Bindehautentzündung schon mehr als 4 Wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lillyfee0381 15.06.10 - 20:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich bräuchte mal Eure Hilfe.

Meine kleine Lilly-Maus hat jetzt schon seit über 4 Wochen eine Bindehautentzündung. Am Anfang hat unsere Hebi gesagt, sollen wir mit Schwarztee auswaschen und die Augentropfen von Weleda Calendula D4 nehmen. nach 10 Tagen war es noch nicht besser. Dann waren wir bei der U3 und der Kinderarzt hat antibiotische Augentropfen verschrieben die habe ich ihr fast 2 Wochen gegeben, dann waren wir wieder beim KiA, der hat einen Abstrich gemacht und neue Augentropfen verschrieben. Diese gibt es aber derzeit nur als Salbe, also hat die Apotheke mir die nach Rücksprache mit dem KiA gegeben. Die gebe ich ihr nun seit gestern und wir warten noch auf das Ergebnis des Abstrichs (das Labor ist totaaal langsam#gaehn).
Heute hat die kleine Maus ganz rote und leicht geschwollene Augenlieder.

Jetzt meine Frage, was macht ihr bei Bindehautentzündungen? Das das lange andauern kann hat mir meine Hebi schon gesagt, aber sooo lange? Ich weiß bald nicht mehr weiter! Was soll ich nur tun???

Liebe Grüße
Die verzweifelte Anke mit Lilly#schmoll

Beitrag von hongurai 15.06.10 - 22:47 Uhr

bindehautentzündung ist tierisch ansteckend. ständig händewaschen, bettbezug, kissenbezug, handtücher, jegliche wäsche, die mit auge, gesicht, hand in berührung kommt, täglich wechseln.

aber meiner meinung nach darf die bindehautentzündung nicht so lange andauern. bei uns ist es immer nach 3-4 tagen mit antibiotoschen tropfen vorbei.

frag mal den KA, ob es vielleicht eine allergie sein kann?!

auf jeden fall gehört es nun schnellstens abgeklärt, was das sein kann. du solltest dem KA druck machen, dass er mal etwas mehr dachdenkt.

gute besserung!!!

Beitrag von qayw 15.06.10 - 23:25 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat viel mit Bindehautentzündungen zu tun, aber eine, die mit Antibiotikum vier Wochen am Stück gedauert hat, hatten wir noch nicht. Bei uns ging es mit den Tropfen immer sehr schnell besser.
Da werdet Ihr wohl oder übel auf die Laborergebnisse warten müssen.

LG
Heike


Beitrag von fiona-ina 16.06.10 - 04:57 Uhr

Hallo!

Wie äussert sich denn bei deiner Tochter die Bindehautentzündung? Für mich hört sich das eher nach einer Verengung des Tränenkanals an,wodurch das Auge tränt und schmiert! Das Auge selbst ist dabei allerdings nicht betroffen,also keine Rötung usw. Aber die Rötung/Schwellung bei deiner Tochter könnte ja erst durch die Salbe hervorgerufen worden sein? Ich denke wichtig ist,was beim Abstrich rauskommt!
Alles Gute,
fiona-ina