Nachts Trocken werden? (sorry lang geworden)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von skadi_murmel 16.06.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

meine Maus wird am Sonntag 3 Jahre alt und ist seit einem halben Jahr tagsüber trocken.

Mit dem Nachts trocken werden dachte ich dauert noch ein wenig, weil die Windel morgens doch noch recht nass ist. Nun wollte sie aber gestern abend keine Windel mehr haben für die Nacht. Ich habe die Windel auch weg gelassen, da ich dachte wenn sie das von sich aus möchte, zwinge ich sie nicht dazu. Sie ist auch gestern noch dreimal aus ihrem Zimmer gekommen und musste pullern.

Heute morgen war jedoch die Unterlage, die Hose und das Bettlaken nass. Als sie richtig wach war und mitbekam, dass sie doch eingepullert hat, war ihr das total peinlich und sie weinte bitterlich.

Nun meine Frage. Soll ich heute abend ihr wieder eine Windel ummachen und ihr noch ein bisschen Zeit lassen? Schließlich wird sie jetzt erst 3 Jahre alt.

Gruß
Skadi

PS: Beim Mittagsschlaf in der KITA wollte sie auch keine Windel und es hat super geklappt.

Beitrag von amanda82 16.06.10 - 10:33 Uhr

Hallo!

Mach es so, wie sie es möchte.
Joel war auch tagsüber mit 2,5 trocken, beim Schlafen aber noch länger nicht. Mittags klappt es nun schon seit einem halben Jahr super, vorher gelegentlich Malheure. Nachts hatte er im Winter einige Male keine Windel, nässte jedoch immer ein. Dann wollte er lieber wieder die Windel. Habe ihm in der Zeit Pants gekauft, weil er dann schneller auf Toilette ist und es allein kann ....

Er ist jetzt 3,5 und möchte seit 1,5 Wochen keine Windel mehr nachts. Ein Mal hat er eingenässt vorletzte Nacht ... ansonsten wird er wach, weiß aber nicht warum ;-) Ich muss ihn dann anleiten, zur Toilette zur Toilette zu gehen. Wecken tu ich ihn aber nicht - er soll es ja allein lernen :-)

Im Übrigen weint er auch bitterlich, wenn er eingenässt hat. Ich bestärke ihn dann aber und sage, dass es nicht schlimm ist, dass es noch passieren kann und dass es morgen sicher besser klappt. Dann beruhigt er sich auch recht schnell #schein

LG Mandy