Muss AS sein???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von valli-85 15.06.10 - 18:32 Uhr

Hallo eine Frage habe ich
muss ich eine AS machen nach einer FG in der 4bis5 woche???

Danke euch und lasst euch alle#liebdrueck

Beitrag von lolchen 15.06.10 - 19:02 Uhr

Hallo,

ich denke eine AS muss nicht sein, da es noch sehr früh ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Körper alles abstoßen wird.
Dann bekommt man verspätet starke Mens.

Sicher weiss ich es nicht. Ich hatte eine AS in der 9ten Woche, weil die Schwangerschaft nicht weiter ging.

LG

Beitrag von lemasa 15.06.10 - 19:23 Uhr

Ich bin bei 5 Fg 2 mal ausgeschabt worden!
Einmal in der 11. SSW und einmal in der 7. SSW

Bei den anderen ging immer alles von alleine ab

Beitrag von schokoladenbiene 15.06.10 - 20:43 Uhr

Hallo Valli,

eine Ausschabung muss nicht sein......
Die meisten Ärzte empfehlen das....

Mein Gyn hat nun am Montag festgestellt , dass das Herz nicht mehr bubbert und ich bin in der 9.SSW...
Solange du kein Fieber bekommst oder überperiodenstarke Blutungen musst du nichts machen und kannst abwarten bis dein Körper sich selbst "reinigt"......meine Frauenarzt hat gesagt es kann bis zu 4 Wochen dauern.
Bei mir fangen im Moment aber schon Schmierblutungen an.

Ich hatte im Februar erst eine AS, weil ich eine FG in der 18.SSW hatte und ich will das nicht schon wieder...
Dir kann nichts passieren....
Hab Mut...alles wird gut.

Lieben Gruß
schoko

Beitrag von valli-85 16.06.10 - 11:37 Uhr

Ich danke euch für die Antworten #liebdrueck

ja ich hoffe das geht alles seinen lauf von alleine!!
War jetzt meine erste FG ich hoffe muss das nicht mehr erleben!!

und allen noch Viel Glück#klee#klee#klee#

Beitrag von cleomio 15.06.10 - 21:23 Uhr

hallo,

ich hab mein #stern in der 6/7. ssw verloren und musste keine AS machen.
ich bekam einfach sehr sehr starke mens-artige blutung und
als die blutung vorbei war, ging ich zur fa und die meinte, es sei alles abgegangen und ich bräuchte keine AS

aber ich denke, es hängt immer von der situation ab

ich jedoch bin froh, dass ich keine AS brauchte. mein körper hat entschieden, wie es zu ende geht und dafür bin ich ihm dankbar.

dir alles gute
lg
cleo

Beitrag von 1987julia 16.06.10 - 06:29 Uhr

Ich hab auch in der 5ten Woche erfahren dass mein Krümel sich nicht weiter entwickelt. Ich warte momentan auf die Blutung, mein HcG sinkt, ich denke so früh kann dass der Körper schaffen!!

Beitrag von estherb 16.06.10 - 13:57 Uhr

Hallo,

nein, muss nicht sein. Bei meiner ELSS im Februar dachten wir erst, es sei eine FG, weil es in der 5. Woche stark blutete. Mein FA sagte, zu so einem frühen Zeitpunkt sei eine AS unnötig. Letztlich wurde eine gemacht - weil die bekloppten Ärzte in dem bekloppten Krankenhaus, in das ich mit Kreislaufproblemen 2 Wochen später kam, dachten, es sei ein unvollständiger Abort. Die AS war völlig überflüssig, es hat sich dann auch herausgestellt, dass überhaupt kein SS-Gewebe da war, und mein FA sagte nachher, dass er selbst in der 8. Woche nicht zu AS raten würde, weil der Körper es fast immer selbst schafft. Für mich persönlich war die AS richtig schlimm. Die FG an sich war schrecklich genug, aber wenn ich wenigstens das Gefühl hätte haben dürfen, dass mein Körper das selbst regeln darf, hätte ich mich eher erholt. Mit Vollnarkose operiert zu werden und ausgeschabt zu werden, fand ich persönlich furchtbar. Und Schmerzen hatte ich auch gewaltig, es ist halt eine OP. Dazu kommt, dass eine Fehlgeburt in der 4./5. Woche ein so früher Abort ist, dass Du mit einer erneuten SS zumindest körperlich nicht warten musst, wenn nicht ausgeschabt wurde. Nach einer AS musst Du mindestens einen Zyklus warten (früher haben die Ärzte sogar drei Zyklen empfohlen). Du musst wissen, was für Dich weniger belastend ist. Ich fand das KH und die OP halt schrecklich, bin aber auch der Typ, der auch keine Krankenhausgeburt hatte beim ersten Kind.

Ich wünsche Dir alles Gute