Eure Meinung ist gefragt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoltze-mami83 15.06.10 - 18:01 Uhr

Hallo

Ich hätte gerne ma gewust was schlimmer ist Unterzucker in der Schwangerschaft oder Überzucker?

Klar beides ist schlimm aber ich hab grad mit ner Bekannten ne Diskusion sie meint das Unterzucker schlimm ist und ich sage das beides schlimm ist.


Bitte bewerft uns nicht gleich mit Steinen und kommt mit was ist das denn für ne blöde Frage.

Wir hätten einfach nur ma gerne Eure meinung dazu gehörrt.

Lg
(von einer Person die denkt das beides ganz schlimm ist in der Schwangerschaft)

Beitrag von munre 15.06.10 - 18:03 Uhr

Huhu,

also ich als Diätassistentin kann dir sagen das beides nicht gut ist in der Schwangerschaftt jedoch eine Unterzuckerung meist noch schlimmer ist wie eine Überzuckerung ausser du hast natürlich Diabetis dann sollten beide fälle gemieden werden.

Lg

Beitrag von stoltze-mami83 15.06.10 - 18:07 Uhr

Hallo

Naja meine FÄ meinte weil ich in meinen Schwangerschaften zu Überzuckerrung neigte das ich dadurch ne FG auslösen kann und das es deshalb nicht gut ist.

Ich finde beides natürlich schlimm weil bei Unterzucker kann man natürlich wenn es unbemerkt bleibt und der Arzt zu lange brauch auch in Koma fallen (habe ich zumindest ma gehörrt)

Beitrag von munre 15.06.10 - 18:23 Uhr

Huhu ,

es ist so das du bei einer Unterzuckerung einen Hypoglykämischen Schock erleiden kannst und bei einer Überzuckerung in ein Diabetisches Koma verfallen.

Lg munre

Beitrag von stoltze-mami83 15.06.10 - 18:27 Uhr

Hallo

und Danke und wenn ich das so lese finde ich beides gleich schlimm.

Furchtbarer Gedanke diese beiden sachen.
Dieser Hypoglykämischen Schock weis ich zwar nicht genau was das ist klingt aber auch sehr schlimm.(Wäre sehr nett wenn Du mir das bitte erklären könntest)
Und Koma ist immer schlimm.

Beitrag von munre 15.06.10 - 18:41 Uhr

Huhu,

zur Erklärung:
Da vor allem das Gehirn zur Aufrechterhaltung aller Funktionen ständig Glucose verwertet,ist eine Unterzuckerung lebensbedrohlich.
Mögliche Ursachen: Insulinüberdosierung, nicht ausreichende Nahrungszufuhr nach der Insulingabe, bei gesteigerter Glucoseverwertung (z.B. durch sportliche Betätigung)
Entwicklung: innerhalb von Minuten bis zu wenigen Stunden
Symptome: Heißhunger, Schwitzen(kaltschweißig), Blässe, Tachykardie, Psych. Auffälligkeiten (Erregtheit, Halluzinationen)
Maßnahmen: bei Feststellen eines zu niedrigen Blutzuckerwertes sofort Traubenzucker o.ä. (keine "Light"-Getränke, sondern zuckerhaltige Produkte) verabreichen. Ist dies oral nicht (ausreichend) möglich, muss eine intravenöse Glucoseinfusion erfolgen.

Ist zwar jetzt sehr fachlich aber ebend genau.

Lg wenn du mehr fragen hast kannst du mich auch ne Nachricht senden.

Beitrag von stoltze-mami83 15.06.10 - 20:16 Uhr

Danke sehr für die "Aufklärung"

Also erlich das ist ja genauso schlimm wie Koma.