Stillen mit 9monaten...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mamiausliebe 15.06.10 - 22:25 Uhr

Hallo an alle Stillmamis#winke

Wie macht ihr das so?

Meine Maus wird in 1woche 9monate und wir sind immer noch fleissig am stillen;-)also sie isst auch ihre Beikost, manchmal einbischen mehr und manchmal einbischen weniger:-D

Sie hat das grosse bedürfniss auch am Tag noch gestillt zu werden:-manchmal mehr manchmal weniger, es ist auch nicht immer Hunger das bedürfniss von ihr bei Mama zu sein und Mami`s Milch ist einfach am besten#schein

Ich habe auch gar kein problem so, ich geniesse diese Zeit sehr, obwohl ich das so gar nicht kenne bei meinen Jungs verlief das anderst nach der einführung mit der Beikost haben wir nur noch morgens und abens gestillt bis ca. 8monaten.

Jetzt meine fragen an euch wie fühlt ihr euch wenn ihr in der öffentlichkeit stillt habt ihr keine probleme damit?

Leider habe ich das gefühl das ich die einzige bin die ein Baby über 6monaten noch stillt und ich werde schreg angeschaut:-(
ich möchte aber das bedürfniss von meiner Tochter nicht unterdrücken wegen den anderen Läuten:-[

Wie ist das bei euch und wie geht ihr mit dem um?

freue mich auf viele Antworten#liebdrueck
liebe grüsse Mami

Beitrag von perserkater 15.06.10 - 22:38 Uhr

Hallo

Der Text könnte von mir sein, allerdings ist meine Tochter schon 13 Monate alt.:-)

Ich stille, immer noch überall. Wie soll sich denn unsere Gesellschaft an den Anblick eines stillenden Kleinkindes gewöhnen wenn wir uns verstecken?

Also, antreten, Brust raus!;-)

LG

Beitrag von mamiausliebe 15.06.10 - 22:54 Uhr

Hallo,

jep da gib ich dir recht#liebdrueck

Beitrag von sako2000 15.06.10 - 22:38 Uhr

hallo mami ;-)

meine tochter ist 7,5 monate und ich stille sie auch noch viel, bis auf den mittagsbrei. alles genauso wie bei euch!
ich stille natuerlich auch oeffentlich, wobei ich recht oft in die umkleide ausweiche, wenn sich die moeglichkeit ergibt. sie trinkt dann einfach konzentrierter.
gott sei dank wurde ich noch nicht doof angeschaut. ich finde es voellig normal, mein baby zu stillen. dein baby ist 9 monate und noch eine BABY, also warum nicht noch viel stillen?
ich finde das super und wenn ihr es beide geniesst (wie uebrigends auch) ist doch alles paletti. die doofen blicken sollten dich nicht interessieren.
sei stolz auf dich, dass du noch stillst!

lieben gruss, claudia

Beitrag von mamiausliebe 15.06.10 - 22:45 Uhr

Hy danke viel mal für die motivation;-)

und ja ich bin sehr stolz.

Mir fehlt einfach einbischen mehr Selbstbewustsein#zitter

liebe grüsse

Beitrag von co.co21 15.06.10 - 22:42 Uhr

Hallo,

meine Tochter will zwar schon ne Weile nicht mehr tagsüber gestillt werden, aber sie ist nun in ein paar Tagen 11 Monate alt, und ich stille abends immer noch! (bis vor kurzem sogar noch morgens, aber mittlerweile schläft sie zu lange)

Ich hätte aber auch kein Problem damit noch öffentlich zu stillen, hab ich ja lange genug praktiziert. Obwohl ich mir mittlerweile auch wie ein Exot vorkomme, bei mir in der Umgebung haben alle mit spätestens 9 oder 10 Monaten komplett abgestillt. Und fragen mich auch alle, warum ich denn immer noch stille... #kratz Verstehe diese Frage dann garnicht, denn warum sollte ich jetzt für die kurze Zeit bis Lara ein Jahr ist, denn noch ne Flasche einführen? Stillen ist ja viel praktischer und viel kuscheliger #verliebt

Also lass dich nicht beirren, du machst das schon richtig!

LG Simone

Beitrag von mamiausliebe 15.06.10 - 22:59 Uhr

Hy Simone,
süss meine kleine heisst auch Lara#verliebt

Ja genau das sehe ich genau so, frage mich auch immer wieder warum sollte ich meinem Kind Milch von einem Tier geben wobei ich selber genug habe#kratz

Ich werde das so machen einfach nicht auf die andern höhren und sehen;-)

danke liebe grüsse#liebdrueck

Beitrag von co.co21 16.06.10 - 09:17 Uhr

Hihi, ist schon ein toller Name oder? #verliebt

Schön, dass du dich nicht beirren lässt, ich mach auch einfach die Ohren zu, wenn mal wieder ein: "Wie??? Du stillt immer noch???? Willst du nicht endlich mal abstillen?" kommt ;-)

LG

Beitrag von mansojo 16.06.10 - 08:14 Uhr

hallo,

ich stille auch nicht gern in der öffentlichkeit
bin ich nicht drumrumgekommen hab ich mir ein weites herrenhemd angezogen

du kannst auch ein tuch drüberlegen

kommentare hab ich generell ignoriert
ratschläge hab ich mir angehört und vielleicht auch mal disskutiert
aber letztlich entscheiden du und dein kind wie lange gestillt wird
und niemand anders

liebe grüße manja

Beitrag von 20girli 16.06.10 - 12:40 Uhr

Hey,

ich habe auch lange gestillt und verkünde schon jetzt das ich diesmal länger stillen werde. ;-) nicht nur bis 16 Monate.
Da hat nämlich nicht mein Kind aufgehört sondern ich musste aufhören.

Ich hab mich niemals daran gestört wenn jemand schräg geschaut hat...im gegenteil- ich habe es genossen den Leuten zu zeigen das es das heut noch gibt und wie wunderbar das sein kann.

Lass dich nicht unterkriegen...genieße es...denn nur die die solange Stillen wissen wie toll das ist und das es schön blöd ist darauf zu verzichten ;-)

Die die blöd schauen haben halt keine Ahnung...Ich habe sogar im Freibad gestillt als er schon über ein Jahr jung war. Er war qnatschig ich hab ihn gestillt er ist wieder spielen gegangen. Das schafft kein anderes argument dagegen anzugehen. lach*

Lg Kerstin