Juhu! Endlich krabbelt sie! Aber...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marthe80 15.06.10 - 14:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin so happy, denn endlich krabbelt mein Mäuschen (10,5 Monate). Sie ist vorher nicht gerobbt und schon immer eine eher faule. Aber gestern, ganz plötzlich, ging sie in die Krabbelstellung (das machte sie schon seit Wochen) und krabbelte plötzlich los! #verliebt
Sie kann den ganzen Raum durchqueren! Zwar noch sehr langsam aber immerhin!
Ich bin soooo stolz auf sie#verliebt!!!

Aber...sie schimpft ständig vor sich hin! Dachte mir, dass sie nun doch total froh sein muss, wo sie nun überall selbst hinkommt. Aber sie ist sehr weinerlich, krabbelt schimpfend vor sich hin und beginnt auch jedesmal, wenn ich mich von ihr entferne, zu weinen:-( Ich glaube sie hat auch noch nicht verstanden, dass sie mir einfach hinterher krabbeln kann. Kann das sein?

Kennt das jemand? Hat es was mit dem krabbeln zu tun oder ist es Zufall?
Gibt sich das wieder?

Beitrag von eresa 15.06.10 - 14:31 Uhr

Bei meinem Sohn hat es auch ein zwei Tage gedauert, bis er wusste, dass er mir nun folgen kann.

Das kriegt sie auch noch raus.

Beitrag von lieka 15.06.10 - 14:58 Uhr

Klingt zwar lustig aber krabbel mal deiner Kleinen entgegen. Mein süßer krabbelt schon ne weile aber niegelt manchmal auch dabei rum. Wenn ich ihm entgegen krabbel freut er sich und kommt auf mich zu.

Beitrag von daisy80 15.06.10 - 14:58 Uhr

Naja, das ist ja auch ziemlich anstrengend zu krabbeln.
Da kann man schon mal ungehalten werden.

Beitrag von lyss 15.06.10 - 15:01 Uhr

Ich denke mal, deine Kleine ist froh, jetzt endlich einen Weg gefunden zu haben, zu dir hinzukommen - und dann gehst du wieder weg. Sehr frustrierend... ;-) Auch wird das Krabbeln noch recht anstrengend für sie sein, warte mal einige Tage ab, dann wird's schon besser...

LG,
Lyss

Beitrag von biggi23 15.06.10 - 15:27 Uhr

Das freut mich für dich. da bekomme ich ja wieder richtig mut. mein zwerg ist jetzt 11 monate alt und schiebt sich nur ab und zu über den boden.

vierfüsslerstand macht er garnicht. dann ist mein kleiner wenigstens nicht der einzige der etwas später dran ist.

das mit dem hinterher schreien gibt sich bald das hat meine tochter damals auch gemacht. irgendwann hat sie begriffen das sie ja hinterher kann. und krabbeln ist ja auch anstrengend!

lg biggi

Beitrag von michaela20 15.06.10 - 19:08 Uhr

guten abend

mein kleiner neun 1/2 monate geht auch schon seit paar wochen in den fierfüßler und mittlerweile kommt er auch so ein zwei schritte vorran und legt sich wieder ab und ist auch meistens dabei am nörgeln .

er ist auch nie gerobbt nur im kreis wie ein wilder hehe gerollt ist er auch nie er hat sich auch noch nie vom bauch auf den rücken gedreht wenn dann war es zufall und er hat danach geschriehen .

schön das er nicht der einzige ist der faul ist und sich viel zeit lässt hehe


lg michaela mit elias (91/2mona)