Autsch

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von krikri75 16.06.10 - 14:54 Uhr

Ich sitze im Büro und fasse es gerade nicht:

Nicht nur meine Lieblingskollegin und Freundin, die 4 Wochen "schwangerer" ist als ich es vor meiner MA war - nein, nun stand eine zweite vor mir, die strahlend berichtet, dass sie gestern beim FA war und bereits in der 14. SSW ist OHNE dass sie es wusste!

Aua!!!! #schock

Ich finde es so schön, dass sie gleich im 1. ÜZ schwanger geworden ist und die kritischen ersten 12 SSW auch direkt hinter sich gebracht hat, ohne nur eine einzige Sorge.

Und doch tut es mir gerade so weh!! Scheiße!

Und ich?
Wische mir die Tränen ab und gehe in meinen Termin um 15 Uhr.

Verdammt, wieso ist das Leben manchmal so grausam?!

Beitrag von yorks 16.06.10 - 15:58 Uhr

#liebdrueck

Das tut mir leid für dich.

Beitrag von krikri75 18.06.10 - 23:16 Uhr

Lieben Dank! Jedes gute Wort tut einfach gut...

Beitrag von juliet76 16.06.10 - 16:15 Uhr

Deine Kollegin übertreibt wahrscheinlich hat sie 14 Wochen keine Mens gehabt? und war ihr das nicht suspekt und hat nicht getestet, ja schön 14 Wochen hat sie es verheimlicht bis sie sich 100 % sicher ist das alles okay verläuft und danach ihren Kollegen erzählt, damit sie vorher sich nicht zu sehr Gedanken darüber macht und reinsteigert. Glaub nicht alles was die anderen erzählen. Ich gib dir Recht es ist ein blödes Gefühl, wenn um dich schwangere sind und bei einen die SS abgebrochen wurde. Grad im Sommer fällt das einen mehr auf.

Viel GlücK!

Beitrag von krikri75 18.06.10 - 23:11 Uhr

Das Absurde ist, dass sie es wohl echt nicht gemerkt hat.

Sie hat die ganze Zeit an ihrem Haus renoviert, war feiern, hat kontinuierlich geraucht und hatte monatlich Blutungen. Ich hoffe, dass es ihrem Baby gut geht.

Und doch: Ich finde es so gemein! Ich sollte jetzt in der 17. SSW sein. Weiß schon, dass ihre SS nichts mit mir zu tun hat. Und dennoch hat mich das eiskalt erwischt, es zieht mich einfach runter.

In der Abteilung sagen alle: Na, Du bist die nächste! Und ich denke: Ihr habt sowas von keine Ahnung...

Eine Lektion in Demut.

Danke für Deine guten Worte!
Krikri

Beitrag von schnullerbacke07 16.06.10 - 18:18 Uhr

halt dich mit deinen gedanken nicht damit auf dass andere schwanger werden nur du nicht. bzw. das es bei anderen gut verläuft.
es kommt eben wie es kommt.

dreh die uhr gedanklich etwas zurück und denke nicht daran das es bei dir nicht geklappt hat.-


ich versuche es auch.

alles gute

Beitrag von krikri75 18.06.10 - 23:23 Uhr

Ich versuche daran zu glauben, dass ich wieder schwanger werde. In irgendeiner doofen Ecke sitzt nun ein blöder Zweifel. Und gleichzeitig habe ich Zuversicht. Oder abwechselnd.

Es kommt mir alles so verkehrt vor. Ich habe schon vor dem Test gespürt, dass ich schwanger war und direkt alle möglichen Symptome gehabt: Ziehen in der Brust, Gerüche, die ich nicht ertragen konnte, eine bleierne Müdigkeit... Und meine Kollegin merkt nix, arbeitet, raucht, feiert und ist auf einmal - peng - in der 14. SSW. Ich wäre in der 17. gewesen.

Ich danke Dir für Deinen vernünftigen Rat! Vielleicht sollte ich manchmal mehr Ratio walten lassen.

Wünsche Dir alles Liebe und uns beiden baldige Kugelbäuche!
Krikri