Welche Abzüge bei Abfindung? NUR Steuer, NICHT Soz.versicherung??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 77ena 15.06.10 - 20:28 Uhr

Hallo,

meine Firma und ich schließen einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung.

Nun sagten sie mir, dass von der "Brutto-Abfindung"...

--> NUR die Steuern abgezogen würden (Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Kirchensteuer)

--> NICHT ABER die gesamte Sozialversicherung (Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung)

Stimmt das wirklich? Dann bliebe ja doch mehr übrig, als ich gedacht hätte **hoff**

#danke für ein kurzes Feedback von jemandem, der sich auskennt oder schon mal eine Abfindung bekommen hat und das noch weiß...

77ena

Beitrag von bibuba1977 15.06.10 - 20:30 Uhr

Hi,

kann man nicht pauschal beantworten, weil es darauf ankommt, unter welchen Bedingungen der Aufloesungsvertrag geschlossen wurde:
http://www.anderfuhr-buschmann.de/arbeitsrecht/abfindung/abfindung_sozialversicherung.htm

LG
Barbara

Beitrag von 77ena 15.06.10 - 20:35 Uhr

Hallo Barbara,

danke dir!

Ich käme im Dezember aus der Elternzeit und da es meine Stelle von damals nicht mehr gibt bzw. diese neu besetzt ist und die Firma mir keine qualifizierte Stelle in meinem Bereich mehr anbieten kann, kommt der Vertrag zustande..

Wenn ich deinen link richtig interpretiere, betrifft dieser mich doch nicht, oder?

Es ist ja eine ganz normale "einmalige Afindung", also dann auch ohne Abgaben zur Sozialversicherung, oder? #kratz

77ena

Beitrag von bibuba1977 15.06.10 - 22:00 Uhr

Wie schon im Beitrag steht, darf damit halt auch kein alter Urlaubsanspruch abgegolten werden...

LG
Barbara

Beitrag von 77ena 15.06.10 - 20:58 Uhr

P.S.:...

Wenn ich das mit Internet-Abfindungs-Rechnern ausrechnen lasse, sagen die sogar, die Abfindung wäre "brutto=netto"!!!, also ich müsse nicht mal Steuern zahlen, da ich außer der Abfiundung keinerlei Jahreseinkommen (Elternzeit) hatte...
Kann DAS sein??

Beitrag von bibuba1977 15.06.10 - 22:01 Uhr

Ja, kann schon sein. Ist abhaengig von der Hoehe der Abfindung und deinen persoenlichen Verhaeltnissen.

LG
Barbara

Beitrag von buebi19 16.06.10 - 08:28 Uhr

ich habe letztes jahr nach einer kündigung eine abfindung bekommen und da wurde nur die lohnsteuer abgezogen.