Große Schwester mit zum FA nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel2405 15.06.10 - 06:51 Uhr

Guten Morgen.

Gestern habe ich meine Schwester (35) getroffen und wir haben uns über die Vorsorgeuntersuchung (habe einen Termin heute) unterhalten. Ich meinte dann zu ihr, dass sie doch mitkommen kann. Evtl. wird das 3. große Screening gemacht, da kann sie zugucken. Sie willigte sofort ein. Jetzt im Nachhinein überlege ich, ob das vielleicht eine blöde Idee war von mir?!

Sie hat selbst noch keine Kinder, wünscht sich aber (ich denke bald) welche und sie interessiert sich sehr für die Schwangerschaft.

Was meint ihr?

LG Ina

Beitrag von mutti079 15.06.10 - 06:55 Uhr

Guten Morgen,

Also Ich finde die Idee nicht blöd. Meine kleine Schwester war sogar fast bei meiner ersten Entbindung dabei.
Leider wurde es dann ein Not KS.
Freu dich das deine Schwester mitkommt.


LG Rosa und Elisa ET-20

Beitrag von engel2405 15.06.10 - 07:04 Uhr

Danke für die Antwort. Ich hatte so im Hinterkopf, dass die FÄ das vllt. doof finden könnte ... Naja, ich nehme auch meine Kinder mit - wenn es sich nicht vermeiden lässt. Wieso sollte meine Schwester dann nicht mitkommen? ^^

Beitrag von tanja1408 15.06.10 - 06:55 Uhr

Wie stark ist denn ihr KiWu?
Das könnte sie dann vielleicht schon noch mehr unter Druck setzen, wenn sie das so alles mitbekommt...:-(
Andererseits ist sie alt genug, um selbst zu entscheiden, ob sie das will oder nicht.
"Ausladen" würde ich sie jetzt auf keinen Fall mehr, aber vielleicht sprichst du nochmal mit ihr, was sie da alles erwartet und ob es wirklich gut für sie ist - abhängig von der Stärke ihres KiWu's :-)

Beitrag von engel2405 15.06.10 - 07:02 Uhr

Hallo Tanja,

sie hat erst seit knapp 6 Monaten einen festen Freund. Davor hat sie nur Luschen kennengelernt, die sie verarscht haben ... Kinder wollte sie schon immer, aber es war halt nie der Richtige "da". Nun hat sie ihren Schatz und beide reden oft von Kindern. Er würde gern SOFORT, aber sie hält sich noch zurück. Sie hat erst die Arbeitsstelle gewechselt und hat geplant, demnächst eine Weiterbildung zu machen, welche 2Jahre dauern würde. Diese würde sie gern erst noch machen ...

LG Ina

Beitrag von -b-engel 15.06.10 - 06:55 Uhr

klar wenn sie mag nimm sie mit !!!!

Für mich wäre es eine Ehre:-):-)

Ist doch super interessant und dann auch noch das Baby der Schwester..... ich finds klasse.

Schöne ss noch#schwanger



Angela

Beitrag von engel2405 15.06.10 - 07:05 Uhr

Hallo Angela,

klar freue ich mich, dass sie mitkommen möchte. Hatte halt gedacht, dass es die FÄ evtl. doof finden könnte. Andererseits ist das ja so, als würde ich meinen Partner mitnehmen ...

LG Ina

Beitrag von zahnfee71 15.06.10 - 07:45 Uhr

Hallo Ina,

Deine Schwester wird bestimmt freude daran haben :-) ich nehm meine Schwester auch mit, wenn es zeitlich passt ;-) Sie war auch bei meiner letzten Entbindung mit dabei und sie ist froh und Dankbar darüber...obwohl sie seid Jahren versucht schwanger zu werden :-(

Das sind Erlebnisse die man teilen sollte, wenn man kann #huepf

LG, Tanja