Testergebnisse Kindersitz für`s Auto

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tykat 14.06.10 - 22:49 Uhr

Hallo an alle,

bei uns steht jetzt der Kauf des Autositzes an, der Maxi Cosi wird langsam eng.

Kann man sich im Netz irgendwo die Testergebnisse anschauen?Hat jemand einen Link?
Ich finde immer nur Seiten, wo man die Testergebnisse bezahlen muß.Meine Freundin meinte aber, man könne sich die Ergebnisse irgendwo im Netz umsonst anschauen#kratz

Oder wißt ihr welcher Sitz gut abgeschnitten hat?

#danke

LG,Tykat+Tom(9Monate)

Beitrag von lienschi 14.06.10 - 22:52 Uhr

Kuck mal hier...

http://www.testberichte.de/testsieger/level3_auto_ausstattung_zubehoer_kindersitze_29.html

... die find ich ganz gut gemacht.

lg, Caro

Beitrag von tykat 14.06.10 - 22:59 Uhr

Vielen Dank!!
Das ist ja echt mal eine gute Seite!!#pro

LG#blume

Beitrag von tykat 14.06.10 - 23:07 Uhr

Danke schön!!

Ich Esel bin gar nicht auf die Idee gekommen, auch mal bei ADAC zu gucken, habe nur Stiftung Warentest gegoogelt#klatsch

LG

Beitrag von marquise 14.06.10 - 23:00 Uhr

Hallo,
Also, Kinder dürfen erst nach vorne fahren, wenn sie mind. 9kg wiegen. Wobei sie bei dem Gewicht und dem Alter nicht gerade sicher fahren, denn sie können bei einem Frontalunfall nicht den Kopf mit den Nackenmuskeln halten. Das könnte zu einem Genickbruch führen.

Deswegen würde ich auf jeden Fall einen rückwärtsgerichteten Sitz kaufen (Firma HTS). Auch der ADAC empfiehlt, Kinder so lange wie möglich rückwärts gerichtet zu transportieren.
Wir haben uns für unseren Jüngsten für einen rückwärtsfahrenden Sitz von HTS entschieden. Er ist mit 13 Monaten und 7 kg in den Sitz "umgezogen". Nun ist er 1 m und 15 kg schwer, 4 Jahre alt. In den nächsten Wochen wird er dann den ganz großen Sitz bekommen. Und er fährt IMMER NOCH begeistert rückwärts - so ist es am sichersten. Außerdem kann man so den Krankenwagen viel länger als die Geschwister sehen.
In Schweden dürfen Kinder bis 4 NUR rückwärtsfahren und dort passieren wesentlich weniger tödliche Autounfälle mit Kindern.
Ein rückwärtsgerichteter Sitz verhindert Verletzungen bis zu 90 % bei einem Unfall - ein vorwärtsgerichteter nur bis zu 60 % ... und dieser Unterschied ist für uns ein Grund, das Kind rückwärts fahren zu lassen.

Guck mal auf der Homepage von HTS nach. http://www.hts.no/de/

Und schau dir mal dazu dieses Video bei youtube an. http://www.youtube.com/watch?v=kRP7ynNI8mI&mode=re...search=
Der Unterschied ist wirklich erschreckend!!!

für einen rückwärtsgerichteten Sitz

LG MArquise

Beitrag von tykat 14.06.10 - 23:05 Uhr

Danke Dir für Deine ausführliche Antwort!!

Habe heute noch mit meinem Mann über diese Rebound-Sitze gesprochen.
Das Problem ist auch, dass Tom sehr groß ist, aber auch sehr dünn.Er wiegt noch unter 9Kg.Aber der Kopf ragt jetzt im MC fast oben rüber, von daher muß ein anderer Sitz her.

Werde mich mal auf Deinem Link informieren.

LG#danke

Beitrag von lienschi 14.06.10 - 23:13 Uhr

Wir sind auch am überlegen als nächsten Sitz nen rückwärtsgerichteten zu kaufen.

Diese Seite hier fand ich da sehr hilfreich bei unseren Überlegungen...

http://www.keep-kids-harnessed.org/index/autositze/rearfacing

Mal sehen, ob und welchen wir kaufen. In Deutschland gibt´s ja nur den HTS BeSafe... aber hier kann man auch andere bestellen...

http://www.carseat.se/store.html

lg, Caro

Beitrag von tykat 14.06.10 - 23:23 Uhr

Oh Mann, das ist echt eine Wissenschaft für sich;-)

Was ich mich nur immer frage:Was ist mit den Beinchen bei den Rebound-Sitzen?Das muß doch unheimlich eng und unbequem sein, wenn die Füße immer gegen die Rückenlehne der Rückbank drücken...

Beitrag von lienschi 14.06.10 - 23:36 Uhr

Das hab ich mich auch schon gefragt.

Aber alle Mamas, die auch so nen Sitz für ihre Kinder haben und die ich bis jetzt gefragt habe, haben gemeint, dass die größeren Kinder ohne Probleme stundenlang im Schneidersitz sitzen können.

Naja, vermutlich werden wir uns ein Modell aussuchen, dass man wahlweise auch vorwärtsgerichtet einbauen kann. Wenn´s dann doch irgendwann zu unbequem für unseren Sohn wird und er nur noch am Motzen ist, kann man den Sitz doch umdrehen.

Soll ja auch keine Folter sein, so eine Autofahrt. ;-)

Beitrag von tykat 14.06.10 - 23:44 Uhr

Eben.Sicherheit steht natürlich an erster Stelle aber der Komfort soll ja auch nicht auf der Strecke bleiben.

Wenn man den Sitz irgendwann dann in die andere Richtung drehen kann ist das ja eine gute Lösung.

LG

Beitrag von marquise 15.06.10 - 08:05 Uhr

Das ist wirklich kein Problem, weil man die Entfernung zur Sitzlehne individuell einstellen kann - mit Hilfe des Abstandbügels. Unser 4-jähriger (1 Meter groß) fährt immer noch rückwärts ... und klappt mit den Beinen super! Er hat noch nie gejammert, es sei unbequem.

LG Marquise

Beitrag von juli123 14.06.10 - 23:37 Uhr

Nein ist es nicht, wir haben den HTS am Freitag Probeeingebaut und da ist ne Menge Platz zwischen Sitz und Rückbank...und wenn die Kids dann Stück für Stück dort hineinwachsen kennen sie es nicht anders. Du musst ja auch nicht bis vier Jahre so fahren aber mindestens 1,5 Jahre empfehle ich es auch besser natürlich länger.

So dann mal meinen Senf zu einigen Sitzen:


kiddy Energy Pro
Kindersitz; Sitzrichtung: In Fahrtrichtung; ; Normgruppen: I (9 bis 18 kg)
„Das Kind und der Sitz werden mit dem Auto-Dreipunktgurt und einem gepolsterten Fangkörper befestigt. Die Ruheposition …“
1 Testbericht

Dieser Sitz mag toll abgeschnitten haben ist für Kinder die nicht gertenschlank aber totaler Mist und bietet mangelnde Sicherheit da der Fangkorb nicht mehr so sitzt wie er sitzen sollte. Der Cybex ist deutlich besser. Wirklich gute Liegepositionen bietet der Sitz nicht ausser man ruckelt dran herum und verschiebt ihn selber wodurch er nicht mehr richtig mit dem Autositz vergurtet wäre.



Maxi Cosi Tobi und Pearl: Gurte springen zur Seite ist toll und schön weil sie mit Federn versehen sind, diese können aber auch springen und das Kind im Gesicht und oder Hals verletzen denkt kein Mensch dran hab ich auch net. Der Fachverkäufer hat mir den Einwand geliefert in einem Geschäft und das heißt schon was schließlich verdient er an dem mehr als an manch einem anderen Sitz.

Römer King Plus: Toller Sitz aber bei dem aktuellen Sitz kann man das Kopfteil im Kopfteil nicht entfernen später außer man beschädigt den Sitz und Sitzstoff ein wenig.

Und ganz wichtig. Lasst die Kinder Probesitzen nehmt sie mit...nicht jedes Kind sitzt im Römer toll oder im Maxi Cose und wenn sie vom Körperbau in einem Sitz mistig sitzen und ihr dann bald nen neuen kaufen müsstet wäre es total ärgerlich um das Geld. Nehmt euch die Zeit, Rouven saß in keinem so toll wie in dem BeSafe.

LG
Britta

Beitrag von tykat 14.06.10 - 23:42 Uhr

Danke für Deine Mühen!

Ich werde wohl im Laden mal Probesitzen machen (also Tom, nicht ich;-)) und mich nochmal intensiv mit den Reboundsitzen beschäftigen!

Da muß man ja echt einiges beachten.

LG

Beitrag von elistra 15.06.10 - 09:40 Uhr

also sitze mit fangkörper sind, beim vorwärts fahren am sichersten.

das der fangkörper nur bei gertenschlanken kindern sitzt, kann ich so nicht bestätigen, der muss ja nicht komplett in die führung rein, es reicht, wenn er mit dem autogurt fest vor dem kind sitzt, dann ist das kind sicher befestigt.

liegeposition vorwärts sollte man eh nicht benutzen, von daher ist es nicht so tragisch, wenn diese nur schwach ausgeprägt ist, im gegenteil, es ist sicherer als wenn man deutlich in liegeposition vorwärts fährt.

aber es stimmt schon probesitzen ist wichtig, wenn es möglich ist. aber man kann ja uch online bestellen und bei nichtgefallen zurück schicken, man hat ja rückgaberecht, beim onlinekauf.

Beitrag von marquise 15.06.10 - 08:04 Uhr

Das ist kein Problem, weil man die Entfernung zur Sitzlehne individuell einstellen kann. Unser 4-jähriger (1 Meter groß) fährt immer noch rückwärts ... und klappt mit den Beinen super!

LG

Beitrag von elistra 15.06.10 - 09:37 Uhr

also bis die beine gegen die rückbank drücken dauert ja ne ganze weile, mein sohn ist fast 3 und hat beim besafe immer noch platz zur rückenlehne des autos. beim duologic von graco nicht mehr.

hier mal nen link mit beispielbildern aus schweden/norwegen:
http://forum.nybaktmamma.com/bilsikring-f392/nms-eget-bakovervendtgalleri-524428/

Beitrag von elistra 15.06.10 - 09:35 Uhr

also es gibt in deutschland noch andere. hier mal meine liste:

ohne isofix:

www.hts.no das ist der hersteller vom besafe combi x1, bis 18kg rückwärts, 9 bis 18kg aber auch vorwärts möglich. testergebniss für den vorgänger (lies sich nur rückwärts einbauen), gesamtnote 4, unfallsicherheit 2,2. abwertung wegen dem schwierigen einbau. den man aber bewältigen kann. (testergebniss von 2005, 2007 wurde das testverfahren verändert/aktualisiert)

der britax multitech geht von 9 bis 25kg rückwärts und von 15 bis 25kg vorwärts, kaufen kann man den über volvo.

mit isofix:

http://www.mywavo.com/kindersitz/component/page,shop.browse/category_id,6/option,com_virtuemart/Itemid,54/ zu mywavo.com: der sitz wird nur im direkt vertrieb vom hersteller vertrieben, aber der service ist gut, zurück senden kein problem. bis 18kg rückwärts, aber auch 9 bis 18kg vorwärts. testergebniss: 2 unfallsicherheit 1,9 (testergebniss von 2008)

http://www.recaro.com/index.php?id=5619&region=2&L=0 zu recaro.de: der polaric, 9 bis 18kg nur rückwärts. testergebniss 3, unfallsicherheit 1,8
(testergebniss von 2008)

dann gibt es noch ein britax produkt, den fixway, der wird auf der basis der britax babyschale montiert. geht von 0 bis 18kg nur rückwärts. gibt es in deutschland nur über volvo zu kaufen.

über www.hts.no findet man nun auch den besafe combi x1 mit isofix, bis 18gk rückwärts, 9-18kg aber auch vorwärts möglich.

Beitrag von susasummer 15.06.10 - 08:29 Uhr

Es gäbe aber noch andere Reboarder.Nicht nur den von hts.
Von wavo z.B. den könnt ihr später dann mit einem anderen Bügel auch umdrehen.und dann kann man über carseat.se noch bestellen.
Und ansonsten gäbe es noch bis 13kg rückwärts den concord ultimax und den britax first class.
lg Julia

Beitrag von nanyana 15.06.10 - 00:46 Uhr

und was mache ich in unsrem auto?

da schafft man sich extra wegen dem kind nen mini-van als neuwagen an (berlingo) und dann kommt bei der suche nach dem nächsten sitz die überraschung: gepäckfächer im boden, was uns beim kauf als super praktisch verkauft wurde.... nur weiter hat keiner gedacht (ich dummerweise, weil unwissend, auch nicht):

citroen verbietet generell das einbauen von sitzen mit stützfuß wegen dieser hohlräume :-[!

und die rückwärtsgerichteten haben doch alle so eine stütze, oder?
dabei wollte ich so gerne meine maus auch weiter rückwärts fahren lassen, weils einfach sicherer ist... :-( vielleicht hat ja eine von euch eine idee?

liebe grüße
nanyana

Beitrag von marquise 15.06.10 - 08:02 Uhr

Das ist ja richtig ärgerlich. Wir haben beim Renault auch diese Gepäckfächer, aber der Fuß sitzt nicht auf dem Fach drauf. Im Augenblick ist er in der Mitte auf dem Mittleren Sitz eingebaut und da ist kein Gepäckfach. Vielleicht geht das ja bei Euch?

LG Marquise

Beitrag von susasummer 15.06.10 - 08:31 Uhr

Die meisten Hersteller bieten dafür Styropor füllungen an,bzw. das man es eben ausfüllt.Habe ich jetzt mehrfach gelesen.Ich würde generell mal nachfragen.
Ansonsten könntest du bis 13kg rückwärts immernoch den concord ultimax oder den britax first class nutzen,die sind ohne Stützfuß.
lg Julia

Beitrag von elistra 15.06.10 - 09:34 Uhr

man kriegt im baumarkt styrodur (oder so ähnlich), das muss mindestens 80kg pro qm² aushalten. das kann man in das staufach stecken. beim vw kriegt man das z.b. für den touran auch.

ansonsten hat der britax twoway keinen stützfuß und ist ein reboarder. gibt es bei www.carseat.se

Beitrag von nanyana 15.06.10 - 12:33 Uhr

super, danke euch sehr. also kommt meine kleine vielleicht doch noch in den genuß rückwärtsfahren zu können :-) werde mich da gleich mal schlau machen. auf die idee, die fächer zu füllen bin ich zwar gekommen, aber hab gedacht, wenn citroen das generell verbietet, wer haftet dann im falle eines falles?.... aber wenn es einen sitz ohne stütze gibt, und der leyla "paßt", dann wirds wohl der werden :-)

nochmal danke an euch!

sonnige grüße #winke
nanyana