Ächzen und Stöhnen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hanoi 15.06.10 - 10:27 Uhr

Hallo ich hab mal wieder eine Frage,

unser Julian wird seit ca. 1 Woche voll gestillt. (Nach 2 Wochen mit Stillen und zufüttern). Er ist ein sehr genügsames Kind und schreit eher nicht. Mit Flasche und Brust hat er ca alle 5 Stunden 100-110 ml getrunkten. Seit er jetzt voll gestillt wird ist sein Intervall etwas kürzer aber nicht regelmäsig. Er kommt jetzt statt den üblichen 5 Einheiten auf jetzt ca. 7. Wir haben aber das gefühl das er da auch deutlich weniger trinkt wie noch zu Zeiten des Zufütterns.

Jetzt macht der Kleine vorwiegend nachts aber auch schon mal tagsüber seit neuestem so komische stöhnende und ächtzende Geräusche. Hängt das mit einer Situation der Unterversorgung zusammen?????????????

Schreien tut er dabei nicht. Ihn mehr von der Brust zu geben scheitert an dem ständigen einschlafen. Nachdem es eine Zeitlang serh gut geklappt hat ist es die letzten 2 Tage wieder sehr mühsam ihn mal 30 minuten zum trinken zu animieren.

Stuhlgang hatte er auch schon seit 9 Tage nicht mehr (bekommt aber nur Muttermilch).

So langsam macht mich diese Ungewissheit ob das kind optimal versorgt wird aber verückt.

Volle Windeln mit Pisi hat er sind dann so 5-6 Mal 50-70 ml drin.

Beitrag von nicole7 15.06.10 - 10:32 Uhr

Also ich würde einfach mal alle 2 Wochen zum KiA zum Kontrollwiegen gehen, eine Waage ausleihen keinesfalls, das macht einen noch mehr verrückt.

Denke das Stöhnen und Ächzen ist eher Drücken, wenn er schon so lange nicht mehr gekackert hat? Der Darm muss sich ja auch erstmal umstellen!

Beitrag von datlensche 15.06.10 - 10:55 Uhr

#schock 30 minuten soll er trinken? meiner kommt gerade mal auf 20, wenns hoch kommt! verlang nicht zu viel von deinem kleinen...wenn er nicht satt wird, wird er sich schon melden...wir haben mal 4 stunden abstand mal nur eine und das dann über stunden weg #schwitz

ächtzen und stöhnen tut nuno übrigens auch...hört sich an wie ein alterschwaches pferd, was versucht zu wiehern oder nen quietschder keilrahmen...manchmal knurrt er mich auch regelrecht an, ich nenne ihn dann mein milchmonster :-P also ich denke, da ist nix dabei...

habt ihr ne nachsorge hebi? die kann bei stillproblemen nämlich noch über das ganze erste (halbe? #kratz) jahr (zumindest ziemlich langen #schein) kommen...die würde dich sicherlich zu dem thema beraten können ;-)

alles gute!

lg, lena + kilian *10.07.07 & nuno *27.05.10

Beitrag von daisy80 15.06.10 - 14:02 Uhr

Ächzen und Stöhnen tun viele Babys. Hebi sagt ist normal - machste nix ;-)