Hi ich hab gestern Abend bei mir eine Zecke entdeckt 23 SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minala 16.06.10 - 09:00 Uhr

Hi

Ich muss was loswerden, ich hab gestern abend um 22 Uhr an meinem Bauch eine dicke schwarze Zecke entdeckt#schock mein Mann ist Arzt und hat sie entfernt. Später erst hab ich ihn gefragt ob er sie aufgehoben hat, damit man sie einschicken und untersuchen lassen kann. Seine Antwort dass macht doch eh keiner:-[ grrr und er wüsste garnicht wie er sie hätte aufheben sollen:-[.heute hab ich gegoogelt und ja Frauenärzte schicken Zecken tatsächlich ein, weil dann das Ergebniss schneller da ist ob die Zecke überträger von Krankheiten war....#aerger und so muss man ca. 6 Wochen warten dann Blutabnehmen und dann 1 Woche nochmal auf das Ergebniss warten#aerger. Ich bin mit den Nerven am Ende ich hab Angst um den Bauchzwerg. Konnte mich vor der SS nicht impfen lassen erst Schwanger dann Abgang, dann Probleme und dann wieder Schwanger#schwitz. Und meine letzte Zecke hatte ich als Kind das ist jetzt fast über 20 Jahre her. Und mein FA ist erst ab 10 Uhr erreichbar, ich hab heute Nacht kaum geschlafen#zitter.

Oh man ein Albtraum#schock

ich weiß zwar das die Wahrscheinlichkeit sich an zu stecken sehr gering ist, aber alleine das es möglich wäre...... #zitter

Danke fürs zuhören

Minala

Beitrag von momfor3 16.06.10 - 09:25 Uhr

Also dein Mann ist Arzt und du machst so ne Welle?!
Versteh ich nicht!
Lass dir halt Amoxi verschreiben, wenn du SO sehr besorgt bist.
Das wird u.a. bei einer Borrelien Infektion hochdosiert genommen.

Es ist überhaupt nicht geklärt, ob eine Borrelien Infektion der Mutter für ein Ungeborenes überhaupt gefährlich ist.
Und nicht jede Zecke hat autom. Borrelien in sich.
Und nicht jede Zecke, die Borrelien in sich trägt, steckt autom. den Menschen an, den sie gebissen hat.
Bleib doch ganz ruhig und lass dir dein Blut untersuchen. In ein paar Tagen bist du schlauer und in ein paar Wochen läßt du dich nochmal pieksen und gut ist.


mf3

Beitrag von melli1986 16.06.10 - 09:31 Uhr

Hallo,

Jetzt bleib mal ganz ruhig, ich finde es echt sehr schlimm wie die Medien einen so verunsichern können und einem richtige Ängste machen können.

Ich habe in einem Jahr als bis zu 20 Zecken, bei uns gibt es sehr viele und mich mögen sie scheinbar sehr ( mein Mann hat nämlich nie eine) für mich ist das was völlig normales ich mache mir sie auch immer selber raus und gehe nicht zum Arzt. Geimpft bin ich auch nicht.

Wenn die Zecke Borrilose hatte erkennt man das sehr schnell an der rötung allerdings muss sie dann schon länger an deinem Bauch gewesen sein und es ist auch gut zu behandeln.
FSME ist das risiko es zu bekommen noch viel geringer und auch wenn man es bekommt ist es oft nicht mehr als eine Grippe.

Also beruhige dich da wird bestimmt nichts sein.

Liebe Grüße

Melanie 24ssw

Beitrag von blueskorpi 16.06.10 - 09:49 Uhr

Und es macht doch jemand. Ich hatte um die Woche rum auch eine, auf dem Kopf *schüttel*
Hab sie zur Apotheke gebracht damit die sie einschicken und nach ner Woche hatte ich das Ergebnis, kein Borelienträger #schwitz Glück gehabt.

Jetzt ist es eh zu spät, drück Dir die Daumen das nichts ist.

LG
Inka

Beitrag von mineos 16.06.10 - 10:23 Uhr

Hallo,

mir geht es ganz ähnlich. Hatte vor eineinhalb Wochen eine Zecke, dann plötzlich Halsschmerzen ohne Schnupfen oder so, dann hab ich einen steifen Nacken bekommen, was ich vorher noch nie hatte, und krampfartige Schmerzen im UL. Lt. Internet sind das alles mögliche Anzeichen von Borreliose. Ich also ab zum Hausarzt und zum Frauenarzt, beide sagen, solange keine Wanderröte da ist auch keine Borreliose. Internet sagt aber, dass nur bei 40% aller Infektionen auch Wanderröte da ist, das heißt also gar nichts. Ich hab jetzt endlich einen Arzt gefunden, der mir am Freitag und dann noch mal in ein paar Wochen Blut abnehmen will, damit ich beruhigt sein kann (oder auch auch #zitter)

Ich hatte noch nie zuvor eine Zecke und dann ausgerechnet jetzt. So ein Mist.

Dir alles Gute!