Bin so Enttäuscht und weiß nimmer weiter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fuemchen 16.06.10 - 12:48 Uhr

Hallo,
gestern war ich zur Anmeldung zum KS in der Klinik, da war ich vor 2 1/2 Wochen zum Notdienst schomn, dabei haben wir entschieden, daß ich hier Entbinden werde. Da ich total zufrieden war. (Ich hatte vor in einer klinik mit Kinderklinik zu Entbinden, da meine große Tochter ein "Frühchen" war)
Wer mag kann alles Nachlesen, was an diesem Sonntag passiert ist:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2656226&pid=16833760


Ich kam gestern ans CTG, dabei fragte ich, wen der KS gemacht wird wird ja ein Katheder gelegt, wofor ich ganz arg Angst habe, damals in ÖHR. wo ich meine Tochter entbunden habe, wurde er erst nach der PDA im OP gelegt, daß war mein Wunsch.
Die Hebi sagt:
Nein, daß wird bei uns im Kreißsaal gemacht, Sie können aber ein Betäubungsspray in die Harnröhre bekommen, dan tut es nicht so arg weh !! !!#schock
Das war der erste schock.
CTG war gut, dan kam das Gespräch mit der Ärztin.
Sie fragte: Warum ein KS?
Ich sagte: Mein FA findet es so besser, da ich zuwenig Fruchtwasser habe, was auch auf der Überweißung steht, und ich starkes Asthma habe, anfangs von der SS hatte ich eine Lu-Fu von unter 30%.
Sie: Ok dan Untesuche ich Sie erst mal.
Sie Untersuchte mich per Ultraschall,und sagte das Kind wiege ca. 2500-2700g. Und Fruchtwasser sei wirklich arg wenig da. Sie meinte es müße Berücksichtigt werden, daß das Kind 1 Woche früher ist, laut Ultraschall. Abe sie möchte noc mit dem OBERARZT reden.
Als sie zur Türe raus ging, stand da eine Ärztin, die holte sie herein.

Sie erzählte alles. . . . . .
Dan wurde ich gefragt: (Ich verstand die Ärztin kaum, Ich habe nix gegen Ausländer, wirklich nicht, aber ich finde, Ärzte die Operieren sollte man verstehen und sie sollten sich gut ausdrücken können)
Warum wollen sie KS?
Ich: Weil zuwenig FW da ist, und mein FA meinte das werde eine schwere Geburt.
Sie: Ach schwere Geburt, das ist auch irgendwan vorbei!!!!!#schock
Bla Bla Bla Ob ich wisse was ein KS bedeutet und und und.
Ja das weiß ich meine erste Tochter kam per KS auf die Welt . . .
Dan hat sue mich gefragt ob ich mein AsrhmaSpray immer brauche. Ich sagte ja. Warum ich es brauchen würde #klatsch

Sie machte einen Termin aus der 29.06.
Ich ging weinen raus.
Mein FA erreichte ich nicht mehr, da sie Mittagspause hatte.
Während der Heimfahrt redeten wir, soweit das möglich war, den ich Heulte nur.
Was tun? War jetzt die Frage, ich will nicht dort Entbinden.
Ich rief in einem anderen KH an, umzu Fragen ob, sie das Baby erst in der 39 SSW holen würden, da ich Angt habe, das dieses Baby auch wieder so ein kleines Geburtsgewicht hat.

Am Abend rief ich den FA an, um eine NEUE Überweißung zu bekommen. Da meinte die Sprechstundenhilfe: Ja das geht nicht so einfach, da muß ich erst mit der FÄ reden, wir Rufen Sie zurück !!
In der Zwischenzeit, rief mein Mann in Öhringen im Kreißsaal an, um mit einer Hebamme zu Reden. Sie sagte wir sollen uns keine Gedanken machen, acuh wen wir nun einen KS Termin haben, das können wir noch Absagen. Vertrauen MUß in einer Geburtsklinik da sein, sonst hat es keinen Wert!!
Da ich imer noch Heulte rief er danach noch bei meiner Krankenkasse an, und fragte ob ich eine zweite Überweißung bekomme oder nicht. SIe meinte, eine zweite Meinung DARF ich mir holen.
Als um 19 h derFA immer noch nicht angerufen hatte, rief mein Mann dort an, erst nach dem 4. Anruf ging jemand ans Telefon hin. Es war eine andere Sprechstundenhilfe.
Sie sagte, daß sie schon gewartet haben das ich endlich die Überweißung abholen werde. Leiderhaben sie heute nun zu. . ..
Aber das ,mit der Überweißung ist KEIN Problem.

Heute habe ich in Öhr. angerufen und einen GTermin für nächsten Do. bekommen, recht Spät, aber wir haben uns nunentschieden in en "Normales" KH zu gehen.
Bin mal gespannt, wan sie dort den KS machen wollen.


LG sendet
Tina mit Finja Marie Inside

Beitrag von kc2009 16.06.10 - 12:55 Uhr

Meine Güte - so viel Durcheinander #liebdrueck

Ich will Dir nur Eins sagen: Bis zum schluss bleibt es Deine Entscheidung wo Du entbindest und fertig. Mach Dir nicht so viele Gedanken...

LG

Beitrag von fuemchen 16.06.10 - 12:57 Uhr

Da mein FA gesagt hat, das es eine Schwere Normale Geburt werden würde. Habe ich Angst, daß ich mich noch nicht Vorgestellt habe, und aber die Fruchtblase Platzt.
Und dan ??#zitter


LG sendet
Tina

Beitrag von kc2009 16.06.10 - 13:15 Uhr

Dann kommst Du trotzdem dran...

Das ist doch in jedem Krankenhaus so. Du wirst schon noch genug Zeit haben zu sagen was Dein FA alles zu Dir gesagt hat.

Alles Gute!

Beitrag von nanunana79 16.06.10 - 12:57 Uhr

Hey,

ich hoffe, es geht Dir wieder etwas besser?
Die meisten FÄ möchten die Frauen doch noch von einer normalen Entbindung überzeugen. Aber wenn Du, Dein Mann und Dein FA Euch einig seid, lass Dich da nicht beirren.
Mit Katheter solltest Du Dir auch nicht zuviel Stress machen. Das macht jedes KH unterschiedlich. Wenn Du Angst davor hast, sag das den Leuten und die können sich bestimmt darauf einstellen. Einen Katheter gelegt zu bekommen, ist sicherlich nicht das schönste Erlebnis das man haben kann, aber schmerzhaft ist das eigentlich nicht.

Wenn Du Dich für ein anderes KH entscheidest kannst Du das jederzeit machen. Wenn Du als Notfall irgendwo hinkämst, würde man Dich ja auch ganz ohne Überweisung behandeln.

Ich wünsche Dir alles Gute

Beitrag von jahleena 16.06.10 - 12:57 Uhr

Ich wunder mich gerade ein bisschen wieso du die ganze Zeit "heulst" ?
Haben dich die Fragen der Ärzte so verletzt? Versteh deinen emotionalen Aufruhr nicht ganz..

Beitrag von fuemchen 16.06.10 - 13:05 Uhr

Ich heule aus Enttäuschung, da ich wirklich gedacht habe das richtige KH gefunden zu haben, was ich aber leider nicht tat

Beitrag von pu-tschi 16.06.10 - 13:24 Uhr

Hallo Fuemchen,

zuerst mal: Nicht aufregen.

Und dann: Heulen hilft Dir nicht weiter.

Sag den Ärzten im Krankenhaus klar, wie DU es haben willst.
Du bist Kunde und bezahlst- Du entscheidest. Die Ärzte können Dir gerne ihre medizinische Meinung mitteilen.
Wenn Du den Blasenkatheter erst nach der PDA willst (ich übrigens auch), dann sag das und besteh drauf. Notfalls willst Du den Chefarzt sprechen und drohst damit, in ein anderes Krankenhaus zu gehen.

Wenn Du allerdings nur heulst, ohne klar und deutlich und mit etwas Nachdruck Deine Wünsche zu äußern, wird niemand tun, was Du willst.

Also: Weniger heulen, sondern informieren und einfordern!

Lg und viel Erfolg,
Putschi