Fortbewegung.Wann denn bitte??

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessie86 15.06.10 - 11:39 Uhr

Hallöle @All!


Oh man irgendwie kann ich mich so langsam nicht merh damit trösten das Can immer noch nichts kann ausser Rollen.
Er ist jez bald 16 Monate(13 Monate).(Geb.27.2.09/690gr)Er hatte zwar im Kh viele Probs aber "nur" mit dem Darm,Lunge,Leistenbruch usw.Also keine Gehirnblutung o.ä.Sprich er ist an sich Fit.
Sozial ist er eigentlich ganz gut.
Nur die Motorik.Naja was heisst Motorik.Er greift gut,pinzettengriff ist auch seit kurzem dabei.Er klatscht,wechselt Gegenstände von links nach rechts und umgekehrt.Er rollt,dreht usw.

Aber er sitzt nicht,robbt nicht,krabbelt nicht.Nichts!!Er ist soooo verdammt unzufrieden!!Ich dann natürlich auch.

Wir machen 2-3x Tgl seine Übungen.Bis auf jez 3 wochen Pause wg Urlaub gehen wir 1-2x die Woche zur KG.Die sagen immer wieder es kommt bald,es kommt bald.

Ja sorry aber wann ist bald?Seit ca Februar hör ich mir das an und es ist immer noch nichts passiert.

Warum ist das so?Er ist ja nicht "zurückgeblieben".Wenn ich überlege was ich hier an Geschichten lese über diverse Frühchen und was sie wann können...
Gut jedes Kind hat seine Geschwindigkeit.Ich weiss und deswegen hab ich bisher auch nichts zu geschrieben aber so langsam frag ich mich wirklich warum Can immer noch nichts kann!

Hat denn jmd vll eine Antwort?Ist er nur Faul?Aber eigentlich denke ich das nicht weil er eben so mies gelaunt ist wenn er nicht kann wie er will...

Man man sorry für mein Frust aber es beschäftigt mich immer mehr.
So doof sich das anhört,Can ist doch inzwischen alt genug um wenigstens zu robben oder?Ich meine nur ein bisschen Vorwärtsbewegung würde uns beiden den Alltag unheimlich erleichtern oder?

Naja vll bin ich nicht allein mit meiner Geschichte aber ich glaube schon#schmoll

Lg jessie die grad die ruhe geniesst bevor klein "Monster" wieder wach wird.

Beitrag von mukkelchen 15.06.10 - 11:58 Uhr

Hallo Jessi

ich kann das vollkommen verstehen wie Du Dich gerade fühlst.

Larissa konnte sich auch nur drehen und das trotz 11 Monaten KG (2x die Woche !!!).

Ich hab dann die KG-Praxis gewechselt und darauf geachtet, daß Larissa Nur Craniosacral behandelt wurde. Schließlich haben wir seit mitte Feb. 2010 die Mehrhändetechnik bekommen und siehe da ... binnen 3 Monaten hat sie das Krabbeln, Hochziehen und Laufen gelernt.

Seit knapp 2 Wochen will sie sogar immer öfters ganz alleine laufen, ohne festhalten. Larissa ist jetzt knappe 15 Monate alt (korr. 13 1/2).

Vielleicht solltest Du auch mal wechseln?

Kann ja nicht schaden mal nen anderen Therapeuten zu sehen ;)

Mukkekchen

Beitrag von jessie86 15.06.10 - 12:02 Uhr

Naja wechseln wollte ich nicht.
Wir kommen alle super klar und Can mag sie auch ganz besonders#verliebt

Was ist das für ne Behandlung?

Beitrag von mukkelchen 15.06.10 - 13:03 Uhr

Tja, ich wollte qauch nie wechseln, deswegen waren wir ja auch so lange bei ein und derselben Therapeutin ;)

Im Nachhinein ärger ich mich, das ich nicht schon viel früher gewechselt habe!

Mehrhändetechnik ist eine Therapie die osteopatisch angewand wird. Dazu hantieren 2 Therapeuten gleichzeitig am Kind, wobe es in meinen augen wie Handauflegen aussieht. Es tut also nicht weh!

Larissa war insich so verdreht das man es mit normaler KG wohl nie richitg hinbekommen hätte. Hat die Therapeutin am Kopf gearbeitet dann hatte sich die Hüfte wieder verschoben und umgekehrt. Bei 2 Therapeuten gleichzeitig arbeitet dann eine am Kopf und eine an der Hüfte.

Musst mal ein biischen googlen, ich meine da findet mana uch was oder Du kannst auch mal auf der Seite

http://www.physiofeller.de/ . Da ist auch was davon beschrieben. Ich war übrigens auch bei Babara :)))

Super nett!!!!

Mukkelchen

Beitrag von turbokristel 15.06.10 - 13:11 Uhr

Hab Geduld...

Lukas konnte trotz Hypotonie und Tonusregulationsstörung ziemlich früh krabbeln (mit 12 Monaten/korrigiert 9), zeitgleich dann auch sitzen und sich hochziehen. Alles sah "gut" aus und nun?! Er wird in ein paar Tagen 2 Jahre alt und fängt jetzt erst damit an, ein paar Schritte zu laufen. Wir haben also über ein Jahr gewartet, bis es nun mit dem Laufen losgeht...

Wahrscheinlich spart Can sich das alles auf und irgendwann sitzt, krabbelt, steht und läuft er innerhalb von ein paar Tagen ;-)

LG Kristin + Lukas (26+0)

Beitrag von susa31 15.06.10 - 13:14 Uhr

mein keks hat monate über monate auf dem rück gelegen. und dann hat er innerhalb einer woche angefangen zu krabbeln, konnte sitzen und aufstehen. das ist richtig explodiert - und auf dem stand stagniert es jetzt auch wieder seit monaten.
ich kann verstehen, dass ihr beide frustriert seid - aber der kommt noch in bewegung, wirst du sehen!

Beitrag von bobinha 15.06.10 - 13:48 Uhr

Hi

Kann dich auch sehr gut verstehen. Kann meiner Vorschreiberin nur zustimmen. Bei uns kommt auch ewig nichts und von jetzt auf gleich macht er mehrere neue Sachen.

Und das unzufriedene Kinder alles schneller lernen, halte ich für nicht wahr. Meiner ist auch immer unzufrieden und am motzen, aber schnell ist er nicht. :-)

Wünsch dir viel Geduld und das Can bald seinen Sprung in Richtung Fortbewegen macht. Muss dir aber sagen, dass es bei uns trotz Kriechen nicht ruhiger geworden ist. Man kann halt immer noch mehr können. ;-)

LG Bobinha mit Motzkopf

Beitrag von jessie86 16.06.10 - 10:57 Uhr

Danke euch für die lieben worte und antworten!

Ja dann werd ich mich wirklich noch mehr gedulden müssen und hoffen das es endlich bald losgeht.

#danke und lg jessie

Beitrag von chrissi2705 16.06.10 - 19:47 Uhr

Hallo Jessie,

uns ging es ganz ähnlich. Jonas fing durch "ewige" Krankengymnastik mit 16 Monaten an zu krabbeln :( es war ein Mega-Drama.
Aber am besten hat es funktioniert, als es mir EGAL war. Wir sind weiter schön zur KG gegangen und daheim habe ich ihn einfach in Ruhe gelassen........ und auf einmal: KRABBELT der kleine Frechdachs mir einfach hinter her :)
Und in kürzester Zeit war er dann ein richtiger "Krabbelraser".

Ich verstehe Deine Verzweiflung sooooooooo gut. Die Osteopathin hat Jonas auch noch ganz gut geholfen. Er hatte einige Blockaden im Körper. Habt ihr sowas schon probiert?

Gelaufen ist Jonas dann eigentlich so richtig alleine mit 20 Monaten. An der Hand mit so 18 Monaten ganz gut.

Mittlerweile ist unser kleiner Mann gerade 5 geworden. Ergotherapie uns Logopädie sind immer noch angesagt.

Falls Du irgendwelche Fragen hast........ melde Dich,

LG und KOPF HOCH,

Simone

Beitrag von jessie86 16.06.10 - 20:42 Uhr

hey danke für deine antwort!

also can hat keine blockaden.nirgends.er ist völlig frei..nur faul denk ich...
hab mir auch schon überlegt einfach nichts bzw kaum hier was zu machen hab aber angst das er dann gar nichts mehr macht...

Beitrag von chrissi2705 17.06.10 - 07:58 Uhr

Hallo nochmal :)

Sei froh, wenn Du die Blockaden ausschließen kannst. Eine Muskelschwäche hat er auch nicht bzw auch nicht entwickelt????

Dann würde ich persönlich ihn einfach mal lassen........... Glaube Dir, dass Du Angst hast, dass er dann gar nix mehr macht...... aber ich glaub, genau "DAS" spürt Can!

Gib ihm einfach seine Zeit......... was anderes kannst Du eh nicht machen.
Ich spreche aus Erfahrung :)

LG und alles Liebe und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Geduld,

Simone

Beitrag von jessie86 17.06.10 - 09:34 Uhr

Guten morgen!

Hmm also sagen wir es mal so.Er hat nen Hühnerbrust die jez aber nicht mehr schlimmer wurde!(3x auf holz klopf)
Dann ist durch die Wirbelsäule und fehlenden Muskeltonus die eine Körperhälfte verkürzt.
Oh man hoffe ich hab das jez richtig wiederholt.

Wir waren im April beim Orthopäden und da warte ich noch auf den Bericht.

Hmm dann schau ich mal wie das so ist.Vll schraub ich die Übungen zuhause ein bisschen ein.Wir fangen auch an wieder 2x die woche in die Praxis zu gehen...

danke dir vielmals für die tollen lieben antworten!

lg jessie