elternzeit ändern (partnermonate)... geht das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tuttifruttihh 15.06.10 - 18:42 Uhr

hallo,

wisst ihr, ob man nachträglich die elternzeit noch umändern kann oder zählt das, was man vor der geburt angegeben hat?

ich frage deshalb, weil mein mann die partnermonate nicht in anspruch nehmen wollte, es jetzt aber doch gerne würde. bis zur geburt der kleinen hatte er ganz normal 40 std/woche gearbeitet (er ist noch in der ausbildung), nun ist aber die beziehung seines chefs in die brüche gegangen, er mutiert zum wahren workaholic und lässt meinen mann zwischen 50 und 55 std/woche arbeiten und immer die blödesten schichten übernehmen. außerdem gibt es kaum noch einen schichtplan, so dass man überhaupt nichts planen kann. ein kollege, der sich beschwert hat wird nun von allen fertig gemacht, so dass meine mann sich nicht beschweren will, damit es nicht noch schlimmer wird. er will sich jetzt einen anderen betrieb suchen um seine ausbildung dort zu beenden, aber keine ahnung ob und wie schnell das klappt. rentieren tut sich die viele arbeit auch nicht, weil er als azubi für einen hungerlohn arbeiten geht. er sieht seine tochter fast nur noch wenn sie schläft.

wisst ihr, ob es ginge doch noch elternzeit in anspruch zu nehmen? eigentlich wollte nur ich 12 monate elternzeit nehmen, so haben wir es auch bei der elterngeldkasse angegeben.

angenommen das ginge, könnte er die partnermonate schon bald machen? also so zu sagen als überbrückung bis er einen neuen betrieb gefunden hat?

das sich das alles so entwickelt konnte echt keiner wissen... total blöd gelaufen!

kennt sich da jemand aus oder weiß, wo man sich darüber informieren könnte? gibt es da gesetze oder wäre es nur kulanz des arbeitgebers, wenn er ihn die monate nehmen lässt?

lg

Beitrag von kula100 15.06.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß kann der Partner die Partnermonate noch nachträglich einreichen. Ruf doch einfach mal da an und frag nach. Ich hab auch so ein paar Dinge damals abklären müssen und die waren super nett.

lg kula100

Beitrag von katrin.-s 15.06.10 - 19:50 Uhr

elterzeit, hat doch nichts mit der eltergeldkasse zu tun.#kratz sondern mit dem AG. aber vielleicht wissen die trotzdem bescheit, kannste ja mal versuchen und da anrufen.
lg katrin