... und ich befriedige ihn doch

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von manuela_davidsen 15.06.10 - 11:20 Uhr

Wie macht Ihr das.
Heute morgen war es mal wieder so weit. Mein Schatz ist aufgewacht und hatte Lust.
Und ich so gaaarrnicht. Aber damit er nicht den ganzen Tag traurig ist und bis heute Abend warten muss, habe ich ihn halt rangelassen. Aber irgendwie fühle ich mich danach immer nicht so ganz wohl.
Macht Ihr es auch so, dass ich Eure Männer dann gewähren lasst. Oder sagt ihr, ich hab keine Lust und fertig.
LG
Manu

Beitrag von lichtchen67 15.06.10 - 11:35 Uhr

Es gibt bei mir drei "Zustände"... ich habe Lust. Ich habe keine Lust. Und ich habe "eigentlich" keine Lust könnte aber überzeugt werden.

Wenn ich keine Lust, habe habe ich keine Lust, dann lass ich meinen Partner auch nicht ran. Brrrr. ich finde das eher gruselig #zitter Schon allein der Ausdruck.. ranlassen.. oder noch besser "über mich ergehen lassen" #schock

wenn ich eigentlich keine Lust habe kann es schon sein, dass wir Sex haben, weil er mehr möchte als ich. Und ich es ihm dann schön mache, aber selber nicht möchte. Sprich... ich könnte ihm einen blasen, brauch aber selber keine Befriedigung im Gegenzug ;-).

lichtchen

Beitrag von manuela_davidsen 15.06.10 - 11:56 Uhr

Nein, da liegt ein Missverständnis vor. Mir fehlte nur die richtige Formulierung. Es ist keinesfalls "ein über mich ergehen lassen" und es ist auch nie brrrr :-p.
Ach Gott ich kanns nicht erklären. Aber Deine Hinweise sind gut. DANKE.
LG
M.

Beitrag von janimausi 15.06.10 - 11:48 Uhr

wenn ich wirklich mal absolut keine Lust habe, dann hol ich ihm einen runter, wenn er unbedingt will, oder aber ich blas ihm einen, aber " es über mich ergehen lassen " würde ich NIE.
Da würde ich mir vergewaltigt vorkommen, obwohl es das gar nicht war, weil mein Mann ja nicht wusste das ich keine Lust habe.
Wenn du keine Lust hast, dann ist das eben so.
Biete ihm doch an ihm stattdessen einen runter zu holen oder ihm einen zu blasen.

Beitrag von manuela_davidsen 15.06.10 - 11:59 Uhr

Danke, Du hast absolut recht, obwohl ich mir nie vergeqwaltigt vorkomme. So schlimm ist es um Himmels Willen nicht ;-)
Viele liebe Grüße
M.

Beitrag von ttr 15.06.10 - 12:50 Uhr

"wenn ich wirklich mal absolut keine Lust habe, dann hol ich ihm einen runter, wenn er unbedingt will, oder aber ich blas ihm einen, aber " es über mich ergehen lassen " würde ich NIE. "

natürlich lässt du das auch über dich ergehen. wenn du keine lust hast, dann soll er es sich selbst machen. aber blasen und wichsen, nur damit er ruhe gibt, ist auch ne form der vergewaltigung,wenn du das schon so ausdrückst...denn du kamst ja nicht auf die idee...mensch ich blas ihm jetztmal einen, weil mir grad danach ist....

Beitrag von janimausi 15.06.10 - 14:13 Uhr

naja wenn er will, ich aber nicht, dann gehts schon von mir aus das ich ihm einen blase oder runter hole, denn verlangt er ja nicht von mir.

Er stubst mich ja nich runter oder legt meine Hand rauf.

Mach ich ja dann von mir, aber einfach da zu liegen oder doch irgendwie mitzumachen und mich dann doof fühlen, nee finde ich is n unterschied.

Beitrag von cocoskatze 15.06.10 - 17:59 Uhr

Gehts denn eigentlich noch??

Wenn ER will, und SIE nicht, warum zur Hölle sollte sie anbieten ihm einen zu blasen???

Das würde für mich keinen Unterschied machen, denn wenn ich nicht will dann will ich nicht. Sollte der Notstand so groß sein, dann hat jeder Mann ja wohl noch zwei gesunde Hände..................

Beitrag von freckle06 16.06.10 - 10:47 Uhr

Hallo!

Seh ich auch so.... Frau ist nämlich sicherlich auch nicht so bei der Sache wie sie es "mit Lust" wäre - und respektvolle Männer (auch mit Notstand!) merken das.

Gruß

M. :-)

Beitrag von willnix 15.06.10 - 12:29 Uhr

Ich als Mann kann gut damit umgehen, wenn meine Frau mir mal zu verstehen gibt, dass sie grad nicht möchte. Dann respektiere ich das auch. Klar, man(n) versucht schon, sie zu animieren, aber wenn sie partout nicht will, dann ist das eben so. Notfalls hat man(n) ja noch 2 "gute Freunde". :-p

Beitrag von susanne64 15.06.10 - 13:11 Uhr

Also bei uns ist das so…
Ich lass mich morgens auch nicht gerne vögeln, nicht weil ich vielleicht keine Lust habe, sondern weil mein Mann große Mengen von Sperma produziert und wenn er die morgens in mich „reinpumpt“ laufe ich bis mittags aus, das kriege ich auch unter der Dusche nicht raus.

Wir haben uns daher zu seiner Befriedigung am Morgen auf andere Praktiken verlegt:
- entweder ich blase ihm einen, das ist die sauberste Alternative, da kann ich alles schlucken und wir brauchen nicht mal ein Taschentuch
- oder ich hol ihm einen runter
- oder ich massier ihm die Eier während er es sich selbst macht

Bei Alternative 2 und 3 gibt es halt eine kleine Sauerei die man aber mit einem Taschentuch beheben kann, oder einfach in die Bettwäsche schmiert, die wird ja regelmäßig gewechselt.

Für weitere Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung.

Noch einen schönen Tag.
S.

Beitrag von gunillina 15.06.10 - 14:15 Uhr

Fantastisch.
You made my day.
:-D

Beitrag von susanne64 15.06.10 - 14:25 Uhr

gerne doch ....;-)

Beitrag von mel130180 15.06.10 - 15:41 Uhr

Also ich bin ja durchaus ein Freund von Klartext reden,

aber dennoch #schock

Beitrag von blubbie11 16.06.10 - 20:54 Uhr

fragst du dann immer ob 1,2 oder 3?

also ich habs ja schon faustdick hinter den ohren aber du bist echt der hammer!

#winke#schwitz#schwimmer#schrei#schock#ole#rofl

Beitrag von bibi22 15.06.10 - 13:19 Uhr

hi!

Ich bin ein Mensch der sich gerne überreden lässt. ABER wenn ich keinen Sex will, dann will ich nicht und aus. Und bisher hat sich mein Mann noch nicht beschwert. Muss aber auch sagen, dass ich einfach manchmal einwenig kuscheln reicht und ich hab meine Meinung geändert #schein
Ändere ich meine Meinung nicht, na dann muss er sich halt mit kuscheln zu frieden geben. ;-) (kalt duschen hilft da recht gut *g*)

In letzter Zeit ist es eher das Problem, dass ich möchte, aber irgendwie geht es nicht mehr so wie ich will... alle Stellungen gehn nicht mehr und meistens muss ich dann noch aufpassen, dass ich keinen Krampf bekomme.. naja lang hab ich ja nicht mehr. ;-)

lg bianca

Beitrag von andreamama 15.06.10 - 15:10 Uhr

Sex am morgen vertreibt Kummer und Sorgen #rofl#rofl#rofl


ich mag Sex in der früh aber nur am Wochenende, sonst haut mein Zeitplan in der früh nicht hin, mit Kids wecken frühstücken machen und so weiter, mein mann weiß das und es ist ok

lg

Beitrag von 2009Mama2009 15.06.10 - 20:12 Uhr

Ein Mann kann ja auch anderst zum höhepunkt kommen.
Meist blase ich ihm dann einen.
#winke

Beitrag von cocoskatze 15.06.10 - 20:21 Uhr

Was ist nun mit deinem Mann??

Ist er handamputiert oder was?

Beitrag von lilly-marlene 16.06.10 - 09:43 Uhr

Also ich weis nicht, bin ein bissl entsetzt.

...wenn ich nicht mag, mag ich nicht und dann würde es mir auch keinen Spaß machen geschweigendenn, dass ich feucht genug werde damit es richtig flutscht. und wenn ich nicht feucht bin, dann tuts mir auch noch weh...

...und ihm einen runter holen oder einen blasen....neeeeeeeeee. auch dazu müsste ich geil auf ihn sein. vorallem fürs blasen, das geht halt nur wenn ich auch lust hab. sonst finde ich das abartig wenn ich da so blase ohne lust...

Mein Mann darf gerne selber Hand anlegen....
Er braucht ja nur meine bettdecke ein bissl anheben, da liege ich nackig drunter und der anblick muss ihm als hilfe reichen ;)