Brautstrauß zum Standesamt????

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von mara83 14.06.10 - 22:08 Uhr

Hallo ihr Lieben

wir heiraten am 10.12. standesamtlich. Nächsten Herbst dann kirchlich...Wie seht ihr das, brauche ich jetzt einen Brautstrauß??? Ich finde, das es auch jetzt dazu gehört, aber einige Freunde meinten, ich bräuchte erst einen in der Kirche...Auch wegen Brautstrauß werfe, das könnte ich jetzt nicht machen, weil nur Eltern, Großeltern dabei sein....Aber ich muss ihn doch nicht werfe...Fragen über Fragen..

Wie habdhabt ihr das????

Vielen Dank schon mal im voraus

Mara

Beitrag von jumia 14.06.10 - 22:12 Uhr

Ich finde, "brauchen" braucht man gar keinen Brautstrauß - weder zur Kirche noch zum Standesamt. Aber wenn Du doch gerne beim Standesamt einen hättest, dann gönn ihn Dir doch. Das ist doch wahrlich nicht die größte Investition bei einer Hochzeit und wenn es Dir doch Freude macht. :-D

Ich heirate übrigens nur standesamtlich und habe da dann auch einen Brautstrauß.


Beitrag von vubub 14.06.10 - 22:18 Uhr

Hi,

ich hatte einen beim Standesamt und einen in der Kirche. Den beim Standesamt habe ich geworfen, da ich den von der Kirche behalten und trocknen wollte.
Ich denke, du "brauchst" nicht unbedingt einen, aber er kostet ja auch nicht die Welt. Such dir ein schönes Kleid, nimm es mit zum Floristen und lass dir nen richtig tollen Strauß binden. Dann hast du auch ein paar tolle Bilder.

Alles Gute,

vubub

Beitrag von mietze07 14.06.10 - 22:47 Uhr

Ich finde ein kleiner, schöner gebundener Brautstrauß gehört auch zum Standesamt :-)

Beitrag von patricia0910 15.06.10 - 04:41 Uhr

mein profilbild stammt von meiner standesamtlichen trauung! und ich hatte wirklich einen supertollen grossen brautstrauss! ich finde hochzeit ohne brautstrauss ist keine hochzeit!!
klar gehörts dazu!

Beitrag von sunny-1984 15.06.10 - 07:45 Uhr

Hallo,

wenn dann einen Standesamtstrauß, die sind kleiner...
Ich hatte einen für 25€....

Lg Sunny

Beitrag von swety.k 15.06.10 - 09:58 Uhr

Wieso soll ein Strauß für eine standesamtliche Hochzeit kleiner sein als für eine kirchliche? Ich seh da den Unterschied nicht.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von sunny-1984 15.06.10 - 15:15 Uhr

Warum zwei mal einen rießengroßen Strauß??!!!
Wenn nur standesamtlich geheiratet wird, mit evtl Brautkleid... dann würd ich es ja einsehen mit einem Brautstrauß.

Aber da die kirchliche Trauung ja noch folgt würd ich beim Standesamt zu einer kleineren Variante raten.

Hab ich so gemacht und so gut wie alle anderen Pärchen die ich kenne.

Lg Sunny

Beitrag von majleen 15.06.10 - 09:07 Uhr

Am besten ist es, wenn du es einfach so machst, wie es dir gefällt. Die Meinungen werden immer auseinander gehen, aber das ist dein Tag.
Ob du nun einen großen oder kleinen Brautstrauß oder gar keinen haben wirst würde ich an deiner Stelle einfach allein (oder vielleicht noch mit dem Mann) entscheiden. Ich hatte auch einen Strauß auf dem Standesamt und ein Kleid mit Reifrock und Schleppe. Das war mein Tag und ich hab mich wohl gefühlt. Das ist das wichtigste.

Wünsch dir ne schöne Hochzeit

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von swety.k 15.06.10 - 10:01 Uhr

Hallo,

wenn Du zur standesamtlichen Hochzeit einen Strauß haben willst, dann besorg Dir einen. So groß oder so klein, wie Du ihn haben möchtest. Niemand außer Dir und Deinem Zukünftigen hat darüber zu bestimmen, wie Eure Hochzeit gestaltet wird.

Wenn Du den Brautstrauß werfen willst, dann wirf ihn. Allerdings ist es ja üblich, daß eine unverheiratete Frau ihn fängt und wenn keine unverheiratete Frau dabei ist, ist es schon überflüssig. Aber egal, das ist auch Eure Entscheidung. Und nur weil man einen Braustrauß hat, heißt es nicht, daß man ihn auch werfen muß.

Ich habe nicht kirchlich geheiratet und hatte bei meiner standesamtlichen Hochzeit einen sehr schönen Brautstrauß. Ich habe ihn nicht geworfen, weil ich ihn behalten wollte. Punkt. Ob das irgendjemandem nicht gepaßt hat, weiß ich nicht, wäre mir auch egal gewesen.

Lieb eGrüße von Swety

Beitrag von mara83 15.06.10 - 20:26 Uhr

Danke euch Lieben!!!!!!!!!

Danke für die Antworten. Werde mir auch einen machen lassen, finde auch das es dazu gehört.....Man fühlt sich trotzdem wohler, wenn man hört, wie es andere gemacht und auch so denken, wie man selber....

Euch noch einen schönen Abend!
Mara

Beitrag von melli-478 16.06.10 - 20:11 Uhr

Hallo

Ich hatte zum Standes amt einen kleinen Strauß und zur kirchlichen trauung einen wunderschönen passend dazu die ganze deko
außerdem hatte ich ein kleines duplikat zum werfen da ich meinen nicht werfen wollte. Das haben mein MAnn und ich entschieden und da hab ich mir auch nicht reinreden lassen: machs so wie du denkst;-)

Lieben Gruß Melanie