Hallo, wollte mich mal wieder melden - Bauchmausi ist NOCH drin !!!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von emilysmami 16.06.10 - 09:12 Uhr

Hallo liebe Frühchenmamis,
Wie ihr ja wisst, wächst unsere Bauchmausi sehr schlecht 8seit der 25.SSW) und nimmt nur sehr langsam zu.
Sie wiegt inzwischen 1480g und ich bin heute 33+0.
Morgen haben wir wieder einen Termin im KH, da wird dann weiter entschieden, ob die Mausi nächste Woche (bei 34+0) geholt wird, oder ob sie das Risiko eingehen, sie bis zur 36+0 drin zu lassen...
Das komische ist halt, dass meine Plazenta und die Versorgung des Kindes (Nabelschnur ect.) alles super funktionieren, keine Verkalkung oder sonst was, und die wissen deshalb nicht, was der Grund ist, warum die Kleine so schlecht an Gewicht zulegt.
Aber die Ärztin möchte auch gern (wenn nix dazwischen kommt zB CTG wird schlechter oder so) bis nä Woche warten, denn da bin ich ja dann 34+0 das wäre schon toll...
Grüßle

Beitrag von gille112 16.06.10 - 10:07 Uhr

dann drücke ich dir alle Daumen, das alles gut läuft!!!wirst sehen, deineMaus ist eben ne zarte...Alles Liebe euch!!!

LG Gille

Beitrag von billy38 16.06.10 - 10:12 Uhr

Das ist doch super ! Wäre schon toll, wenn alles gut geht und dein kleiner Wurm noch bis zur 36 SSW durchhalten würde !
Es ist so wichtig für die Bauchbewohner, dass sie so lange wie möglich in Mamas Bauch bleiben ! :-)

Ich denk an euch und drück die Daumen, das der Zwerg noch ein paar Wochen durchhält #pro#klee

Nette Grüße

Biljana mit Nico ( 24 +4 ) der jetzt schon 17 Monate ist #verliebt

Beitrag von sterni84 16.06.10 - 10:56 Uhr

Hallo!

Ich hatte dir schon mal im SS-Forum geantwortet.

Ich weiß nicht, ob Du es noch gelesen hast, darum hier nochmal.

Meiner Nachbarin erging es ähnlich. Jeder Arzt meinte, sie sollen froh sein, wenn das Kind die 2500 g erreicht. Die Versorgung war auch vollkommen in Ordnung.

Letztendlich wurde die Kleine 2 Tage vor Termin geboren mit 3280 g und 51 cm. Sie wurde übrigens bei einem Ultraschall kurz vorher auf ca. 500 g leichter geschätzt.

So lange deine kleine Maus überhaupt wächst, mach dich nicht verrückt. Die Geräte sind nicht 100 % genau!

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass Du die Kleine noch etwas im Bauch behalten darfst.

LG Lena

Beitrag von .stepke. 16.06.10 - 11:20 Uhr

Huhu,

schön, dass sie noch drin ist! Na vielleicht ist es auch einfach ein zartes Mäuschen?? Solange sie weiter wächst...ich drücke die Daumen, dass sie noch etwas drin bleiben darf!
Meine Bauchmausi wurde ein paar Stunden vor ihrer Geburt übrigens auf 2700g geschätzt, heraus kam sie mit 3240g - also, Dein babylein kann durchaus auch etwas schwerer sein, auch wenn die Messungen erst zum Ende hin immer ungenauer werden...
Auf jeden Fall wünsche ich Euch alles Gute!!!

LG Stepke