Ab morgen 38. Woche: hin- und hergerissen... (SILOPO)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oldtown 15.06.10 - 17:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie fühle ich mich fast stündlich hin- und hergerissen: ab morgen bin ich in der 38. Woche und es sind nur noch 21 Tage bis zum voraussichtlichen ET.

Vor allem abends und nachts, wenn Schlaflosigkeit, die Schwere und Last des Bauches und diese starken Regelschmerzen wieder zuschlagen, dann würde ich mich freuen, wenn Himbitee, Heublumendampfbad und Akupunktur bald Wirkung zeigen würden.

Es ist soweit alles vorbereitet (Bettchen, Wickeltisch, KH-Tasche usw.) und ich habe täglich einen vollen Stundenplan: CTG-Kontrollen, GVK, Akupunktur, Schwangerenyoga usw. Dazu kommt noch, dass ich möglichst vor der Geburt noch meine Examensarbeit beenden und abgeben wollte #augen

Ach herjeh: einerseits will ich meinen kleinen Mann endlich von Angesicht zu Angesicht begrüßen, andererseits genieße ich vor allem tagsüber diese innige Beziehung und das Schwangersein. Bis auf Übelkeit (bis zur 20. SSW) und etwas Wasser bin ich von schlimmeren Begleiterscheinungen verschont geblieben. Einerseits bin ich gespannt auf die Geburt, andererseits zweifle ich manchmal, dass ich dieser nicht gewachsen sein könnte. Obwohl ich keine schlimmen Ängste oder so davor habe.

Ich muss dazu sagen, dass es unser 1. Kind ist - lang ersehnt (5 Jahre "geübt" und letztlich durch 2. ICSI entstanden - also langer KIWU-Weg).

Außerdem (obwohl ich sonst nicht gerade eine Bikinifigur habe #augen) finde ich mich wirklich mal ganz ansehnlich :-p (Bitte nicht falsch verstehen, aber anscheinend trifft mal auf mich zu, dass #schwanger auch "schön" macht - hi hi - bekomme viele Komplimente, weil ich wohl so strahle und weil ich - auch wenn ich bereits 15kg zugenommen habe! - die mehr oder weniger anscheinend nur an einem relativ gut geformten Bauch zugenommen habe). Ach bitte wirklich nicht falsch verstehen - bin sonst eher weniger so selbstbewusst bzw. von mir überzeugt, aber Komplimente usw. genießt ja jeder von uns oder?

Könnt Ihr nachvollziehen, warum ich so hin- und hergerissen bin. Ich freue mich, dass unser Krümel ab morgen offiziell kein Frühchen mehr sein wird und will ihn in den Armen halten und endlich Mutter sein.
Andererseits ist es fraglich, ob ich in meinem Leben noch einmal eine 2. Schwangerschaft und wenn, eine relativ unkomplizierte und schöne Schwangerschaft erleben darf - wir haben noch 3 Eisbärchen für einen möglichen Kryo-Geschwister-Versuch, der aber definitiv nicht in den nächsten 1-2 Jahren stattfinden kann (beruflich bedingt). Wir erwägen sogar, die 3 Eisbärchen (aufgrund der imensen monatlichen Kosten) nach der Geburt auftauen zu lassen, ohne sie zu nutzen. Es würde mir in der Seele leid tun...

Sorry - dass ich mich hier mal #bla #bla #bla , sind wohl die #schwanger Hormone, die mal grad wieder verrückt spielen.

Einen schönen, gemütlichen Abend wünscht Euch Oldtown
#blume

Beitrag von nico13.8.03 15.06.10 - 18:53 Uhr

HUHU

Jo ich kann dich verstehen ab am 6.7. Termin mri geht es genauso-nur das ich mich nicht mehr so richtig bewegen kann-laufen geht fast gar nicht mehr-muß gestehen das ich echt 3 kreuze mache wen mein Sohnemann dann da is.
Ich muste mich leider seid der 24SSW schon da mein GMH schon verkürzt war.
Naja die letzten tage genisse ich auch noch.

LG niki+ben inside(37+0ssw)