Polizeiliche Akten lesen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mantamama 16.06.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

ist jemand hier der sich vielleicht damit etwas auskennt??

Natürlich könnte ich direkt bei der Polizei nachfragen, aber ich erkundige mich erst mal hier, ob jemand das vielleicht schon mall hatte.

Kann man polizeiliche akten einsehen?? Es geht um einen Unfall der im Jahr 1988 passiert ist. Würde gern wissen, ob ich die irgendwie einsehen kann.

LG Ramona

Beitrag von lisasimpson 16.06.10 - 13:12 Uhr

hallo!

Du hast als Unfallbeteiligter auf jeden fall ein recht auf Akteneinsicht.
ob die akten jedoch 20 jahre und länger aufbewahrt werden müssen kann ich dir nicht sagen.

lisasimpson

Beitrag von mantamama 16.06.10 - 13:48 Uhr

Das Problem besteht, das ich kein unfallbeteiligter bin, sondern es meine Mutter war, die den Unfall hatte.

LG Ramona

Beitrag von sonne.hannover 16.06.10 - 15:33 Uhr

dann hat Deine Mutter das Recht, die Akten einzusehen.

Beitrag von mantamama 16.06.10 - 15:52 Uhr

Nun ja. Der Punkt ist der, das sie bei dem Unfall gestorben ist. Ich war noch nicht mal 2 Jahre und würde gern wissen was passiert ist. Keiner weiß es, da ich adoptiert wurde.

Beitrag von sonne.hannover 16.06.10 - 15:54 Uhr

Dann wird die Sache mit Sicherheit seinerzeit vor Gericht gegangen und auch die Staatsanwaltschaft eingeschaltet gewesen sein. Gibt es darüber noch Unterlagen ? Das Gericht ist verpflichtet, Akten aufzuheben. Dort kannst Du Akteneinsicht verlangen. Wenn Du nicht weiterkommst, wende Dich an einen Anwalt.

Beitrag von mantamama 16.06.10 - 17:29 Uhr

Ich habe keine Ahnung wie das damals gelaufen ist. Aber das mit dem Gericht werde ich mal schauen, ob da was liegt. Der Unfallverursacher war nämlich der Schwager meiner Mutter, sie saßen im selben Auto - er am Steuer. Danke.

Beitrag von anika.tomai 16.06.10 - 18:34 Uhr

solch unterlagen werden 10 oder 30jahre aufgehoben, dann vernichtet...bin mir grad nicht so sicher...
viel glück!!!#liebdrueck

Beitrag von motte1986 16.06.10 - 18:05 Uhr

jugendamt hat auch nix?

lg

Beitrag von mantamama 16.06.10 - 21:01 Uhr

Da bin ich schon seit Montag dran anzurufen. Heute wurde mir doch tatsächlich die Nummer von dem Mann gegeben, der das damals alles geregelt hat. Nur erreicht habe ich ihn heute nicht. Alle ziemlich schwer erreichbar. Werde es aber die Woche noch weiter versuchen. Eventuell könnten die ja auch was haben. Könntest recht haben.

LG

Beitrag von mapue 17.06.10 - 13:49 Uhr

Ja ich kenn mich aus, wirste leider nicht kriegen :-(
Selbst Beteiligte hätten die Akteneinsicht garantiert nicht bekommen!
Rechtsanwälte ja, mit Grund, aber auch nicht alles; ggfls. gefiltert.

LG