uno2407

Beitrag von kathrincat 15.06.10 - 09:16 Uhr

es kommt ja immer darauf an, wie die verkäuferin einen kommt, so wie die dame, würde ich einen aufstand machen. weil es einfach nur unfreundlich ist und nciht kundenor.

so wie ihr bei euch das handhabt, hättet ihr eine neue stammkundin, aber da die dame soch sch.. geantwortet hat, hätten die eine kundin weniger.

Beitrag von sonnenstrahl1 15.06.10 - 09:01 Uhr

Hallo
Was passiert denn mit dem Geld wenn es raus geholt wird?

LG
Jelena

Beitrag von uno2407 15.06.10 - 14:20 Uhr

Es wird in die Kasse eingebongt und auf den Bon wird genau notiert wo das Geld her ist. Wenn die Revision kommt, wird er vorgezeigt und dann abgeheftet ( Mit Unterschrift der Revision ).

Alles korrekt, denn wir lieben unseren Arbeitsplatz und bei Diebstahl hört jede Freundschaft auf.

L.G. #freu
uno2407

  • 1
  • 2