Teilweise keinen Mittagsschlaf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lavieenrose 15.06.10 - 13:46 Uhr

Hallo Mädels,

meine Kleine (11 Monate alt knapp) schläft teilweise tagsüber nicht.

Erst dachte ich, es liegt am Schub - da ist das ja "normal", aber der ist nun vorbei und trotzdem hat sie Tage, wo sie nicht schlafen will.

Ich kann sie ja nicht zwingen oder brüllen lassen, wenn sie halt nicht schlafen will (warum auch immer).

Dann wiederrum gibt es Tage, da schläft sie 2 Stunden mittags, aber auch nur dieses eine Mal - mehr nicht.

Ist das alles normal für ein fast 11 Monate altes Kind? Ich mache mir Gedanken, weil ich auch schon zu hören bekommen habe, ich solle aufpassen, sonst würde sie total nervös werden, wenn sie zu wenig schläft.

Es heißt ja immer, Kinder holen sich das, was sie brauchen, aber so ganz normal finde ich das für ihr Alter nun auch nicht.

Wie ist es bei Euch? Gibt es Mütter, bei denen es auch so ist??

Danke und viele Grüße! #winke

Beitrag von cori0815 15.06.10 - 17:24 Uhr

hi lavieenrose!
Ehrlich gesagt finde ich es auch ein bisschen wenig, wenn sie tagsüber überhaupt nicht schläft. Aber letztlich zählt ja nicht, wie OFT sie schläft, sondern wie LANGE. Und mal angenommen, sie würde nachts 14 Stunden am Stück schlafen, braucht sie vielleicht tagsüber nur selten ein Nickerchen.

Außerdem sind Kinder da ja angeblich auch sehr unterschiedlich. Wobei ich diese Aussage von Müttern manchmal bezweifle, denn oftmals habe ich das Gefühl, dass es den Müttern schlichtweg zu unpraktisch ist, mittags zu Hause sein zu müssen, um die Kinder pünktlich ins Bett zu schaffen ;-) Wenn ich mir diese "meine Kinder brauchen Mittags nicht mehr schlafen"-Kinder mal so anschaue, sind sie nachmittags ab 17Uhr meist ungenießbar und total überdreht bzw. übermüdet - was ungefähr aufs gleiche rauskommt.)

Meine Kinder sind beide eher Vielschläfer, allerdings habe ich auch immer sehr auf die Einhaltung fester Schlafenszeiten geachtet und ihnen so das Abgewöhnen des Mittagsschlafs bis heute schwer gemacht (nicht zuletzt weil ich auch selbst diese Auszeit brauche). Beide Kinder machten mit 11 Monaten noch 2 Tagesschläfchen (eines am Vormittag, dann ein Mittagsschlaf, zusammen so ca. 2,5-3 Stunden). Auch heute (sie sind jetzt 4,5 und fast 3 Jahre) schlafen sie noch zu Mittag, die Kleine jeden Tag, der Große immer dann, wenn er über Mittag nicht im KiGa ist, also jeden zweiten Tag. Und sie können es sehr gut gebrauchen. Das sehe ich einfach daran, dass mein Großer z.B. sonst grundsätzlich im Auto nachmittags einpennt, wenn wir irgendwo hinfahren.

Du kannst sie nicht zum Schlafen zwingen, aber vielleicht kannst du versuchen, ihr den Mittagsschlaf schmackhafter zu machen. Z.B. indem du dich mit ihr zusammen hinlegst. Du musst ja nicht die ganze Zeit liegen bleiben, aber den einen oder anderen Tag tut so ein Mittagsschläfchen ja auch mal ganz gut. Gönn es dir!

Ist es vielleicht so, dass sie morgens erst sehr spät aufsteht, kann auch das der Grund für ihre fehlende Müdigkeit zur Mittagsstunde sein. Versuch doch einfach mal, sie morgens früher hochzunehmen, wenn dir viel am Mittagsschlaf liegt. Aber erwarte bei allen Aktionen, die du unternimmst, nie SOFORT eine Veränderung: Kinder brauchen meist ein paar Tage, um sich auf veränderte Verhältnisse einzustellen und die Müdigkeit zu einem anderen Zeitpunkt entwickelt sich nunmal nicht schlagartig.

LG
cori

Beitrag von linee 16.06.10 - 12:27 Uhr

Huhu,

meine Kinderärztin meint sie holen sich den Schlaf wenn es soweit ist:-) Ich musste da ein bissl schmunzeln und dachte mir, da kennt sie aber meine Tochter nicht:-)

Meine Tochter hat jetzt erst angefangen durchzuschlafen, seehhhr unregelmäßig aber es wird. Da ist sie natürlich dann am Morgen auch fit und man kann viel mit ihr unternehmen.

Wenn es dann Mittag wird und ich sehe sie wird müde gibt es das gleiche Ritual wie am Abend(ohne Baden;-) ) Essen, Schlafanzug an, Kusseln singen und ab ins Bett. Mittags schläft sie im großen weil ich mich meist mit hinlege.

Mal braucht sie keine Minute zum Einschlafen mal ne halbe Stunde!! Kommt alles vor:-)

Aber mach dir keine Sorgen, probiere verschieden Dinge aus und bleib bei dem wo ihr Beide euch wohlfühlt, spät. im KiGa wirds von allein:-)

Liebe Grüße Linee mit#blume Lana ... die heut mal alleine schläft:-)