Bin sehr hibbelig......uns sehr ängstlich! (Sorry, lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von casado79 16.06.10 - 12:44 Uhr

Hallo Leute#winke,

also, ich hatte am 18.05 meine letzte Mens und da wir schon so lange üben (seit 2007, Spermiogramm ist ok)und nach einer BS rausgekommen ist, dass ein Eierstock 100% und der andere nur 50% durchlässig ist, bin ich in Behandlung bei meinem Doc, der immer am 12. Zyklustag ein Ultraschall und eine Blutabnahme macht.

War also Ende Mai auch wieder zum Ultraschall und der Doc hat ein Ei endeckt, das auf Befruchtung wartet, auch noch im gesunden Eierstock - Juchhuuu!!!!!!!

Also hatten mein Menne und ich ab diesem Tag schön alle 2 Tage Sex. Nun bin ich zwei Tage vor NMT, habe Brustziehen wie vor der Mens, aber keine Unterleibschmerzen wie sonst ca. drei Tage vor der Mens! Gestern hatte ich den ganzen Tag Magenschmerzen (also das ist ja eigentlich kein Anzeichen, mir war ja nicht übel oder so). Habe kein ZB, messe auch nicht. Nun meine Frage, wann findet normalerweise der Eisprung statt, wenn der Doc bereits ein Ei enddeckt hat???

Bin jetzt einfach sehr aufgeregt, man bildet sich ja auch alles mögliche ein, wenn man sich ein Baby wünscht! Und da mein FA ein Ei im Eierstock enddeckt hat, bin ich warscheinlich sooo glücklich, dass ich mir evtl etwas vormache.

Habe bereits ganz früh in der letzten Woche (ich weiß, dass das blöd war) einen SST gemacht, der negativ war. Ich denke ich werde wirklich frühestens Mitte nächster Woche einen Test machen, wenn ich wirklich um einiges drüber bin. NMT wäre bei mir der 18.06, da ich ziemlich regelmäßig einen 30Tage Rythmus habe. Was meint Ihr?

Danke fürs Zuhören. Vieleicht antwortet ja jemand?

Viele Liebe Grüße von Casi

Beitrag von lierk 16.06.10 - 12:48 Uhr

Also wenn Du nen 10er Test nimmst, dann denke ich kannst Du am NMT auch testen... DA reagieren die eigentlich meistens positiv, am besten mit dem Morgenurin...

Ich drück Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass es geklappt hat...

Beitrag von casado79 16.06.10 - 12:51 Uhr


Danke Lierk fürs Daumendrücken, kann ich gebrauchen!!!!! Wenn ich es gar nicht aushalte teste ich vielleicht am WE wirklich mit nem 10er!

Wenn mein FA ein Ei enddeckt, wie lange dauert es ungefähr, bis es dann springt?

Dir auch weiterhin viel Glück!

Gruß, Casi

Beitrag von lierk 16.06.10 - 12:57 Uhr

Wie lange das "Ei zum springen braucht", weiß ich leider auch nicht genau!!!

Beitrag von xevi-2009 16.06.10 - 12:54 Uhr

Wie groß war denn das Eibläschen?
Bei mir war's so, dass eins mit 22mm Durchmesser einen Tag nach dem Ultraschall geplatzt ist (20-25mm braucht's zum Eisprung), 5 Tage vorher war es noch 11mm klein.
Ein 10er Test sollte theoretisch schon was anzeigen, wenn dein Zyklus so regelmäßig ist.

Beitrag von casado79 16.06.10 - 12:59 Uhr


Hi Xevi,

das Eibläschen war 19mm groß. Also demzufolge könnte (falls es nicht geplatzt ist) mein Eisprung 2-6 Tage nach dem US gewesen sein? Richtig?

Mein Zyklus ist wirklich relativ regelmäßig. Nur nach der Bauchspiegelung im Januar war er 3 Tage länger, danach wieder normal 30 bis max. 31 Tage.

Lg, Casi