Starke Unterbauchschmerzen in der Frühschwangerschaft...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetlady0020 15.06.10 - 08:50 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich habe gerade erfahren das ich in der 4. Woche bin und ich freue mich wie wahnsinnig darüber.#verliebt#huepf

Leider wird die Freude etwas getrübt, da ich mit wahnsinnigen Unterbauchschmerzen zu kämpfen habe. Ich wache Nachts vor schmerzen auf, kann kaum lange stehen. Es ist ein komm und gehender Schmerz. Mal geht es mir prima und mal weine ich vor Schmerzen.

Meine bedenken liegen natürlich nun darin, dass es sich zu einer Eileiterschwangerschaft entwickeln kann und nun darf ich ganz brav alle 2 Tage zur Blutuntersuchung, bin krankgeschrieben und muss mich ganz viel ausruhen. US wurde gemacht, es ist aber gar nix zu sehen. Gebärmutterschleimhaut is 1cm aufgebaut und es ist alles vollkommen normal.

Ich habe furchtbare Angst und dieses warten kann einen wirklich verrückt machen....da dachte man....ach wenn wir schwanger werden dann läuft das schon alles und nun aber das....

Ich würde einfach gern wissen, ob es irgendjemanden gibt, dem es genauso ging und der diesen Schmerz vor allem kennt? Ob es sich trotzdem zum guten entwickelt hat oder ob die Enttäuschung kam....

Ganz lieben Dank schon mal für Eure Antworten #liebdrueck

LG

Sweetlady0020#klee

Beitrag von mariechen71 15.06.10 - 08:51 Uhr

ja habe ich auch.. habe unten schon gepostet..
Deswegen bist du krankgeschrieben ?? Oder warum ?
Na ja.. ich werde es mal erst so aushalten...
VLG und alles Gute

Beitrag von sweetlady0020 15.06.10 - 09:04 Uhr


Ich bin überhaupt nicht schmerzempfindlich und daher macht es mir wahnsinnige Sorgen. Ich habe solche Schmerzen, dass ich Nachts davon wachwerde und weine. Ich denke das ist nicht so "normal" wie eben beim dehnen der Mutterbänder!

Und ja deswegen bin ich krankgeschrieben! Es gibt einen schmerz der ist locker auszuhalten, aber wenn du weinst vor schmerzen..... #schmoll

Ich wünsche Dir auch alles Gute!

LG

Sweetlady0020

Beitrag von mariechen71 15.06.10 - 09:35 Uhr

ich mach dir doch keine Vorwürfe... dass du krankgeschrieben bist...
nun mal ruhig !
Wünsch Dir auch alles Gute. Aber wenn Du es nicht aushälst, dann würde ich mal ins KKH fahren.... LG

Beitrag von meram 15.06.10 - 09:59 Uhr

Also ich hatte ne Eileiterschwangerschaft und hatte am Anfang überhaupt keine Beschwerden. Ich denke nicht, dass du das so früh merken würdest. Die krassen Schmerzen kamen bei mir erst in der 9. Woche, als der Eileiter schon geplatzt war. Dafür wäre dein Krümel jetzt noch garnicht groß genug. Es ist bestimmt sinnvoll das zu überwachen, wenn du solche Schmerzen hast, aber ich schätze schon, dass es die Mutterbänder sind. Nimmst du Magnesium? Das kann gegen die Schmerzen (wenn es denn die Mutterbänder sind) ganz gut helfen.
Alles Gute!

Beitrag von sweetlady0020 15.06.10 - 13:20 Uhr



Lieben Dank für Deine Antwort.

Ich habe die Beschwerden tatsächlich von Anfang an und muss dazu sagen, dass ich bereits einmal schwanger war und da es sich genauso angefühlt hat. Ich kann also nur hoffen, dass es die Mutterbänder sind und im insgesamten die Gebärmutter, die sich da auf irgendwas einstellen. Herrjeeee schmerz lass bloss nach....#heul

Das mit dem Magnesium ist ein guter Tip, vielen lieben Dank, schaden kann es ganz sicher nicht...

Euch alles alles Gute! #liebdrueck

Beitrag von zitronenfalter79 16.06.10 - 14:29 Uhr

Liebe Sweetlady,

leider wird viel zu oft geschrieben, dass man von einer ELSS in so frühem Stadium nichts merkt. Bei mir war es aber so und schon zwei Tage nach Ausbleiben der Periode fingen die Schmerzen an und wurden dann täglich schlimmer. So schlimm, bis ich weder Stehen, Laufen noch Sitzen konnte und bald darauf ins Krankenhaus musste und Not-operiert wurde. Ich will dir keine Angst machen und drücke dir die Daumen, dass alles gut wird. Es gibt immer wieder Frauen, die spüren eine ELSS nicht, aber so starke Schmerzen sind sicherlich nicht normal. Wie sind denn die Blutwerte inzwischen? Wenn es gar nicht mehr geht, fahre lieber ins Krankenhaus. Sicher ist sicher!