Druckgefühl nach unten? Vielleicht kann jemand helfen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mariju 15.06.10 - 08:13 Uhr

Guten morgen ihr Lieben Kugeln!

Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen, ich hab keine Erfahrungen und vertrau nicht wirklich auf die Einzelmeinung meiner Freundin.

Ich versuche es mal so gut es geht zu beschreiben.
Ich bin jetzt genau in der 25. Woche, arbeite den ganzen Tag im sitzen ohne irgendwelche körperliche Anstrengung und bisher hab ich noch nicht wirklich viel von meiner Schwangerschaft bemerkt.

Seit Mitte letzter Woche hab ich allerdings ein kleines Wehwehchen bekommen, was mir nach einem Gespräch doch Sorgen macht.
Ich habe täglich bis zur Mittagszeit garnichts nur so ein schweres Gefühl im Bauch, dann fängt es an das ich ein Druckgefühl nach unten bekomme. Dann kann ich kaum noch sitzen, stehen oder gehen, es tut nicht weh, es ist nur sehr unangenehm. Es fühl sich an als hätte ich einen schweren Stein im Bauch der im Laufe des Tages meinen Muskeln zu schwer wird und die den dann nicht mehr halten können. Das Druckgefühl hält dann auch den ganzen Nachmittag/Abend noch an und verschwindet erst wenn ich etwa eine halbe Stunde gelegen habe.

Da es nicht schmerzhaft ist hab ich mir bisher keine wirklichen Sorgen gemacht, es zwickt und zwackt ja bei jedem mal. Doch ein Gespräch mit einer Freundin gestern abend hat mich etwas ängstlich gemacht. Sie ist sich sicher das es Senkungen sind und ich sofort zum Arzt soll. Sie hätte das auch beim ersten gehabt und das wäre nach kurzer Zeit soooo schmerzhaft geworden und sie hätte ein Gefühl gehabt als würde da unten was rausfallen.

Kann ich wirklich was auf ihr Gerede geben?
Sollte ich zum Arzt oder noch was abwarten? Diese Woche ist mein FA eh noch im Urlaub.

LG und danke schonmal für eure Hilfe

Maria & #paket (24+0)

Beitrag von muffin357 15.06.10 - 08:16 Uhr

hi,

also ich hatte das in beiden schwangerschaften - aber immer bei/nach belastung, -also nach dem rumlaufen, spazieren, saugen, treppensteigen usw.... -- das war ein zeichen zum langsamer machen ...

ein paar tage lang war es immer heftiger, wenn der bauch/das kind einen wachstumsschub hingelegt hat, -aber das hat sich nach ein paar tagen immer wieder verzogen ...

wenn es bei dir ohne belastung einfach durch "rumsitzen" kommt, würd ich beim nächsten Termin die FA fragen, -- deshalb würd ich nicht extra zum arzt, wenn es nicht wirklich heftig oder schmerzhaft ist ...

übrigens: gegen solche beschwerden hilft magnesium.

lg
tanja

Beitrag von mariju 15.06.10 - 08:22 Uhr

Danke für die schnelle Antwort!

Genau was ich hören wollte :-) Bin sofort wieder beruhigter.

Magnesium nehme ich, will nicht unbedingt mehr nehmen da es mit der momentanen Dosis so ganz hart an der Grenze zum Durchfall ist.

Nochmal Danke für die Antwort

Beitrag von chidinma2008 15.06.10 - 09:02 Uhr

Hallo
ich kenne das habe es auch öfters mal. Bei mir liegt es daran das mein Zwerg in BEL liegt und mit den Popo nach unten drücken tut.

Lg