Mandelverkleinerung-wer hat erfahrung damit

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ninny2 15.06.10 - 08:24 Uhr

Hallo

Mein Sohn Jeremy fast 4 bekommt nächste Woche die Mandeln verkleinert und irgendwie bekomme ich jetzt Angst #schwitz
Ich dachte immer auch bei einer verkleinerung muss man 3-4 Tage stationär bleiben. Jeremy bekommt es ambulant gemacht und ich habe Angst vor Nachblutungen.
Hat einer von euch erfahrung damit und kann mich ein bissel beruhigen? Wie geht es den Kindern danach, wie ist es bei euch abgelaufen?

Auf antworten würde ich mich freuen

Grüße
Melanie

Beitrag von sami.flower 15.06.10 - 09:37 Uhr

Hallo Melanie,

das verstehe ich auh nicht warum es bei euch ambulant gemacht wird. Yannick ist auch 4 Jahre jung und bekommt am 09.07 die Mandeln verkleinert. Er muss 5 Tage in der Klinik bleiben.

Ich konnte dir nun keine Erfahrung berichten,möchte aber dir die Daumen drücken. Wird schon alles gut gehen:-)

Lg Kathi

Beitrag von danny1402 15.06.10 - 10:03 Uhr

Huhu...

ganz ehrlich...ich würde mir eine andere Klinik suchen....ich würde sowas nie ambulant machen....
hab das schon von vielen hier gehört,die es auch noch toll finden...aber ich finds schrecklich,ich möchte nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen und mir gedanken machen,wenn mal was passiert!Es kann immer was passieren...desshalb würd ich eher in eine Klinik fahren wo mein Kind mindestens über Nacht blebt!

Meine Tochter war 3 Tage im Kh,sie bekam aber auh noch Röhrchen und die Polypen wurden entfernt!

Ich wünsch euch viel Glück und alles gute für den kleinen ;-)

VLG danny P:S: Ist nicht böse gemeint!#liebdrueck

Beitrag von blitzi007 15.06.10 - 10:54 Uhr

wie werden denn die Mandeln verkleinert?

mit Lasern oder eine richtig OP?

Wenn es gelasert wird, wieviel müsst ihr zuzahlen???

lg tina

Beitrag von ninny2 15.06.10 - 14:42 Uhr

Hallo

Die Mandeln werden mit einem Laser verkleinert und wir müssen 143,13 € zuzahlen.
Warum fragst du???

Beitrag von blitzi007 15.06.10 - 17:51 Uhr

weil das bei uns evtl. zur Debatte steht.
war aber heute beim HNO und wir werden erstmal nichts machen.

lg Tina

Beitrag von xiaomone 15.06.10 - 21:22 Uhr

Hallo,
bei meinem Sohn wurden vor 4 Wochen die Mandeln ambulant per Laser verkleinert und die Polypen entfernt. Die OP dauerte 20 MInuten, ich war bei ihm im OP bis er per Maske einschlief (dauerte nur wenige Sekunden), dann ging ich, und ihm wurde dann ein Zugang gelegt. Als er in den Aufwachraum kam, war ich gleich bei ihm. Er wachte auch direkt auf und weinte viel. Weniger vor Schmerzen, als aufgrund der Tatsache, dass er wohl einen ekligen Geschmack im Mund hatte und er unbedingt etwas trinken wollte (durfte er ca. 1 Stunde später, nachdem der Arzt sich vergewissert hatte, dass die Wunde trocken war).
Dann sind wir nach Hause. Er hatte Schmerzen und Fieber, bekam entsprechend Schmerzsaft. Er aß den ersten Tag nichts, trank nur wenig. Der zweite Tag war schon etwas besser. Nach 5 Tagen war alles komplett vergessen, nach einer Woche war er wieder im Kindergarten.
Wir hatten eine Nachuntersuchung am Tag nach der OP, eine weitere nach 4 Tagen. Alles war in Ordnung. Wir wurden ausgestattet mit der Handynr. des Arztes, falls es Blutungen gegeben hätte (was sehr selten vorkommt bei Laser-OP) wären wir gleich ins Krankenhaus gefahren.
Alles Gute.

Beitrag von ninny2 16.06.10 - 08:08 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort#herzlich
Das beruhigt mich etwas und ich hoffe das es bei uns auch so gut verläuft

Grüße
Melanie