Er verweigert ständig das Essen - Ideen gesucht

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von textzauber 15.06.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

mein Sohn, 4,5 Jahre alt, entwicklungsverzögert oder -gestört und sprachbehindert, verweigert seit einiger Zeit sein Essen und nimmt fast nur noch flüssige bzw. weiche Nahrung zu sich. Das liegt möglicherweise an der schwachen Mundmuskulatur. Gemüse und Obst kann man so gut wie vergessen. Am Tisch bleibt er nicht sitzen, um zu essen. Jeden Abend beim Essen gibt es Punk.

Auf Regeln reagiert er kaum.

Habt Ihr Ideen, wie ich das Ganze etwas gesundheits- und familienbewusster gestalten könnte? Ich bin gerade mit meinem Latein am Ende...

Danke für Tipps.

Simone

Beitrag von deoris 15.06.10 - 14:57 Uhr

Hallo
schau mal hier rein
http://www.rehakids.de
hier findest du bestimmt viele gleichgesinnte!

LG Ewa

Beitrag von krokolady 15.06.10 - 17:08 Uhr

Das er nicht sitzenbleibt hat mit der Wahrnehmung zu tun, oder weil er hypoton ist?
Wenn ja - versuch Dir vom Arzt oder SPZ nen Rezept für einen Therapiestuhl ausstellen zu lassen.
Solch Stühle geben zum einen viel mehr halt, und zum Anderen sind sie gut geeignet für Kinder die Wahrnehmungsstörungen haben und sich spüren müssen.

Meine Tochter hatte das eine seeehr lange Zeit das sie immer kaum essen mochte.
Ich hab dann versucht ihr immer mehrere kleine Mahlzeiten anzubieten, wo sie selbst wählen durfte was sie essen wollte - ausser natürlich wenn ich gekocht hab.
Aber ansonsten stand sie vorm Kühlschrank und suchte sich was raus.....am liebsten immer Fleischwurst oder Mortadella auf die Hand.
Gut.....besser wie nix :-)
Oder mal nen Monte oder ne Scheibe Käse.

Brot war immer so ein Problem bei ihr.....sie kaute und kaute und hatte Probleme beim Schlucken.....meist rutschte es nur mit nem Schluck Trinken dabei. Man merkte also das es keine Marotte war, sondern es ihr wirklich schwer fiel.
Drum bekam sie meist nur Sandwich-Toast.......das ist schön weich.....wenn auch nicht ganz so gesund.

In den KiGa gab ich grundsätzlich etwas Obst mit......in der Gruppe essen die Kinder meist viel besser wie zu Hause!

Wenn er kein Gemüse mag.....versuchs mit Säften auszugleichen.

Letzten Sommer wog meine Tochter nur 15 kg bei einer Größe von 111 cm......kannst dir also vorstellen das ich immer froh war wenn sie überhaupt was gegessen hat - egal was.
Aber ich hab nie nen Zinober drum gemacht.....wenn sie nicht wollte war es ok.
Denn mit Druck oder Geschimpfe gehts eh nicht......also biete ihm an und lass ihn wählen.

Beitrag von kati543 15.06.10 - 18:17 Uhr

Wenn er zu schwache Mundmuskulatur hat, hilft dagegen Logopädie (aber die bekommt er ja sicherlich schon) und alles, was man lecken muß (Lutscher, Eis,...). Gerade bei den Temperaturen liebt mein Sohn sein tägliches Eis. Seine Mundmotorik ist dadurch viel besser geworden. Jetzt ist auch die Rinde vom Brot oder ein komplettes Brötchen kein Problem mehr.

Beitrag von xerane1982 17.06.10 - 00:10 Uhr

Habt Ihr schon mal ein Joghutrwettschlürfen gemacht??? Ei riesiger Pott Joghutr und jeder kriegt nen Strohhalm. Das saugen von dem zähen Joghurt festigt die Mundmuskulatur.

Bei festem Essen überlegt Euch doch für jedes Gericht ein Tier

Beispiel: Kartoffeln Kuh, Erbsen Fisch, Fischstäbchen Tiger.

Und dann esst ihr wie die entsprechenden Tiere. Mal sehr kräftig, dann wieder nur nippen. Das macht Spaß und die Kinder Essen gut. Ist zwar nicht immer vornehm, aber was solls.

Auch wenn das Essen nett angerichtet ist geht es besser. Bei uns gibt es nicht Spinat mit Kartoffelbrei und Fischstäbchen, Sondern eine Kartoffelbreiburg( einefach ei Häufchen formen ) auf einem vewunschen Spinatsee mit einer Fischstäbchenflagge ( einfach Stäbchen hochkant in den Kartoffelbrei stecken) macht nicht wirklich mehr Mühe und es funktioniert. Toll sind auch Popcornfrösche. Super gesund und echt witzig.

Falls du mehr wissen möchtest melde dich über die VK