Küche gekauft aber zu groß...Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von dresdnerin86 15.06.10 - 14:15 Uhr

Hallo alle miteinander,

mir ist gestern was total dummes passiert. Heute kann ich zwar drüber lachen, aber ne Lösung is immernoch nicht gefunden.

Kurz vornweg: unsere "Küche" wenn man es denn so nennen will besteht aus nem kaputten Spülbecken, nem E-Herd und paar zusammengekauften Schränken mit kaum Ablagefläche. Alles in allem fühl ich mich da nicht wohl und predige das meinem Freund schon ewig. Der will (auch schon ewig) im Baumarkt ne Arbeitsplatte kaufen, alles zurechtsägen und dann einbauen (wir besitzen nichtmal ne Säge). UNd so wie ich meinen Freund kenne kann ich da ewig drauf warten. Gestern dann hab ich auf e*** ne Einbauküche für 400 € ersteigert. Habe alles bevor ich bot ausgemessen. Auktion: Länge der Arbeitsplatte 2,20 m, Ich gemessen: 2,18m (plus Fliesen die noch an der Wand sitzen). Ich dachte mir prima, passt alles rein, also bieten!

Danach der Schreck, nachdem ich die Auktion gewann musste ich nochmal nachmessen und siehe da unsre Küche misst nur 2,13m *Kopf-->Tisch!!!*

Ich muss dazu sagen das der Kühlschrank alleine schon seine 400 € Wert ist und der zum Glück frei steht. Also Kühlschrank und Hängeschränke kann ich locker anbringen. Ich muss halt schauen ob ich an der Arbeitsplatte was wegsägen kann, sodass sie reinpasst. Habt ihr ne Idee wo man das machen lassen kann?


LG!
P.S. Wer bitte baut ne Küche bis 2,13 Länge, son Schrott! Gestern war ich mit den Nerven total fertig, heute kann ich schonwieder drüber lachen wie doof ich bin.

Beitrag von nightwitch 15.06.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt gehe ich nicht davon aus, dass sich bei dir in der Küche Spüle, Herd und alle anderen Anschlüsse genau an der Stelle befinden, wo sich diese in der alten Küche befanden. Heisst also, die Aussparungen innerhalb der Arbeitsplatte sind unter Umständen an einem falschen Ort ;-)

Sprich: ihr werdet so oder so höchstwahrscheinlich eine neue Arbeitsplatte kaufen müssen. Wenn ihr das tut, kann man sich die Arbeitsplatte problemlos in den meisten Baumärkten auf die gewünschte Länge zurecht schneiden lassen.

Für die Aussparungen zu Hause leiht oder kauft ihr euch einfach eine (Stich?)Säge.

Sollten die Aussparungen doch passen, einfach zu Hause in Ruhe und am besten mehrmals alles ausmessen und dann einfach abschneiden. Irgendeiner von euren Freunden/Bekannten/Familienmitgliedern wird doch wohl ne Säge haben.
Ansonsten halt in den sauren Apfel beissen und entweder eine kaufen oder schauen, ob man sich die nicht vielleicht sogar ausleihen kann.

Gruß
Sandra

Beitrag von dresdnerin86 15.06.10 - 14:35 Uhr

Ausleihen is natürlich ne Idee ;-)
Das Kuriose war ja, dass sich die Steckdosen auf den Bildern an exakt der selben Stelle befanden wie bei uns. Zudem auch der Herd und die Spüle an derselben Stelle standen und die Küche für eine Wohnung Bautyp WBS70 sind. Ich wohne zwar auch in einer "Platte", aber niemand weiß ob das WBS70 ist.

Beitrag von nightwitch 15.06.10 - 20:47 Uhr

Vielleicht haste ja Glück und sie passt.

Einfach ausprobieren und zur Not halt neukaufen oder absägen :-)

Gruß
Sandra

Beitrag von nofoodbaby 16.06.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

bei uns gibts beim Baumarkt eine Station von Boels da kann man alle Werkzeuge leihen und bekommt sie auch erklärt.

Viel Spaß beim Küche bauen!

Beitrag von dominiksmami 15.06.10 - 14:36 Uhr

>>P.S. Wer bitte baut ne Küche bis 2,13 Länge, son Schrott! Gestern war ich mit den Nerven total fertig, heute kann ich schonwieder drüber lachen wie doof ich bin. <<

bei jedem seriösen Küchenanbieter kannst du da was passgenaues kaufen *g*


im Allgemeinen lassen sich die Arbeitsplatten anpassen, wenn der Unterbau, also die Schränke, reinpassen würde ich die Arbeitsplatte kürzen oder mir im Zweifelsfall eine neue zuschneiden lassen.

lg

Andrea

Beitrag von leons_mama 15.06.10 - 22:18 Uhr

Hallo..

wenn es nur die arbeitsplatte ist, die zu lang ist ... ist es doch kein problem!

Aber, sind die Unterschränke nicht abschliessend mit der arbeitsplatte? Dann hast Du nicht nur "zuviel" arbeitsplatte sondern auch "zuviel" schrank .... oder hab ich irgentwas falsch verstanden??

lg Mo

Beitrag von darkblue81 16.06.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

> Aber, sind die Unterschränke nicht abschliessend mit der arbeitsplatte? <

Muß nicht sein.

Meine Arbeitsplatte ist 2,60 Meter lang und ich habe noch ca 30 cm "überstehen", ist für mich ein kleiner Stauraum für meinen Klapphocker und ich verstaue dort auch die Backbleche wenn ich sie nicht brauche ;-)

Bei meinen Eltern schließt die Arbeitsplatte auch nicht genau mit den Schränken ab.

LG