Nachtrag zu "Nackenfalte zu dick. Verzweifelt!"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 110385 15.06.10 - 20:57 Uhr

Hallo!
Hab ja vorhin schon geschrieben das heute bei meinem Baby die Nackenfalte zu dick gemessen wurde (33mm).

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=16966283

Nun war ich bei einem zweiten Arzt mir eine zweite Meinung einzuholen und der hat leider dasselbe gemessen. Er sagte "Es sieht nicht gut aus". Leider hat er auch noch festgestellt, dass eine Wand in der Fruchthöhle nicht so ist wie sie sein sollte :-(
Muss mich also bis nächsten Donnerstag gedulden. Sieht aber nicht gut aus #heul

Beitrag von fruzi 15.06.10 - 21:01 Uhr

Das tut mir wirklich sehr leid für dich, aber du solltest den Kopf erstmal nicht hängen lassen. Es heißt ja noch nicht, dass was mit dem Kind nicht stimmt. Da müssen noch viel mehr Tests herhalten. Und auch wenn dann eventuell eine Behinderung vorliegen sollte. Na und, wir leben hier in Deutschland, da kriegst du alle Hilfe die du brauchst. Das Leben ist deswegen nicht weniger Lebenswert. Es wird schon alles gut werden.
Mein Leitspruch lautet: Am Ende wird alles gut, und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende. Also, positiv denken.
Ihr schafft das schon.
#liebdrueck

Beitrag von sarah21484 15.06.10 - 21:02 Uhr

Ich drücke dir die daumen dass sich doch noch alles zum Guten wendet ...
lass dich #liebdrueck

LG Sarah+Murkel 14.SSW

Beitrag von jd83 15.06.10 - 21:04 Uhr

Soweit ich weiß, sind die Wahrscheinlichkeitswerte in Kombi mit Blut und Messung. Wurde das bei dir gemacht? Und wenn du schlechte Werte haben solltest, kannst du immernoch eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen, um Gewissheit zu bekommen.

Ich kenne einige, da waren die Werte der Nackenmessung nicht ok, und die Fruchtwasseruntersuchung hat letztlich gezeigt, dass es ein gesundes Kind wird. Also von daher...erst mal abwarten.

In deinem Alter ist die Wahrscheinlichkeit eher gering.

Drücke die Daumen!!! #klee

Beitrag von ioba 15.06.10 - 21:04 Uhr

Huhu,
hab dir vorhin schon mal geantwortet, dass es viele positive Ausgänge bei solchen Geschichten gibt, aber sag mal 33 mm? Das sind 3,3 cm! Meinst du nicht das es 3,3 mm sind? Der Sohn von meiner Freundin (mittlerweile 4 Jahre) hatte eine von 3,5 mm ist kerngesund und hochintelligent also bitte, bitte mach dich nicht verrückt! Ausschlaggebend ist jetzt noch mal was bei der Blutuntersuchung rauskommt, danach kann es schon wieder ganz anders aussehen!
Kopf hoch (meine Freundin war 21 als man bei ihrem Sohn diese Nackenfalte gemessen hat)!
Ioba, #liebdrueck

Beitrag von 110385 15.06.10 - 21:10 Uhr

Nee es sind wohl wirklich 33mm (also 3,3cm). So steht es im Mutterpass und so sprach auch der zweite FA.

Beitrag von melina24-09-07 15.06.10 - 21:29 Uhr

aber das kind is ja ca erst 4,5 cm ssl, da haben die sich wohl verschrieben dann hätte es ja die NF so lang wies ist

frag mal nochmal! hätte dann ja ne sehr dicke haut!!!

Beitrag von ioba 15.06.10 - 21:51 Uhr

Das kann echt nicht sein! Ruf morgen noch mal an und frag nach, wirst sehen es sind "nur" 3,3 mm!
LG

Beitrag von nanunana79 15.06.10 - 21:07 Uhr

Ich denke auch, das Du Dich nicht verrückt machen solltest. Es folgen sicherlich weitere Tests, sofern ihr das wünscht. Und da kann dann erst zum Beispiel mit einer Fruchtwasseruntersuchung festgestellt werden, ob und was evtl. nicht so ist, wie es sein sollte.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!

Beitrag von 110385 15.06.10 - 21:09 Uhr

Danke für eure lieben antworten!
Bluttest wurde noch nicht gemacht. Das wird dann nächste woche in der klinik mit untersucht.
Sagt mal, ab wann kann man so eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen?

Beitrag von steppy 15.06.10 - 21:11 Uhr

Hi,
ich hatte bei der NFM 3,1 plus 2 withe spots, risiko wurde 1:8 eingestuft,
habe eine chorionzottenbiopsie machen lassen (geht aber nur bis zur 14 ssw) danach ist dann nur die Fruchtwasser untersuchung möglich.

Meine kleine hat kein down syndrom, das ergebnis der biopsie war in ordnung und hab dafür gleich noch mein outing bekommen das zu 99 % stimmt da die gene nicht lügen ;-)

Hast du denn jetzt irgendwas schon gemacht ???

Wenn man sich für solch einen Gentest entscheidet, dann muß einem auch klar sein was man dann tun wird wenn es sich denn nu rausstellt das es Tirsomie 21 hat.

Und das ist die schwerste entscheidung überhaupt.

LG

Beitrag von 110385 15.06.10 - 21:16 Uhr

Bisher wurde nur Ultraschall gemacht. Für alle Tests habe ich ja den Termin in der Klinik nächste Woche. Dann wird Blut abgenommen, Nackenfaltenmessung usw.... Ich möchte auf jedenfall einen Gentest machen denn so leid es mir tut: Ich kann kein Kind mit Down-Syndrom oder ähnlichem haben. Natürlich je nach Schweregrad der Behinderung!!! Ich bin ein sehr sehr labiler Mensch. Ich würde jeden Tag weinen wenn ich das Baby sehen werde. Ich bin jetzt schon fix und alle mit den Nerven. Bitte jetzt nicht steinigen für diese Aussage denn da gehen viele Meinungen auseinander.
Ab wann kann man denn so ein Gentest oder Fruchtwasseruntersuchung machen? Und was heisst "plus 2 withe spots" ?

Beitrag von steppy 15.06.10 - 21:23 Uhr

Ich verurteile dich keines wegs dafür das du die schwangerschaft abbrechen würdest... hätte ich persönlich auch getan !

Die Fruchtwasseruntersuchung kann man glaube ich ab der 14ssw machen lassen, da wird dann eine hauchdünne nadel in deinen bauch gepiekst und per ultraschall wird geschaut wo dann die fruchtblase angestochen wird und dort wird dann fruchtwasser entnommen. Ergebnis dauert um die 14 tage glaub ich.

Daraus werden dann die chromosomen kontrolliert ob eine störung vorliegt.

White spots sind weiße punkte die wie bei mir im Darm und im Herz sind, beide organe sind aber gut ausgebildet und durchblutet und funktionieren, man weiß nicht genau was es ist aber solche "markel" können mit anderen dingen wie der NFM auf eine Chromosomstörung hinweisen.

lg

Beitrag von 110385 15.06.10 - 21:28 Uhr

Und was ist eine chorionzottenbiopsie? Wie funktioniert das?

Beitrag von steppy 15.06.10 - 21:33 Uhr

Da wird ebenfalls mit einer nadel rein in den bauch und auch per ultraschall wird geschaut wohin gestochen wird, aber dort wird vom Mutterkuchen die Chorionzotten entnommen.


Eine sehr unangenehme sache und danach ist 2 tage liegen und nicht anstrengen angesagt.

Beide Untersuchungen haben natürlich ein fehlgeburtsrisiko aber zum glück nur von ca. 1 %

lg

Beitrag von 110385 15.06.10 - 21:36 Uhr

Danke, du hast mir sehr geholfen!!!!

Ich bin hier wirklich nur am weinen....:-(

Beitrag von steppy 15.06.10 - 21:39 Uhr

Ich weiß, bei der chorionzottenbiospie hast du ein 1. schnelles ergebnis nach 2 tagen.

Ich habe die 2 tage auch nur heulend zuhause gehockt, war so schlimm das ich vor heulen keine luft mehr bekommen hab und mich übergeben mußte.

Ich weiß sehr genau wie du dich fühlst, bei mir ist das erst 4 wochen her.

Aber es kann gut ausgehen, das alles muß nicht für eine behinderung stehen, es gibt sooo viele gesunde baby´s wo man auch dachte es wäre nicht in ordnung.

LG kopf hoch und lass dich darauf untersuchen.

Beitrag von 110385 15.06.10 - 21:43 Uhr

Danke dir vielmals!
jetzt heisst es warten, warten, warten.... :-(
Und heulen!

Beitrag von ioba 15.06.10 - 22:01 Uhr

Es kann durchaus sein das sich auf Grund guter Blutwerte eine Fruchtwasseruntersuchung erübrigt (die birgt ein Fehlgeburtsrisiko, daher verzichten einige drauf wenn das Risiko fürs Down-Syndrom anhand des Bluttests minimal ist...)
Abfolge ist meistens --> "dicke Nackenfalte" --> "Bluttest" --> entweder minimales oder erhöhtes genetisches Risiko --> bei "erhötem Risiko" --> Fruchtwasseruntersuchung --> "Klares Ergebnis" mit Outing
LG und nicht traurig sein, es wird gut ausgehen, wirst sehen! #liebdrueck

Beitrag von babybunnychen 15.06.10 - 22:50 Uhr

drück Dir die Daumen. Habe aber oft gelesen, dass es schon viele falsche Ergebnisse und trotzdem gesunde Kinder geboren wurde.

Beitrag von becci81 16.06.10 - 08:37 Uhr

hallo!
ich hab leider nicht so viel zeit, aber schau mal hier:
www.babyfrosch.de
vll beruhigt dich das etwas?
ich wünsch dir alles gute!
lg becci81