Beißring vs. Veilchenwurzel vs. Möhre

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stellaria 16.06.10 - 13:41 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich forsche im großen Internet grad wegen einer Zahnungshilfe.

Da gäbe es den Beißring, der evtl mit Schadstoffen belastet ist,
die Veilchenwurzel, die evtl ein guter Nährboden für Bakterien ist,
oder die ökovariante, eine geschälte Möhre...von der evtl abgeknabberte Stückchen verschluckt werden können.

Mich würde mal interessieren was ihr so nutzt!

Lieben Gruß, Stellaria

Beitrag von crazydolphin 16.06.10 - 13:42 Uhr

beißring ;-)

find ich immernoch am sichersten :-p

Beitrag von karimba 16.06.10 - 13:51 Uhr

Hallo,
da unsere Maus schon mit 16 Wochen Zähne bekommen hat, waren die Beißringe für sie noch schlecht zu halten. Ich habe ihr dann eine ganz kleine Veilchenwurzel gekauft. Statt Möhre haben wir mal Gurke gehabt.
Am Ende war alles nicht der Renner und die Maus benutzt die Faust;-)

...und weil man ja alles haben muß, hatte ich das auch;-)
http://www.baby-walz.de/dmc_mb3_search_pi1.num/10000/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Tommee+Tippee/product/879479/L/0/Kuehl-Beissring.a930.0.html
aber das hat schon garnicht in den kleinen Mund gepaßt...

Fazit: bei uns liegt alles eigentlich nur rum.

LG

Beitrag von zweiunddreissig-32 16.06.10 - 13:52 Uhr

Beißring ist trotz möglichen Schadstoffen am sichersten. Mehrmals auskochen vor dem ersten Gebrauch, damit zumindest ein Teil weggeht.
Dein Kind hat den Ring ja nicht 24 Stunden im Mund.

Beitrag von magic84 16.06.10 - 14:38 Uhr

Beißringe findet Robin blöd, Möhren mag er nicht, von Dentinox halt ich nix, also haben wir die Veilchenwurzel. Die häng ich einfach alle 2-3 Tage (wenn sie genutzt wurde) in nen Topf kochendes Wasser und lass sie 10 Minuten blubbern.

LG, Magic

Beitrag von lieka 16.06.10 - 15:49 Uhr

Mein süßer hat für sich große Holz Knöpfe entdeckt (hoffentlich bekomme ich jetzt hier keinen auf den Deckel ). Er hat immer die Festmachdinger (sehen aus wie Große Knöpfe) an den Schnullerketten sich in den Mund gesteckt und drauf rum gebissen dann hab ich ihm einfach paar große (unbehandelte) Holzknöpfe gekauft und an so ne Schnullerkette gemacht und er ist glücklich.
und wenn dein süßer auf einem Stofftier/Kuscheltuch rum kaut und da Keime dann drinn sind kannst du auch nicht mehr machen außer Waschen.

Beitrag von melle_20 16.06.10 - 16:09 Uhr

Also wir haben auch ne Veilchenwurzel...

Ich geh abends her und koch sie ab ( so ca 10-15min) und lasse sie dann trockenen und am nächsten tag gehts von vorne los...

Unser kleiner hat 100 Beisringe glaub ich hier liegen, mit Gel ohne Gel, mit solche erhöhungen er will sie einfach nich...Die veilchenwurzel hingegen ist sein bester begleiter....

Was man aber auch noch nehmen kann was wir haben ist eine Fenchelknolle kaufeb und davon so ein Stengel weg machen das mag er eigentlich auch ganz gerne....

LG

Beitrag von schnuppell 16.06.10 - 17:20 Uhr

Hi,

ich selber habe als Kind meinen Beißring geliebt :-) Allerdings habe ich von vielen Freundinnen viel Gutes von Veilchenwurzeln gehört. Falls Dir ein Beißring vorschwebt, kannst Du hier mal schauen: http://www.biobay.de/shop/zahnpflege-fuer-babys/ Das sind alles Produkte, die auf Schadstoff-Freiheit geprüft wurden, bzw. ökologisch sind.

LG

Beitrag von strahleface 16.06.10 - 20:42 Uhr

Hey,

also wir haben einen Kühlbeißring und eine Veilchenwurzel und benutzen beides. Mal mag sie es lieber wenn es ordentlich kalt ist und mal findet sie die härtere Veilchenwurzel besser. Wenn Dein Kind seine Finger in den Mund steckt und vorher über den Boden gerobbt oder gekrabbelt ist werden sich wohl mehr Bakterien im Mund wiederfinden als vom Beißring oder der Veilchenwurzel. Bei uns wird sie alle paar Tage einfach kurz abgekocht.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von repti 16.06.10 - 23:34 Uhr

Hi

Der Beisring vom d&m soll gut sein .... wir haben ihn, aber Madleen nimmt ihn nicht.
Wir hatten eine Veilchenwurzel, die hatte sie aber nur kurz im Mund .... nach dem auskochen landete sie im Müll. Ich fand sie eklig #schwitz .
Wenn Madleen Zahnschmerzen hat, schmiere ich auf das Zahnfleisch "Dentinox". Das hilft wenigstens ;-) !

Lg

Beitrag von repti 16.06.10 - 23:37 Uhr

.... sorry, meinte Beißring
............................................................... man sollte nach einer Muskellockernden-Tablette nichts mehr schreiben :-) !