essverweigerer!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von butterflyeffekt 16.06.10 - 13:43 Uhr

Hallo,
Ich muß mal nachfragen was ihr so macht.
Mein Sohn fast 22mon. möchte nichts essen er fordert immer trinken oder bonbon.
ich bin inpunkto bonbon hart die bekommt er nicht wenn er nichts isst.
Was macht ihr um eure mäuse zum essen zu bekommen??
Trinken kann ich ihm ja nicht verbieten er bekommt meistens stark verdünnte saftschorle oder h milch.
Habt ihr ein paar tipps wie ich ihn zum essen bekomme!
Danke im vorraus.
LG Butterflyeffekt.

Beitrag von jumarie1982 16.06.10 - 14:02 Uhr

Hm, wie sieht denn son Essen bei euch aus?

Ihr sitzt alle am Tisch, jeder hat seinen Teller und verschiedenes Essen vor sich stehen, alle beginnen zu Essen.
Und dann?
Dann isst er keine Bissen und fordert Trinken oder Bonbons?

Und du machst dann was?
Erzähl mal, damit man sich das besser vorstellen kann!

Und beim Trinken:
wieso Saftschorle oder Milch?
Milch ist doch kein Getränk. Wieviel trinkt er denn? Ist e deshalb vielleicht satt?

Beitrag von butterflyeffekt 17.06.10 - 09:00 Uhr

hallo also,
morgens frühstücken wir eigentlich immer,wenn zumindest setz ich ihn mit an den Tisch biete ihm was an und er sagt dann trinken ,Kakao und wenn ich ihm sage er möchte bitte etwas essen, dann bekommt er etwas zu trinken.
Dann macht er so lange stunk bis er runter vom stuhl will und dann fordert er trinken.
Mittags versuche ich immer zur gleichen zeit essen zu machen aber dann ist er zu müde und weint also hab ich das essen vorverlegt.
Er manscht dann nur im essen rum,bis ich dann sage er soll doch bitte ein wenig essen .Füttern lassen will er sich auch nicht mehr dann dreht er sich weg und motzt.Nur mit zwang krieg ich was rein.Wir sitzen alle zusammen am tisch und jeder bekommt das gleiche.
Er isst zwar was aber das isst ein spatz (er hat immer gut gegessen).Das geht so weit das er nur weint und fordert dann kakao (er bekommt noch so ein trinkbecher mit kautschuk schnabel).Dann sag ich nein er bekommt etwas zu trinken aber im becher ,das will er natürlich nicht dann ist das geschrei so schlimm das er in die haia will dann leg ich ihn hin.Wenn er dann wieder wach wird, will er wieder kakao dann bekommt er welchen.
Wenn er wieder fit ist läuft er so rum und irgentwann geht an die süßigkeiten und bedint sich selber jetzt hab ich schon alles hoch gelegt das er nicht mehr rankommt und abends das gleiche.
Mit trinken und kakao er diskutiert dann mit mir ob der kakao warm oder kalt sein soll.
ja so sieht es aus ich hoffe du versteht was ich da geschrieben hab.
LG

Beitrag von kathrincat 16.06.10 - 17:53 Uhr

milch ist kein trinken sonder nahrung, kein wunder wenn er nichts will. kinder über 1 jahr sollten nicht mehr als ca. 300gr milchprudukte am tag zu sich nehmen.

ihr setzt euch zusammen am tisch und er isst oder isst nicht, seine entscheidung, du lässt ihn mit dem thema in ruhe.

Beitrag von hej-da 16.06.10 - 21:20 Uhr

Aber es steht doch nirgendwo, dass er einen ganzen Liter Milch trinkt, oder?

Warum denn so unfreundlich?:-p

Beitrag von kathrincat 17.06.10 - 07:29 Uhr

aber du hast geschieben milch oder saftsch., und da geht man aus das es öfters am tag milch gibt, und da über 300gr nicht gut ist für kinder über 1jahr wo alles reinzäht auch butter, oder sachen die im essen sind, solltest du aufpassen mit milch und ausserdem ist je kein getränk sondern nahrung, das er dadurch kaum was essen will ist ja kein wunder.

Beitrag von kathrincat 17.06.10 - 07:30 Uhr

ups du hast ja garnicht das eröffnet, naja unfreundlihc war ich aber ja auch nicht.:-p

Beitrag von hej-da 16.06.10 - 21:19 Uhr

Hallo!

Tipps habe ich leider nicht für dich, aber ich dachte, dass du dich vielleicht freust, eine nett formulierte Antwort zu lesen.:-D
Vielleicht könnte dir das Buch "Mein Kind will nicht essen" von Carlos Gonzalez helfen......

LG