Was würdet ihr tun....will Nachmittags nichts mehr "trinken"...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lumani 15.06.10 - 21:14 Uhr

Hallo

Seid ich bei meiner Maus vor 3 Wochen (ist jetzt gute 5,5 Monate alt) den Mittagsbrei eingeführt habe will sie Nachmittags nicht mehr an die Brust

Sie bekommt gegen 12/13 Uhr ihren Mittagsbrei (Kürbis-Kartoffel oder Kürbis-Fenchel-Kartoffel) und würde dann einfach ihre Nachmittagsmahlzeit auslassen

Sie würde wirklich bis um 18 Uhr manchmal sogar erst zum ins Bett gehen gegen 19 Uhr wieder was wollen???
Wenn ich sie anlege dreht und biegt sie sich wie wahnsinnig weg von der Brust...man könnt meinen die Milch ist sauer...sosehr verweigert sie das trinken.....hab es schon mit Flaschenmilch probiert... nimmt sie auch nicht...

So kommen wir aber nur auf 3 Mahlzeiten (!!!) am Tag bzw. tagsüber. Momentan still ich sie Nachts noch 2-3x....
8/9 Uhr stillen
12/13 Uhr Brei
18/19 Uhr stillen

23 Uhr stillen
2 Uhr stillen
5Uhr stillen


Sie trink zwar etwas Tee...aber auch nicht sooo die Mengen

Eigentlich wollte ich noch nicht so schnell eine zweite Breimahlzeit einführen (sondern erst nach unserem Urlaub... so in ca. 4 Wochen)...aber jetzt bin ich mir unsicher ob ich es nichtmal mit GOB so gegen 16 Uhr versuchen sollte...

Was würdet ihr machen???

LG Katja

Beitrag von co.co21 15.06.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

da du ja noch einige Male in der Nacht stillst, ist das vollkommen ok, was deine Maus isst! Wenn sie hunger hätte, würde sie trinken an der Brust, immerhin trinkt sie sonst ja auch noch dort.

Warte mal, bis sie anfängt, sie mehr zu bewegen (rumrollen, robben, krabbeln), dann geht der Nahrungsbedarf rapide nach oben (war zumindest bei uns so)

LG Simone

Beitrag von misslila 15.06.10 - 21:41 Uhr

Ist doch Ok so,

man spricht doch immer von 5-6 Mahlzeiten in 24STd. und die habt ihr doch !

Und da sie wohl nachmittags einfach keinen Hunger hat, wird sie wahrscheinl. auch keinen GOB essen, wenn du den anbietest. Lass einfach alles so wie es ist.

Das pendelt sich alles von selbst ein.

vlg
miriam

Beitrag von eisbaer.baby 16.06.10 - 11:32 Uhr

hallo katja!

bei meiner maus war das ähnlich, nur dass wir den abendbrei zuerst eingeführt haben. als ich dann den mittagsbrei angefangen hab (bzw. als wir endlich einen hatten, der ihr geschmeckt hat9, wollte sie auch nachmittags nicht mehr an die brust. am wochenende haben wir dann nachmittags kuchen gegessen und sie hat so gegeiert danach, dass ich ihr ein birnengläschen geholt hab (misch ihr immer etwas unter den abendbrei) und ihr das birnenmus pur gegeben hab. das fand sie toll und seitdem isst sie nachmittags immer ein bisschen birnenmus (es sei denn, sie verschläft die zeit) - man könnte das jetzt nicht als volle mahlzeit bezeichnen, weil es nur ein paar löffelchen sind aber danach ist sie zufrieden und wieviel sie nachmittags noch an der brust getrunken hat, weiß man ja auch nicht.

aber da du deine maus ja nachts noch oft stillst, kommst du ja auf 5-6 mahlzeiten in 24 h.

lg bianca