wir wissen nicht miteinander umzugehen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unglückliche 16.06.10 - 14:44 Uhr

hallo,

ich habe gestern schon einmal geschrieben. wir versuchen nun unseren alltag zu bestreiten, ganz ohne alkohol und pc. er hilft viel im haushalt und wir reden viel mit einander.

nur kommen wir nicht weiter. er weiß nicht, wie er sich mir gegenüber verhalten soll. darf er mich in den arm nehmen? gibt es einen kuß zur begrüßung? darf er sich abends im bett ankuscheln?

das sind so sachen, wo ich selbst nicht weiß, was ich will. klar, ist das schön, wenn er mich in den arm nimmt, ich kenn es ja auch nicht anders, dennoch fühle ich mich dann nicht ganz wohl. es fühlt sich falsch an.

nun hat er mich gestern gefragt, wie lang er denn warten soll? soll er sich jetzt hier ein halbes jahr lang den "arsch aufreißen", um dann doch im endeffekt von mit den laufpaß zu bekommen?

es ist alles so schwierig :-( ich lebe mit diesem mann seit meinem 18. lebensjahr zusammen. ich kann doch nicht einfach sagen "das wars und tschüß".

ich hab nicht mal jemanden, dem ich mich anvertrauen kann und der mir vielleicht ratschläge oder meinungen sagen könnte :-(


himmel, ich bin 30 jahre alt, ich muß doch wissen, was ich WILL :-[


Beitrag von sonne.hannover 16.06.10 - 15:27 Uhr

"ich kann doch nicht einfach sagen "das wars und tschüß"."
Und warum nicht ? Andere Paare trennen sich auch, wenn es einfach nicht mehr geht.....

Beitrag von emestesi 16.06.10 - 15:37 Uhr

Hallo,

wenn ich es richtig verstehe, habt ihr eine ausführliche Aussprache getroffen. Ihr habt nun eine völlig neue Situation und für beide ist es schwer, mit dieser Wahrheit erst einmal umzugehen. Stellt euch doch jetzt nicht die Frage nach Umarmen etc. pp., sondern gebt Gefühlen nach. Wenn du das Gefühl hast, dass es falsch ist, dann ist da auch was dran. Und wenn du glaubst, dass du nicht offen nach vorn schauen kannst, ohne an das "vorher" zu denken bzw. immer wieder nach hinten gucken musst, was war, hat es einfach keinen Sinn mehr.

LG Emestesi

Beitrag von lichtchen67 16.06.10 - 16:21 Uhr

Naja.. damit man weiß und lernt (wieder) miteinander umzugehen suchen andere Paare therapeutische Hilfe und/oder Unterstützung von außen. Sicher sinnvoll, wenn Du Dir Deinen Post nochmal durchliest... ihr seid beide mit der Situtation offensichtlich überfordert.

Lichtchen