Seit der Geburt ständig Blasenentzündungen (trotz Antibiotika)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von gleitsmaennchen 16.06.10 - 12:28 Uhr

Bräuchte mal eure Tipps,

ich habe seit der Geburt meines jüngeren Sohnes ständig Probleme mit der Blase...
Seit Januar hab ich schon 4 Antibiotika durch.
Meine Entzündungen äußern sich nicht durch brennen, sondern meine Blase krampft kurz bevor Sie leer ist beim Wasser lassen. (der Doc meint dass sich dann die Blase zusammenlegt und die Schleimhaut dann aufeinander liegt)

Ich war erst beim Hausarzt und mittlerweile bin ich beim Urologen. Habe eine Blasenspiegelung hinter mir und nehme seit 20 Tage (vorbeugend) niedrigdosiertes AB.
Trotzdem ist die Entzündung immernoch nicht komplett weg!

Gestern wurde wieder Urin eingeschickt und da erfahr ich morgen oder am Freitag die Ergebnisse!

Ich dreh noch durch und hab langsam auch irgendwie Angst dass kein AB hilft :(

Und darf ich trotzdem Sex haben oder sollte ich bis das vorbei ist komplett verzichten?

GLG
Ela

Beitrag von gslehrerin 16.06.10 - 16:10 Uhr

Seit 8 Monaten???
Hast du es mal homöopathisch versucht?

LG
Susanne