Es ist echt zum k..... Gruppeneinteilung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von plimbi 15.06.10 - 20:07 Uhr

Hallo,
ich brauche mal Eure Meinungen zu der zukünftigen Gruppe unseres Sohnes.
Er soll in eine Familiengruppe kommen.Eigentlich sind da 5 Kinder unter 3 und 10 Kinder von 3-bis zur Vorschule,dann müssen sie die Gruppe wechseln.

Nun ist es allerdings so,das in der Gruppe keine älteren Kinder sind,das heisst das mein Sohnund ein anderer Junge mit gerade mal 3 Jahren die ältesten Kinder wären.
Ich habe schon mit der Leitung telefoniert(sie wollte kein persönliches Treffen) ,die ist nicht bereit irgendwas zu ändern.:-[

Ich überlege nun ob ich mich an den Träger wende denn ich glaube nicht das es für meinen Sohn gut wäre in dieder Gruppe zu sein.

Den Kindergarten wechseln kann ich auch nicht da keiner in der Nähe um 7 Uhr aufmacht und ich arbeiten gehe.

Dazu muß ich sagen das meine Tochter in der anderen Familiengruppe ist ,zum Glück wird diese eine Krippengruppe und meine Tochter kommt in eine Regelgruppe. Bei meiner Tochter wird es so gemacht das wenn die Kleinen im Nachbarraum schlafen,müssen die Großen aus der Gruppe raus und in der Halle spielen.Aber jedenfalls waren da noch ältere Kinder.

Findet ihr ich stelle mich an?

Danke für die Antworten

LG plimbi

Beitrag von sohnemann_max 15.06.10 - 20:37 Uhr

Hi,

und wo genau ist jetzt Dein Problem?!?! Es wird immer so sein, dass ein Kind das Älteste in der Gruppe ist.

Wie alt sind denn die Kinder unter 3?!?!? So richtig jünger oder z. b. nur ein paar Monate auseinander?!?

Wenn es ein paar Monate sind würde ich mir keine Gedanken machen. Alle werden älter und passen dann auch gut zusammen.

In unserer Gruppe sind auch teilweise 3jährige und unser Sohn kommt in die Schule. Da gibt es keine Probleme. Jede Altersgruppe wird bei uns individuell und in Kleingruppen (aber innerhalb der Gesamtgruppe) gefördert. Regelmäßige Ausflüge werden von den "Älteren" geleitet, sprich sie sind für die "Kleinen" verantwortlich - im spielerischen Sinne.

LG
Caro mit Max im August 6 Jahre und Lara 1 Jahr

Beitrag von plimbi 15.06.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

zur Zeit sind es drei Kinder die 1 Jahr alt sind und zwei gerade 2 Jahre alte Kinder.

plimbi

Beitrag von jono 16.06.10 - 11:33 Uhr

Hallo,

ich verstehe Dein Problem nicht wirklich. Es ist doch noch ein dreijähriger zum Spielen da, oder? Und, meistens kommen nach und nach auch noch ältere Kinder dazu.
Davon abgesehen, ist die Einteilung Leitungssache, ich kann verstehen, dass sie sich nicht von jeder Mutter reinreden lassen möchte, finde aber, das man das in einem persönlichen Gespräch erklären kann und nicht am Telefon.
Wenn`, gar nicht passt, müsst ihr wohl den KIGA wechseln.

Grüsse
Jono