Immer wieder wird sie blöd behandelt!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von comfort 15.06.10 - 14:02 Uhr

Meine Tochter ist 2 Jahre und 9 Monate alt. Bei einer Körpergröße von 105 cm ist sie wirklich nicht gerade ein Zwerg ;-)

Sie redet sehr, sehr gut, kennt alle Farben und ist auch sonst sehr fit. Darum wird sie allerdings häufig schon für 4 Jahre gehalten.

Dann geht es auf der Straße los: Leute (oft ältere Damen oder Mütter, die selber kleine Kinder haben, sprechen sie an: " Du fährst aber noch langsam mit dem Laufrad, da musst du aber noch üben."
Sie übt ja auch gerade #augen

"Du bist doch schon sooo groß, Du brauchst doch keinen Buggy mehr" Nein, baucht sie ja auch nicht mehr, aber wenn ich weitere Strecken zu Fuß zurück lege, dann manchmal auf dem Rückweg nunmal doch noch.

Letztens hat ihr ein Fremder den Schnulli aus dem Mund gezogen (sie saß im Fahrradanhänger, war gerade beim Eindösen und hat voll losgeweint-LOGISCH!) "Du bist doch schon groß, da braucht man keinen Schnuller mehr!"
Leider braucht sie ihn aber noch, wenn sie einschläft!

HALLOOOO????? Was bilden sich die Leute ein? Wenn ich dann ungehalten reagiere und denen sage, wie alt sie ist, kommt dann ein: Oh, hätte ich nicht gedacht. Die ist aber groß"

Super, egal wie groß sie ist! Wenn sie wirklich in der Entwicklung verzögert wäre, ginge das doch auch keinen was an.

Im Freibad wurde sie von einer Omi angesprochen, dass sie nun aber mal trocken werden müsse, in ihrem Ater bräuche man keine Windeln mehr.

Tzzz, meine Maus tut mir immer voll leid. Komplexe deswegen bekommt sie sicher nicht. Im Kita und bei uns zu Hause merkt sie schon, dass alles prima ist, aber trotzem. ES NEVT!!!

Warum können die Leute nicht einfach mal die Klappe halten? Wie war das? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F***** halten....!!!

So, sorry fürs #bla, aber ich gerade voll genervt!!!

Beitrag von maikiki31 15.06.10 - 14:07 Uhr

Kenn ich.....ist wohl leider normal. Verstehen tue ich es auch nicht.

Bei Babys freut sich jeder wie Hulle und wenn die Kleinen älter werden redet jeder auch Fremde mit#kratz

Bei mir gehts es da rein und gleich wieder raus.

Bei meinen Eltern ignoriere ich das auch. Ok manchmal sage ich auch STOP!

Den die quatschen meinen den ganzen Tag voll mit....Ach Du musst jetzt abetr mal aufs Töpfchen gehen...komm wir versuchen das jettz mal...oder wenn er gerade aufgstanden ist, oh den Schnulli brauchst du doch gar nicht mehr....*nerv*#augen

Und auf der Strasse auch ja....

keine Ahnung was das soll.....


LG Maike

Beitrag von fbl772 15.06.10 - 14:08 Uhr

Das "Problem" kenne ich - unser Dicker ist neben seiner Größe auch sehr kräftig und wirkt neben seinen Altersgefährten wie 1 Jahr älter ... gesagt hat zu mir bislang allerdings noch niemand etwas - aber die Blicke sagen auch mehr als Worte ...

Aber lass es nicht zu, das irgendjemand deine Kleine anfasst oder auch noch den Schnuller !!! Das geht wirklich nicht.

LG
B

Beitrag von halbling 15.06.10 - 14:09 Uhr

Hallo!
Ach menno,lass dich nicht ärgern!Ich kann mir aber gut vorstellen wie sich das anfühlt,wenn das eigene Kind ständig "angemacht" wird!
Stell die Ohren einfach auf Durchzug oder verteidige deine Tochter,so in der Art:"Ja ja,sie macht das schon ganz toll!" oder "Sie wird noch schnell genug trocken werden!"
LG
Alex mit Carolin#herzlich

Beitrag von ernabert 15.06.10 - 14:11 Uhr

Is ja voll unverschämt, vorallem nem Kind einfach den Schnulli aus dem Mund zu nehmen, wer macht denn sowas?

Beitrag von 77_tanja 15.06.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

oh ja kennen wir auch, zwar nicht ganz so heftig wie bei Euch, aber blöde Sprüche haben wir auch schon abbekommen.
Joana ist 98cm und ist fast 2 1/2.
Aber Mund halten geht wohl bei vielen Leuten nicht, stelle meist auf Durchzug.

LG Tanja

Beitrag von makaluu 15.06.10 - 14:13 Uhr

kann ich verstehen mein sohn ist 2.1/4 und wird schon an die drei geschätzt

schnuli windeln imemr das gleiche

alles deppen ausser wir oder? :-p:-p:-p

Beitrag von comfort 15.06.10 - 14:15 Uhr

;-)

Beitrag von alexis-chester 15.06.10 - 14:13 Uhr

einfach nett lächeln und arschloch denken...

das hat meine mama neulich zu mir gesagt als ich ihr von einer ähnlichen situation berichtet hatte...

Beitrag von rmwib 15.06.10 - 14:19 Uhr

Einfach den Schnulli rausnehmen? Ein Wildfremder?
Ich glaub, ich wär Amok gelaufen, obwohl wir keinen Schnuller haben ;-) aber was manche sich rausnehmen, ist echt nicht normal.

Ich würd versuchen, mir das nicht so zu Herzen zu nehmen. #liebdrueck Gott wie fies, manche denken auch kein Stück nach, auch wie das evtl. für das Kind ist... heftig. :-[

Beitrag von eresa 15.06.10 - 14:19 Uhr

Das ist aber heftig.

Wie kann man denn bitte einem wildfremden Kind den Schnuller aus dem Mund nehmen!

Wie hast du denn darauf reagiert?

eresa

Beitrag von comfort 15.06.10 - 21:21 Uhr

ich habe gesagt, dass es sie nichts angeht, ob mein kind einen schnuller benötigt, oder nicht und dass ich es unmöglich finde, dass sie den einfach aus dem mund gezugen hat.
ich glaube ich habe da sehr ruhig etwas von grenzüberschreitung geredet (war innerlich massiv aufgeregt, wollte aber nicht, dass die kleene das zu sehr mitbekommt, die war eh schon durch....).
dann habe ich mich mit meinem kind beschäftigt, sie getröstet und ihr eklärt, dass die frau nicht nett war und das man sowas nicht macht...
ich habe sowas von gekocht, ich habe richtig gezittert vor wut, unglaublich. aber wenn ich die frau angebrüllt hätte, wäre meine tochter gar nicht mehr klar gekommen, glaube ich.

Beitrag von emilia72 15.06.10 - 14:24 Uhr

Hi,

ich hab leider auch ein Schnullerkind. Wenn er müde ist, geht nichts mehr ohne. Leider war das gerade beim Einkaufen an der Kasse, als das Ding jetzt unbedingt in seinen Mund musste.

Die Kassiererin - die uns nicht kannte - musste auch ihren Senf loswerden. Sie meinte: "Du bist doch schon sooooo groß - willst du mir nicht deinen Schnuller geben?" Ich fragte sie dann, ob sie der Meinung wäre, es sähe nicht doof aus, wenn sie mit dem Schnuller im Mund an der Kasse säße. Alle Leute um uns rum haben gelacht. Und zwar über die Kassiererin. Die hat nur doof geschaut. Ich hab sie nur angezwinkert und bin gegangen... Ich denke, die überlegt es sich das nächste Mal, nach einem Schnuller zu fragen...

Ansonsten werd ich giftig, wenn fremde Leute mein Kind anfingern. Ich mach das doch bei denen auch nicht! Und mein Kind hat echt langsam ne Macke, weil jeder ständig in die Backen zwickt oder durch die wenigen Haare wuschelt. Ich mach das bei anderen nicht und frag auch mal freundlich nach, ob sie selbst das gerne haben, von Fremden angefasst zu werden. Oft erntet man damit sogar Verständnis.

Gruß
Chris

Beitrag von eresa 15.06.10 - 14:26 Uhr

#rofl

gut gekontert!

Beitrag von meckikopf 15.06.10 - 22:26 Uhr

Finde ich auch! #cool#freu:-)#rofl

Beitrag von daisy80 15.06.10 - 14:32 Uhr

Spitzen Reaktion *g*

Beitrag von comfort 15.06.10 - 21:22 Uhr

#rofl perfekt, DAS merke ich mir!!!

Beitrag von taliysa 15.06.10 - 14:43 Uhr

Fühl dich gedrückt, ich kann deinen Frust soooo gut nachvollziehen.

Meine Kinder sind beide sehr groß (Kilian mit 9 Jahren 1,61 m und Hannah mit 22 Monaten 96 cm)

Seit meine Kinder laufen können werden sie immer wieder von anderen angequatscht. (Und davor war ich es die angesprochen wurde ;)

Ständig: Eigentlich müsstest du das doch schon allein können... bist du denn nicht zu groß dafür... usw.

Und wenn ich den Leuten dann das Altern meiner Kids verrate werde ich ungläubig angestarrt...

Es nervt einfach nur noch tierisch! Vor allem weil es sooo vorhersehbar ist. Jemand beugt sich zu deinem Kind und redet auf es ein, wo dein Sonnenschein absolut mit überfordert ist und gar nicht weiß was diese Person nun eigentlich will..

Aber zum Thema: Komplexe wird sie nicht davon bekommen:

Pass trotz allem ein bisschen auf.. ich habe als Kind unter meiner Größe sehr gelitten, das ging allerdings erst in der Grundschule los, wo ich dann immer einen Kopf größer war und wurde ganz schlimm in der Pubertät.
Meine Eltern haben sich zwar immer sehr bemüht mir das Leben "leichter" zu machen und mir Normalität vermitteln wollen, aber gegen die Klassenkameraden kamen sie nicht an. Hänseleien und Mobbing aufgrund meiner Größe war in der Grundschule an der Tagesordnung. DAs Mobbing endete zwar mit Einsetzen der Pubertät, allerdings stellte ich dann fest wie schrecklich es ist, größer als alle süßen Jungs zu sein ;)

Erst jetzt im Erwachsenenalter habe ich mich mit meiner Größe nicht nur abgefunden, sondern geniesse es regelrecht. Aber es hat mich, trotz liebevoller Unterstützung seitens meiner Eltern, viele Tränen gekostet.

Hoffentlich ergeht es unseren Kindern nicht so :-)

Alles Gute,
Janine

Beitrag von meckikopf 15.06.10 - 22:35 Uhr

Hallo Janine,

bei mir war es als Kind genau das GEGENTEIL, denn ich war - und bin es heute immer noch - "eher" "zwergig" als riesig;-):-D:-p:-). Und MIR wurde damals nämlich VIEL ZU WENIG(!) zugetraut - und die Leute haben sich immer gewundert, dass ich "das/dieses und jenes doch "schon"(???) kann!" #augen#klatsch#wolke:-[ DAS hat mich auch immer TIERISCH _ GENERVT(!) - das glaubst du aber - und meine Mutter (natürlich) mit. Die hatte dann auch jedes Mal ihre liebe Not, mich wieder psychisch aufzubauen und von meinem großen Frust wegzuholen. :-(#schmoll

Die absolute Krönung jedoch war, als eine damalige Nachbarin - kurz, bevor ich zur Schule kam - mich so richtig EKLICH GÖNNERHAFT fragte: "Na, kannst du überhaupt deinen Schulranzen schon tragen???" #wolke:-[#aerger#klatsch#augen#contra#contra Sowas total Taktloses - die hätte sich doch diesen dämlichen Kommentar gut und gerne klemmen können! Aber so sind (manche - nicht ALLE!) alten und älteren Leute - von Takt absolut keine Spur! Der hätte ich zumindest was erzählt, wenn ich meine Mutter gewesen wäre!


Gruß

Beitrag von meckikopf 15.06.10 - 22:48 Uhr

Verbesserung: EkliG wollte ich natürlich schreiben!#schwitz#schwitz#schwitz#hicks#hicks#hicks#klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von wort75 15.06.10 - 15:46 Uhr

das nervt zwar, ist aber nicht wirklich ein problem.
für das kind ist eher schwierig abzuschätzen, wo es selber steht, denn kinder neigen dazu, sich mit grössen-gleichen kinder zu messen, nicht mit alters-gleichen.

mein sohn ist mit seinen etwa 110 für knapp vier auch gross. oft wird von ihm erwartet, dass er doch auf das kleine geschwister rücksicht nimmt (die ist mit etwa 80cm für ihre 2 jahre dafür noch sehr klein...) oder es wird erwartet dass er die hand gibt und grüsst etc...

ich finde das nicht tragisch - kinder schalten da auf "durchzug" wenn sie mit den komentaren nichts anfangen können.

traurig macht mich, dass er gar nicht verstehen kann, dass er noch nicht in die vorschule darf, alle seine gleich grossen (oder kelineren) freunde jetzt aber eingeschult werden. er hat dazu auch noch so doof kurz vor dem stichtag geburtstag. das kann er gar nicht verstehen.

er ist umgeben von kleiner gewachsenen, kindern. seine nichten sind 6 und 4 und beide merklich kleiner als er - sein älterer nachbarsjunge ist einen kopf kleiner... er wirkt dann mit seinen noch kindlichen bewegungen und der etwas eingeschränkten feinmotorik oft ungeschickt daneben. aber ihn lässt das kalt. er übt und probiert so lange, bis er es auch kann - und wenns gar nicht geht holt er mich auch mal zur hilfe (schuhe binden etc.)

aber ich muss sagen, ein sooo grosses mädel kenne ich wirklich nicht. ein ebenfalls 110 cm grosses knapp vierjähriges ist bei uns im hof auch oft... aber ich denke, die platzt vor selbstbewusstsein. ich denke nicht, dass sie irgendwie einen nachteil hat.

Beitrag von ana-maria 15.06.10 - 15:58 Uhr

Das ist ja wirklich total unverschämt. Kann das gar nicht verstehen! #schock

Ich würd denen sagen, naja mit zwei darf sie noch in die Windel machen, Schnuller haben etc. würd mich umdrehen und weglaufen.
Am meisten regt mich grad diese Aktion von dem einen mit dem Schnuller auf.. AAhhh das kanns doch nicht sein. Dem hätte ich was erzählt, wahrscheinlich wär ich vor Wut und Schreck aber eher erst mal sprachlos gewesen...:-[

Unverschämtheit :-[

Beitrag von wasnun 15.06.10 - 17:39 Uhr

Hallo
Lass dich nicht ärgern...auch wenns schwer fällt. Sag einfach nen passenden Senf dazu und denk dir deinen Teil

Es gibt eben doofe Leute.

Weißt du wir haben das gleiche Thema nur anders rum.
Unsere Kleine ist mit knapp 2 1/2 Jahren relativ klein - sie ist nur 86cm groß....... jeder schätzt sie immer als Baby ein..... wenn sie klettert oder dergleichen werden wir oft angesprochen ob wir einem so kleinen Kind nicht etwas viel zumuten.....:-( Kann sie ja nicht auf die Streckbank legen.... es nervt auch anders rum tierisch wie du merkst.
Wir haben ein sehr quirrliges Kind die motorisch echt super fit ist....daher werde ich einen Kind mit (28) Monaten doch das kletter erlauben können.

lg wasnun#liebdrueck

Beitrag von meckikopf 15.06.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

also WIE man (das Kind und/oder die Eltern) es macht und WIE es ist - es ist doch IMMER VERKEHRT! :-(#schmoll#heul#schrei Kann und macht das Kind "zu viel"/"sehr viel" für sein Alter (wie in deinem Fall!), ist es verkehrt, kann und macht es "zu wenig"/"sehr wenig" für sein Alter, ist es ebenfalls verkehrt! Ja, WAS DENN NUN??? (um mal deinen nick zu zitieren).

Habe einer anderen Benutzerin diesbezüglich schon geantwortet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2677669&pid=16970392

und das passt auch haargenau zu euch und eurer Situation!


Anstatt die Leute sich mal FREUEN und deine Tochter BEWUNDERN würden, wie TOLL sie schon klettert/klettern kann und anstatt die dann mal sagen würden "Mensch, ganz, ganz toll, wie du schon klettern kannst!":-)#freu - Aber NEIN, stattdessen heißt es dann - unfairerweise(!) - wie ihr das eurer Tochter schon zumuten könnt! #augen#klatsch#contra#contra

Grottenverkehrte Welt oder was?! Scheint zumindest so - und nicht nur das - das IST auch so!


Gruß

Beitrag von kathrincat 15.06.10 - 19:02 Uhr

ist leider voll normal, meine ist seht groß, weit und super schlank, wird auch für 3-4 gehalten, wir haben auch den buggy dabei, zum einschlafen braucht sie auch oft noch den nuckel,...

ich sage immer sie ist 2, dann kommt oh ist sie groß.

  • 1
  • 2