Mucki Fußsack

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elchi11 15.06.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

da wir ein "Winterbaby" bekommen (ET 27.11) mach ich mir nun Gedanken wie ich unseren Zwerg im Kinderwagen/MaxiCosi verpacke.
Nun bin ich auf den Mucki Fußsack gestossen.

Nun wollte ich mal nachfragen ob es Mütter gibt die ihn haben, bzw. was ihr davon haltet.
Habt ihr Euer Kind normal angezogen, also mit Jacke usw. und dann in den Mucki, oder nur mit Pulli und Hose
Gibt es da auch verschiedene Größen?

Ihr könnte Euch sicher denken dass es unser erstes Kind ist, und da macht man sich halt viele Gedanken *g*

Über Eure Erfahrungen/Gedanken würde ich mich sehr freuen!

viele Grüße
elchi11

Beitrag von sternmiere 15.06.10 - 19:18 Uhr

Hallo Elchi!

Unser Sohn wurde Ende Spetember geboren und wir haben im Winter bzw. als es merklich kühler wurde den Muckisack für den MaxiCosi benutzt. Der war allerdings gebraucht und das alte Modell hat außen einen Stoffbezug, was mir besser gefällt als der Nylon-Kunstfaser-Außensack.

Eine Bekannte hatte das größere Modell für den KiWa, da sie ihre Wanne von Casualplay auch im Auto anschnallen kann und somit einen Sack mit Gurtschlitzen wollte. Sie war sehr zufrieden.

Ich hatte im KiWa halt ein Schaffell, Daunenkissen, Kuscheldecke, dünnerer Füßsack und habe daraus dann je nach Temperatur individuell zusammengepuzzelt. Für mich war das praktischer.

Ach so, im Muckisack im Autositz hattte er eher dünne Sachen unten an, oben ist halt recht viel frei, so dass wir doch immer noch ein Jäckchen brauchten.
Und unser Brummer konnte ihn mit etwa 3,5 Monaten nimmer leden, weil es ihm zu eng war.
Unsere Sterntalereinschlagdecke war ihm da lieber und vor allem bedeckt die Kopf und Schultern. Die schlägst du im Auto zurück und es besteht kein Schwitzalarm.

Hm, schlecht war der Mucki nicht - habe aber auch nur 10 Euro dafür bezahlt. Für den vollen Preis würde ich mir fürs Auto eher eine gute Einschlagdecke holen.

Viel Spaß beim Shoppen!

S.

Beitrag von lienschi 15.06.10 - 20:31 Uhr

huhu,

mein Kleiner ist Anfang letzten Oktober geboren und wir hatten den kompletten letzten Winter den Muckisack von Odenwälder im MaxiCosi.

Auch im Kinderwagen hatten wir einen Fusssack, den mal bis zur Nasenspitze schließen kann.

Für mich gibt´s nichts praktischeres... einfach mit den normalen Sachen (Pulli und Hose) rein, Mütze auf, Reißverschluss zu, fertig.

Und im warmen Auto, beim Arzt oder sonstwo einfach den Reißverschluss wieder auf... ohne großes Schneeanzug-Winterjacken-Ärmchen-und-Beinchen-Rumgefummel.

Als der Muckisack langsam zu klein wurde habe ich ihn trotzdem noch für die Füße genommen und obenrum ne Jacke angezogen... aber es gibt auch noch größere Muckisäcke/Fusssäcke zu kaufen, je nach Marke und Modell.

lg, Caro

Beitrag von nitro 15.06.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist letztes Jahr im Juli geboren. Allerdings haben wir für den Winter 09/10 dann auch ein Odenwälder babynest gekauft. Und ich muß sagen, ich war echt begeistert!!!

Wir haben sie normal angezogen und ihr nur eine dünne Sweatjacke drüber. Eine Mütze und das wars. Sie war immer mollig warm eingepackt. Hätte ich das bei der Großen schon gehabt, dann hätte ich die Große nicht immer in einen Schneeanzug zwängen müssen. ;-)

Übrigens verkaufe ich das Odenwälder babynest jetzt. Kannst ja mal in mein Album schauen. Preis ist VHB.

Gruß
Nicole